Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Renault Kangoo E-Tech Electric: Familien-E-Transporter

Renault Kangoo E-Tech Electric
Familientransporter unter Strom ab 39.300 Euro

Renault stockt die Kangoo-Familie um den vollelektrischen E-Tech Electric auf. Der Familientransporter schafft 285 Kilometer Reichweite. Zu haben ist er ab 39.300 Euro.

Renault Kangoo E-Tech Electric
Foto: Renault

Angekündigt war sie schon, die vollelektrische Pkw-Version des Hochdachkombis Renault Kangoo. Premiere feierte der elektrische Familientransporter mit dem Beinamen E-Tech Electric im Oktober 2022 auf dem Pariser Autosalon. Jetzt kann er auch bestellt werden.

Bis auf den Antrieb unterscheidet sich der Kangoo E-Tech Electric nicht von seinen mit Verbrennerantrieben bestücken Schwestermodellen. Er bietet auf zwei Sitzreihen Platz für bis zu fünf Passagiere. Zusätzlich können maximal 850 Liter Gepäck geladen werden. Wird die längs verschiebbare Rückbank umgeklappt, dann passen sogar bis zu 2.500 Liter Ladegut in den Kangoo.

Unsere Highlights

Geringe Änderungen außen und innen

Optisch geht der Kangoo E-Tech Electric nur durch den individuellen Kühlergrill auf Distanz zu seinem Pendant mit Verbrennungsmotor. Der Ladeanschluss liegt hinter dem Renault-Emblem. Im Cockpit erkennt man die Elektroversion an den spezifischen Grafiken im Zehn-Zoll-Digital-Cockpit.

Völlig eigenständig präsentiert sich allerdings der Antrieb. Unter der vorderen Haube sitzt ein 90 kW (122 PS) und 245 Nm starker Elektromotor, der die Vorderräder antreibt. Strom zapft dieser aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer voll nutzbaren Kapazität von 45 kWh. Der aus acht Modulen bestehende Energiespeicher sitzt unter dem Fahrzeugboden. Die maximale Reichweite nach WLTP liegt bei 285 Kilometern. Kombiniert werden kann der Kangoo mit einem Elf-kW-Dreiphasen-Wechselstrom (AC)-Ladegerät für das Laden zu Hause, einem 22-kW-Wechselstrom (AC)-Ladegerät, das den Antriebsakku in 2,5 Stunden von fünf auf 80 Prozent auflädt, oder einem 22-kW-Schnelllader für 80-kW-Gleichstrom (DC), mit dem sich an Schnellladesäulen in nur 30 Minuten Strom für 170 Kilometer Fahrstrecke "tanken" lässt. Natürlich lädt der Akku auch per Rekuperation. Hier lassen sich drei Stufen einstellen.

Preise ab 39.300 Euro

Zu haben ist der neue Kangoo E-Tech Electric in den Ausstattungs-Levels Equilibre und Techno. Als Grundpreise nennt Renault 39.300 Euro für den elektrischen Kangoo in der Equilibre-Ausstattung mit dem kleinen Ladegerät. Für das größere Ladegerät werden 1.500 Euro Aufpreis verlangt. Der Kangoo E-Tech mit Techno-Paket kostet ab 42.000 Euro. Auch hier muss das größere Ladegerät extra bezahlt werden. Gemessen am nahezu baugleichen Schwestermodell Mercedes EQT kommt der Kangoo direkt günstig daher. Der Mercedes ist nicht unter 49.000 Euro zu haben.

Umfrage
Halten auch Sie den Elektroantrieb für den richtigen Weg in die Zukunft?
54403 Mal abgestimmt
Nein, die CO2-Einsparung ist nicht so hoch, dass es sich lohnenwürde, die Nachteile in der Praxis in Kauf zu nehmen.Ja, E-Autos brauchen weniger Energie, emittieren insgesamt weniger CO2 und das Thema Reichweite erledigt sich wegen zunehmender Energiedichten und Ladegeschwindigkeiten der Akkus.

Fazit

Renault stockt die Kangoo-Familie um einen vollelektrischen Familientransporter auf. Der schafft mit einer Batteriefüllung bis zu 285 Kilometer und soll alle Raumwunder-Qualitäten mitbringen, die auch der normale Kangoo bietet. Den übertrifft er allerdings im Grundpreis um satte 13.000 Euro. Da tröstet es wenig, dass Mercedes für den nahezu baugleichen EQT nochmal rund 10.000 Euro mehr verlangt.