F1 Crazy Stats GP China
Norris und Hülkenberg vor neuen Rekorden

GP China 2024

Es gibt Rekorde in der Formel 1, die eigentlich keiner haben will. Lando Norris und Nico Hülkenberg könnten schon in Miami unfreiwillig neue Bestmarken setzen. In den Crazy Stats blicken wir noch einmal auf die verrückten Zahlen von Shanghai.

Lando Norris & Nico Hülkenberg - GP Monaco 2023
Foto: Wilhelm

Der Siegerpokal vom China-Grand-Prix hatte Max Verstappen in seiner Sammlung noch gefehlt. Das lag allerdings auch daran, dass die Formel 1 wegen Corona seit 2019 einen großen Bogen um die Metropole am Pazifik gemacht hatte. Im sechsten Anlauf hat es nun endlich geklappt mit dem ersten Rennsieg des Niederländers auf chinesischem Boden.

Damit gibt es nun nur noch ein Rennen im aktuellen Kalender, bei dem Verstappen noch nicht auf die oberste Stufe des Treppchens klettern konnte. Beim Grand Prix von Singapur stand der Weltmeister zwar schon sieben Mal am Start, doch neben einem Ausfall gab es hier bisher nur die Plätze 2,3,5,6,7,8 für den Red-Bull-Piloten.

Unsere Highlights
Lando Norris - Formel 1 - Shanghai - GP China 2024
xpb

Für Lando Norris gab es wieder einmal nur einen kleinen Pokal - zum 15 Mal in seiner Karriere.

Norris vor dem Durchbruch

Lando Norris hat seine Sammlung von Siegerpokalen noch gar nicht begonnen. Daran änderte auch eine gute Leistung in Shanghai nichts. Wieder einmal verhinderte Verstappen den ersten Formel-1-Erfolg des Briten. Zum achten Mal landete Norris in seiner Formel-1-Karriere auf Rang zwei, sechs Mal davon hinter seinem Kumpel Verstappen.

Den Rekord für die meisten Podiumsplätze ohne einen einzigen Sieg hatte der McLaren-Pilot schon in Melbourne aufgestellt. In Down Under sammelte er den 14. Pokal – also einen mehr als Nick Heidfeld. In Shanghai durfte Norris nun zum 15 Mal mit Champagner spritzen. Damit egalisierte er eine alte Bestmarke, die gleich von vier Fahrern gehalten wurde.

Auch Eddie Irvine, Mika Häkkinen, Jean Alesi und Patrick Depailler standen 15 Mal in Folge auf den unteren beiden Stufen des Podiums. Bei allen vier Fahrern folgte danach aber irgendwann auch noch der erste Sieg. Würde Norris beim nächsten Podium ebenfalls gewinnen, könnte er sich den Rekord also mit den genannten Kollegen teilen.

Nico Hülkenberg - Haas - GP China 2024 - Shanghai - Formel 1 - Sprint - 20. April 2024
xpb

Nico Hülkenberg startete in Shanghai seinen 208. Grand Prix. Auf den ersten Pokal wartet er noch immer.

Hülkenberg ebenfalls sieglos

Ein weiterer zweiter oder dritter Platz würde ihm die alleinige Bestmarke für die meisten sieglosen Podiumsbesuche in Folge bescheren. Sollte es danach doch noch irgendwann mit einem Erfolg klappen, dann hätte er auch noch den Rekord für die meisten Podiumsplätze vor seinem ersten Sieg inne.

Auch Nico Hülkenberg ist bei den ungeliebten Rekorden dabei. 208 Rennen ohne ein einziges Podium sind einmalige Spitze. In dieser Kategorie liegt Adrian Sutil mit 128 Starts weit abgeschlagen auf Rang zwei. In Miami kann Hülkenberg auch noch Andrea de Cesaris als Fahrer mit den meisten Starts ohne Sieg überholen. Der Italiener hatte in seiner Karriere ebenfalls 208 Mal teilgenommen, ohne eines der Rennen zu gewinnen.

In der Bildergalerie haben wir noch weitere interessante Zahlen für Sie gesammelt. Wir verraten zum Beispiel, in welcher Kategorie Max Verstappen Lewis Hamilton in Miami überholen könnte, welches das letzte Rennen war, bei dem kein einziges Auto überrundet wurde und wann zuletzt drei Teams nach den ersten fünf Grands Prix der Saison ohne Punkte dastanden.