Fahrernoten GP Mexiko 2023
Wer ist Verstappen auf den Fersen?

GP Mexiko 2023

Max Verstappen setzt seine Siegesserie fort. Doch im Schatten des Niederländers hatten andere ihre Sternstunden. Charles Leclerc mit der Pole Position, Lewis Hamilton mit seinem Kampfgeist und Lando Norris mit seiner Aufholjagd.

Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP Mexiko 2023 - Rennen
Foto: xpb

Max Verstappen hat wieder einmal zugeschlagen. Auch wenn er die erste Startreihe an die Ferrari-Piloten abgeben musste, bekommt er die Note 10. Weil er schon beim Start souverän den Normalzustand wiederherstellte, weil er auch beim Re-Start Lewis Hamilton hinter sich hielt, obwohl der Mercedes-Pilot weichere Reifen und Windschatten hatte, und weil er sich sein Tempo nach Belieben einteilte.

Im Schatten des Alleinunterhalters zeigten Lewis Hamilton, Charles Leclerc, Lando Norris, Daniel Ricciardo und Nico Hülkenberg die Highlights des Wochenendes. Alle bekommen die Note 9, alle aus einem individuellen Grund. Wäre König Max nicht so souverän, sie hätten alle die Bestnote verdient gehabt.

Unsere Highlights
Daniel Ricciardo - Alpha Tauri - Formel 1 - GP Mexiko 2023 - Rennen
Motorsport Images

Daniel Ricciardo fuhr stark in Mexiko und sammelte wichtige Punkte für Alpha Tauri.

Hülkenbergs tolle Verteidigungsschlacht

Hamilton überzeugte durch seinen Kampfgeist. Trotz miserablem Topspeed ließ er Leclerc am Ende der Zielgeraden mit zwei Rädern im Gras aussteigen und klaute im letzten Umlauf Verstappen noch die schnellste Runde. Leclerc ist der schnellste Mann auf eine Runde. Zum zweiten Mal in Folge schlug er Verstappen, und der Ferrari ist nicht das beste Auto. Auch das Reifenmanagement im ersten Stint verdient gute Noten. Die beiden Starts dagegen nicht.

Norris fuhr laut McLaren-Teamchef Andrea Stella eines der besten Rennen, das er je von einem Fahrer gesehen hat. 13 Überholmanöver auf einer Strecke, auf der man schwer überholen kann, sprechen für sich. Wenn da nur nicht die Qualifikation gewesen wäre, die Norris schon im Q1 versemmelte.

Ricciardo feierte mit Startplatz vier und dem siebten Rang im Rennen ein eindrucksvolles Comeback. Der Australier kann es also doch noch. Der Rennabbruch kostete ihn ein bis zwei Positionen. Die harten Reifen hatten beim Re-Start schon sieben Runden auf der Uhr. Hülkenberg fuhr das ganze Rennen mit Blick in den Rückspiegel. 65 Runden lang hielt er die Alpine nach allen Regeln der Kunst in Schach. Dann gingen die Reifen so ein, dass er chancenlos war. Diese Fahrt hätte Punkte verdient gehabt.

Fahrernoten Mexiko 2023

Hier gibt es die Fahrernoten zum GP Mexiko im Kurzüberblick. Die Einzelkritiken zu allen 20 Fahrern finden Sie wie gewohnt in der Galerie.

  • Max Verstappen: 10/10
  • Lewis Hamilton: 09/10
  • Charles Leclerc: 09/10
  • Carlos Sainz: 08/10
  • Lando Norris: 09/10
  • George Russell: 07/10
  • Daniel Ricciardo: 09/10
  • Oscar Piastri: 07/10
  • Alexander Albon: 08/10
  • Esteban Ocon: 07/10
  • Pierre Gasly: 06/10
  • Yuki Tsunoda: 06/10
  • Nico Hülkenberg: 09/10
  • Guanyu Zhou: 05/10
  • Valtteri Bottas: 06/10
  • Logan Sargeant: 06/10
  • Lance Stroll: 06/10
  • Fernando Alonso: 04/10
  • Kevin Magnussen: 06/10
  • Sergio Perez: 07/10
Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten