Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Feuer im McLaren-Motorhome: Mitarbeiter evakuiert

Feuer-Drama in Barcelona
Brand im McLaren-Motorhome

Eine knappe Stunde vor dem dritten Barcelona-Training ist im McLaren-Motorhome ein Feuer ausgebrochen. Zum Glück konnten alle Mitarbeiter des Rennstalls rechtzeitig evakuiert werden.

McLaren-Motorhome - Feuer - GP Spanien 2024
Foto: xpb

Das größte Drama des Formel-1-Wochenendes von Barcelona spielte sich am Samstag (22.6.) nicht auf der Strecke ab, sondern im Fahrerlager. Als sich alle Beteiligten gerade auf das dritte Training freuten, brach bei McLaren plötzlich Hektik aus. Mitarbeiter rannten aus dem Motorhome, um sich bei den benachbarten Teams Feuerlöscher zu besorgen.

Schnell rannten aus allen Richtungen Helfer zur orange-schwarzen Hospitality-Einheit des britischen Traditionsteams. Der beißende Geruch deutete schnell an, dass sich irgendwas entzündet haben musste. Schnell kroch brauner Rauch im Hinterteil des Motorhomes empor. Offenbar hatten sich in einem Zwischenboden Kabel der Elektrik entzündet.

Unsere Highlights
McLaren-Motorhome - Feuer - GP Spanien 2024
xpb

Die Feuerwehr konnte das Motorhome nur mit Atemschutzmasken betreten.

Motorhome rechtzeitig evakuiert

Nach wenigen Minuten trafen erste Einheiten der internen Sicherheitsstaffel am Ort des Geschehens ein. Es dauerte allerdings eine Weile, bis die Einsatzkräfte mit Atemschutzmasken und Schläuchen zum Brandherd vordringen konnten. Weil der Ursprung des Feuers schwer zugänglich unter dem Boden lag, verzögerten sich die Löscharbeiten.

Der Bereich um das McLaren-Motorhome wurde direkt großflächig abgesperrt. Immerhin gelang es gerade noch rechtzeitig, Helme und Rennoveralls aus den privaten Räumen der Piloten im Erdgeschoss zu sichern. So stand einem Einsatz im dritten Freien Trainings nichts im Weg. Etwas überraschend wurde die letzte Übungseinheit vor dem Qualifying wie geplant durchgezogen.

McLaren konnte zum Glück schnell Entwarnung geben, was die Frage nach Verletzten anging. Alle Mitarbeiter wurden rechtzeitig evakuiert. Im Medical Center wurden einige Personen untersucht, die sich bei Ausbruch des Brandes im Motorhome befanden und etwas Rauch eingeatmet hatten. Am Ende ließ sich aber sagen, dass die Formel 1 und das McLaren-Team hier noch glimpflich davonkamen.

McLaren-Motorhome - Feuer - GP Spanien 2024
Motorsport Images

Der braune Rauch deutet auf einen Kabelbrand unter dem Boden hin.

McLaren ohne Heimat

Die Löscharbeiten dauerten bis weit in den Nachmittag an. Erst kurz vor dem Qualifying durften die Mitarbeiter von Pirelli und Alpine wieder in ihre benachbarten Hospitality-Burgen einziehen. Passanten wurden weiträumig um den Einsatzort geleitet.

Wie groß der Schaden am McLaren-Motorhome ist, ließ sich am Nachmittag noch nicht abschätzen. Aber alleine der beißende Geruch durch den dichten Rauch dürfte den Team-Tempel für das restliche Wochenende unbewohnbar machen.

Das McLaren-Feuer war übrigens nicht der erste Formel-1-Einsatz für die Lösch-Brigade des Circuit de Catalunya. Schon 2012 mussten die Einsatzkräfte im Fahrerlager ausrücken, als nach dem Rennen plötzlich Flammen aus der Williams-Garage schlugen. Damals war Benzin in Brand geraten. Auch damals ging der Unfall zum Glück glimpflich aus.