Fotos F1-Test Bahrain 2024 (Tag 1)
Neue Autos erstmals in Action

Das Versteckspiel hat ein Ende. Zum Auftakt der Wintertests 2024 rückten in Bahrain erstmals alle zehn neuen Autos gemeinsam aus. Wir zeigen Action-Bilder von der Strecke und Technik-Details aus den Boxen.

Charles Leclerc - Ferrari - F1-Test - Bahrain - 21. Februar 2024
Foto: ams

Vor 87 Tagen wurde beim WM-Finale 2023 in Abu Dhabi zum letzten Mal die Zielflagge geschwenkt. Jetzt geht der Spaß nur rund 400 Kilometer weiter westlich von vorne los. Um bei konstant warmen Bedingungen die ersten Testrunden des Jahres zu drehen, haben sich die zehn Teams wieder auf dem Bahrain International Circuit versammelt.

Am Mittwoch (21.2.) war es endlich vorbei mit dem Versteckspiel. Einige Rennställe hatten von ihren Neuwagen im Vorfeld kaum etwas gezeigt. Andere Teams wiederum präsentierten bei den feierlichen Launch-Events zwar Fotos oder Computer-Bilder ihrer Autos, bei denen dann aber noch einige wichtige Details im Verborgenen blieben.

Unsere Highlights

Die Spannung war also groß, als die Ampel am Ende der Boxengasse um Punkt 10 Uhr Ortszeit auf Grün sprang und sich ein Neuwagen nach dem anderen aus dem Schutz der Garage traute. Vor dem dritten Jahr der modernen Groundeffect-Ära haben die meisten Teams komplett neue Rennwagen entwickelt. Die Karten werden damit neu gemischt. Alle fangen wieder bei null an.

Max Verstappen - Red Bull - F1-Test - Bahrain - 21. Februar 2024
ams

Der erste genaue Blick auf den Red Bull enthüllt einige Geheimnisse.

Spannung vor erster Red-Bull-Ausfahrt

Die meisten Objektive der Fotografen waren in der Früh auf Red Bull gerichtet. Der RB20 hat praktisch nichts mehr mit dem erfolgreichen Vorgänger gemeinsam. Chefkonstrukteur Adrian Newey ging beim Konzept in eine neue Richtung und setzte damit voll auf Risiko. Auch die Konkurrenz riskierte einen neugierigen Blick, als Max Verstappen erstmals auf die Piste rollte.

Neben dem Weltmeister hatte sich für den ersten Tag noch jede Menge weiteres prominentes Fahrerpersonal angekündigt. Wie bei Red Bull stand auch bei Mercedes nur ein Pilot auf dem Einsatzplan für die Auftaktsession. Hier durfte George Russell das Testprogramm starten. Der Rest des Feldes entschied sich dafür, am ersten Tag beide Stammpiloten Runden drehen zu lassen. Gewechselt wird wie üblich immer in der Mittagspause.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten