Formel 1 Pilot
George Russell

George Russell geht in der Formel 1 für Williams an den Start. Der britische Rennfahrer gewann sowohl die GP3-Serie als auch die Formel 2 jeweils im ersten Anlauf und stieg so in die Königsklasse auf.

George Russel begann 2006 mit dem Kartsport. Er gewann zweimal in Folge die KF3-Klasse der CIK-FIA-Europameisterschaft und war damit der erste Fahrer, der diesen Titel verteidigte. Ein Jahr später fuhr er sowohl die Europa- als auch die Weltmeisterschaft, belegte dabei jeweils Rang zwölf und 19.

Erste Jahre im Formelsport

2014 wechselte er zu Lanan Racing und nahm an der BRDC British Formula 4 Championship (Mittlerweile BRCD Britische Formel 3 Meisterschaft) teil. Das Resultat: Elf Podiums-Plätze, darunter fünf Renn-Siege und schließlich der Meistertitel. Zudem bestritt er mit Koiranen GP die alpine Formel Renault und schloss diese auf Rang vier ab. Für Koiranen GP und Tech 1 Racing gastierte er bei zwei Terminen des Formel Renault 2.0 Europacups und überquerte dabei einmal als erster die Ziellinie. Für das erfolgreiche Jahr erhielt Russel den McLaren Autosport BRDC Award und noch viel wichtiger: seine erste Testfahrt in einem McLaren-F1-Boliden.

Unsere Highlights

2015 unterschrieb er bei Carlin Motorsport. Der britische Rennstall schickte den jungen Piloten in die europäische Formel 3, die er mit einem Sieg und fünf weiteren Podiums-Plätzen auf Rang sechs beendete. Nach einem Wechsel zu Hitech Grand Prix schaffte er es 2016 zehnmal aufs Podest, fuhr dabei zwei Siege ein. Das Resultat: Gesamtdritter.

Auf Anhieb GP3-Meister und Formel-2-Champion

Ab 2017 nahm Russels Karriere richtig Fahrt auf. Mit Art Grand Prix ging's in die GP3-Serie. In Spielberg, Silverstone, Spa-Francorchamps und Monza landete er ganz oben auf dem Treppchen. So machte Russel vor seinem damaligen Teamkollegen Jack Aitken in der Premiere-Saison souverän den Meistertitel klar. Da Mercedes das Talent ins Förderprogramm aufnahm, ermöglichte ihm das Kundenteam Force India bereits Einsätze in freien Trainings der F1-Weltmeisterschaft 2017.

2018 schickte Art Grand Prix Russel in die Formel 2. Schon beim zweiten Renn-Wochenende (in Baku) verpasste der Brite seinen ersten Sieg im Haupt-Durchgang nur knapp. Dafür gewann er das Sprintrennen am darauffolgenden Tag – und das, obwohl er nur von Position zwölf aus gestartet war. Insgesamt erzielte Russel in der Debüt-Saison sieben Siege. Mit seinem Triumph am letzten Renn-Wochenende krönte er sich in Abu Dhabi zum Formel-2-Champion, während sein Teamkollege Aitken nur Gesamtelfter wurde. Mittlerweile hatte Mercedes-AMG Petronas den Briten bereits als F1-Ersatzfahrer engagiert.

Mit Williams in die Königsklasse

Trotz allen Talents – fürs Stammcockpit bei einem Top-Team reichte es zur Formel-1-Saison 2019 nicht. Dafür kam Russel bei Williams unter, das die Motoren von Mercedes bezog. Die Erwartungen an den ambitionierten Rookie lagen hoch. Zählbares blieb jedoch aus. Im unterlegenen Auto holte der Neuling während des gesamten Jahrs keine Punkte. Sein bestes Saison-Ergebnis: Platz elf in Hockenheim. Am Ende kam er nicht über Rang 20 hinaus.

Auch 2020 tat sich Russel im Williams schwer. Nach den ersten 15 Rennen standen erneut keine Zähler zu Buche. Dann sorgte der Brite für Furore. Russel vertrat Lewis Hamilton – er war positiv auf Covid-19 getestet worden – in dessen Mercedes-Boliden beim Großen Preis von Bahrain. Zuerst reihte er sich im Qualifying auf Platz zwei hinter Valtteri Bottas ein. Letzteren ließ er beim Renn-Start direkt hinter sich. Bis zur 63. Runde behielt Russel die Führung. Dann die Ernüchterung: Das Mercedes-Team zog ihm in der Box falsche Pneus auf, ehe ihn ein zusätzlicher Reifenschaden später bis auf Platz neun zurückwarf. Immerhin: So lud der Youngster zwei Punkte aufs Fahrerkonto. Einen gab's zusätzlich für die schnellste Runde – die erste seiner F1-Karriere. Er beendete die Saison mit drei Zählern auf Rang 18.

2021 will sich Russel weiter verbessern und endlich auch im Williams punkten.

Mehr Details

Mehr zu George Russell

Charles Leclerc - Ferrari - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 22. Juni 2024
Mercedes knapp vor Ferrari

Zwei Grad machen den Unterschied

Aktuell
Lewis Hamilton & George Russell - Formel 1 - 2024
Deutlicher Rückstand im Mercedes-Duell

Warum verliert Hamilton gegen Russell?

Aktuell
George Russell - Mercedes - GP Kanada 2024
Mercedes-Podium trotz Fahrfehlern

Wo hat Russell den Sieg verloren?

Aktuell
Max Verstappen - Formel 1 - GP Kanada 2024
F1-Fahrer-Noten GP Kanada 2024

Das beste Upgrade ist Verstappen

Aktuell
George Russsell - Mercedes - Formel 1 - GP Kanada - 8. Juni 2024
Mercedes in Kanada auf Pole-Position

War das schon der Befreiungsschlag?

Aktuell
Lewis Hamilton - GP Monaco 2024
Hamilton in der Krise

Die Wahrheit über den neuen Flügel

Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP Monaco - Monte Carlo - Formel 1 - 26. Mai 2024
F1-Fahrer-Noten GP Monaco 2024

Leclercs Galavorstellung

Aktuell
George Russell - Mercedes - GP Emilia-Romagna 2024 - Imola - Formel 1 - Qualifying - 18. Mai 2024
Warum musste George Russell nochmal in die Box?

Mercedes opfert Russell

Aktuell
F1-Fahrer-Noten GP Emilia-Romagna 2024

Gut, wenn man einen Verstappen hat

Aktuell
Mercedes macht Fortschritte

Russell sauer auf Strategie

Aktuell
Andrew Shovlin - Mercedes - Formel 1
Mercedes-Chefingenieur Andrew Shovlin im Interview

„Müssen in allen Kurven gut sein“

Aktuell
George Russell - Formel 1 - GP Miami 2024
Kleiner Fortschritt bei Mercedes

Noch nicht gut genug für Verstappen

Aktuell
Lando Norris - McLaren - Formel 1 - GP Miami 2024
F1-Fahrer-Noten GP Miami 2024

Norris-Bestnote trotz Fehlern

Aktuell
George Russell - GP Miami 2024
Mercedes in der Reifenfalle

Von einem Extrem ins andere

Aktuell
George Russell - Mercedes - GP China 2024 - Shanghai
Kritik an Hamilton

Das Rätselraten geht weiter

Aktuell
Max Verstappen - Red Bull - GP China 2024 - Shanghai - Formel 1 - 21. April 2024
F1-Fahrer-Noten GP China 2024

Keiner verdient die Bestnote

Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP China 2024 - Shanghai - Formel 1 - 19. April 2024
Mercedes zwischen Himmel und Hölle

Kein Wunder mit der Wundertüte

Aktuell
Lewis Hamilton - GP China 2024
Hamilton top, Russell flop

Wolff sauer auf seine Strategen

Aktuell
Carlos Sainz - GP Japan 2024
Strategie-Krimi in Suzuka

Neue Taktik-Optionen nach Rennabbruch

Aktuell
Yuki Tsunoda - Formel 1 - GP Japan 2024
F1-Fahrer-Noten GP Japan 2024

Tsunoda macht sich zum Helden

Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 6. April 2024
Mercedes schöpft Hoffnung

Ex-Weltmeister in der Aufbauphase

Aktuell
Fernando Alonso - Aston Martin - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 4. April 2024
Alonso versteht Melbourne-Strafe nicht

„Ändert nicht, wie ich fahre“

Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - Melbourne - GP Australien - 22. März 2024
Mercedes zwischen Gut und Böse

Wenige Glanzlichter lassen hoffen

Aktuell
Carlos Sainz - GP Australien 2024
F1-Fahrer-Noten GP Australien 2024

Vom Krankenhaus auf das Siegerpodest

Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Australien - 23. März 2024
Mercedes weiter im Irrgarten

Wo ging der Speed verloren?

Aktuell
123...4...6