Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Crazy Stats GP Kanada 2024: Perez neben der Spur

Crazy Stats GP Kanada 2024
Perez komplett neben der Spur

GP Kanada 2024

Action-Fans kamen in Kanada voll auf ihre Kosten. Aber auch für Statistikfreunde hielt Montreal einige Schmankerl bereit. Die Zahlen zeigen zum Beispiel die riesige Diskrepanz zwischen den beiden Red-Bull-Piloten. Hier kommen die Crazy Stats.

Podium - Formel 1 - GP Kanada 2024
Foto: Wilhelm

Der Red Bull gilt als das beste Auto im Feld. Blickt man nur auf die Zahlen von Sergio Perez, würde man auf diese Einschätzung aber niemals kommen. Der Mexikaner hat dieses Jahr noch nicht eine einzige Führungsrunde gedreht. Seine durchschnittliche Startposition ist 7,2. Nur zum Vergleich: Verstappen lag 326 Runden vorne, sein Quali-Schnitt: 1,6.

Natürlich muss man immer wieder erwähnen, was Verstappen für ein Ausnahmekönner ist. Dagegen kann ein Teamkollege schnell mal blass aussehen. In den vergangenen Jahren scheiterten schon mehrere Piloten aus dem Red-Bull-Kader an dieser Aufgabe. Dass ein erfahrener Pilot wie Perez aktuell aber so untergeht, überrascht dann doch etwas.

Unsere Highlights
Sergio Perez - Formel 1 - GP Kanada 2024
xpb

Auf Anweisung des Teams rollte Perez mit Heckflügel-Schaden um den Kurs. Dafür kassierte er eine Startplatzstrafe für Barcelona.

Verheerende Montreal-Bilanz

Im Quali-Duell steht es 9:0 für Verstappen, nach Punkten führt der Niederländer 194 zu 107. Zuletzt kam bei Perez nicht mehr viel dazu. Die Montreal-Bilanz glich dem Monaco-Debakel: Im Qualifying schon in der ersten K.O.-Runde raus, und das Rennen dann durch eine Kollision vorzeitig beendet. In den letzten drei Rennen hat Perez (4) nicht einmal mehr Punkte geholt als Tsunoda (5) und Ricciardo (4) aus dem Schwesterteam.

Dabei ist Kanada fast schon traditionell kein gutes Pflaster für Perez. Bei elf Reisen nach Montreal gab es nur ein einziges Mal einen einstelligen Startplatz – 2017 P8 m Force India. Vier der letzten fünf Kanada-GPs beendete der 34-Jährige ohne Punkte.

Für Barcelona hat sich der Pilot aus Guadalajara jetzt auch noch eine Startplatzstrafe eingehandelt. Die ging aber zum Teil auf das Konto des Teams. Der Red-Bull-Kommandostand wies Perez an, sich mit einem beschädigten Heckflügel zur Garage zu schleppen, wodurch einige Karbonteile auf der Strecke verteilt wurden. Red Bull wollte unbedingt ein Safety-Car verhindern, um den Sieg von Verstappen nicht zu gefährden.

Sergio Perez - Formel 1 - GP Monaco 2024
Wilhelm

Schlechte Startplätze führen zu mehr Risiko und engen Fights im Rennen. Das kann nicht immer gutgehen.

Red Bull wird zum Einmannteam

"Checo muss Kanada vergessen und in Barcelona zurückschlagen", forderte Christian Horner. Der Teamchef befürchtet, dass die Teamwertung noch einmal in Gefahr geraten könnte, wenn sein Schützling nicht wieder in die Spur findet: "Wir hatten Glück, dass Ferrari in Kanada auch nicht gepunktet hat. Wir brauchen von Checo wieder eine Ausbeute wie in den ersten vier Rennen."

In den Crazy Stats finden Sie nicht nur die Zahlen zur aktuellen Pleiteserie von Sergio Perez. Wir verraten Ihnen auch, wann Verstappen zuletzt zwei Rennen in Folge nicht gewinnen konnte, welchen Rekord Fernando Alonso in Montreal aufgestellt hat und wer der einzige Pilot ist, der in dieser Saison in jedem Rennen punkten konnte.