Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Mit dem Aston Martin Vantage verfügt die britische Luxus-Sportwagenmanufaktur erstmals über ein Auto, das preislich auf gehobenem Porsche- oder Maserati-Niveau rangiert - sprich in der 100.000 EUR-Region liegt.

Markstart für den geschlossenen Sportwagen war 2005, im Jahr 2007 folgte ein Cabrio. Der Aston Martin Vantage gilt als kleine Baureihe und ist das meistverkaufte Modell der Marke. Im dritten Quartal 2008 erfuhr der Sportwagen eine umfassende Modellpflege: Der V8-Zylinder bekam mehr Hubraum und Leistung. Unter der Haube des Aston Martin V8 Vantage sorgt nun ein vom Jaguar-V8-Motor abgeleitetes Triebwerk mit 4,7 Liter Hubraum und einer Leistung von 426 PS für gehörigen Dampf. Das Gerüst des Aston Martin Vantage bildet ein Rahmen aus Aluminium-Strangpressprofilen.

Im Interieur ähnelt die Mittelkonsole seitdem der des größeren DB9 und wartet mit einer verbesserten Bedienung auf. Die Topversion der Aston Martin Vantage-Baureihe, der V12 Vantage S, greift auf den 573 PS starken Sechsliter-V12 aus dem Rapide S zurück und ist mit 330 km/h Höchstgeschwindigkeit der schnellste Aston Martin aller Zeiten.