Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Der Honda HR-V wurde in Deutschland von 1999 bis 2005 verkauft. Er war kein regelrechtes SUV, sondern trug Attribute von Kombi und Geländewagen.

Für ein Freizeitmobil war der Honda HR-V nicht variabel genug und für einen Offroader wirkte er ohne Geländeuntersetzung zu verspielt. Er besaß aber einen technischen Kniff. Trat an einem Antriebsrad während der Fahrt Schlupf auf, wurde automatisch der 4WD-Allradantrieb zugeschaltet. Der Autozwitter basierte auf der Plattform des Honda Logo und wurde als Drei- und Fünftürer sowie mit Fünfgang-Hand- oder Automatikschaltung angeboten. 2001 wurde der Honda HR-V durch ein Facelift optisch aufgewertet, die Nebelscheinwerfer wurden direkt in die Stoßstange integriert.

Als Motorisierung standen dem Honda HR-V zwei unterschiedliche 1,6 Liter Aggregate zur Verfügung, die 105 und 124 PS leisteten. Die serienmäßige Ausstattung war umfangreich und bestand u.a. aus ABS, Klimaanlage und Zentralverriegelung mittels einer Fernbedienung.