Alfa Romeo Tributo Italiano
Noch einen Hauch italienischer

Die Baureihen Tonale, Giulia und Stelvio erhalten besondere Design-Features, die die italienische Herkunft noch weiter unterstreichen sollen.

Alfa Romeo – da schwingt nach eigener Diktion Italien und natürlich Sportlichkeit mit. Genau diese beiden Aspekte sollen die neuen Sondermodelle unter dem Label "Tributo Italiano" besonders herausstreichen. Verfügbar ist die "Tributo Italiano"-Edition für die Baureihen Tonale, Stelvio und Giulia.

Rot, weiß oder grün

Zu den optischen Merkmalen der Editions-Modelle zählen die Außenspiegelkappen mit italienischer Flagge sowie der aufgewertete Innenraum mit roten Akzenten sowie "Tributo Italiano"-Logo auf der Kopfstütze. Bei der Außenlackierung stehen, angelehnt an die italienischen Nationalfarben, ausschließlich Rosso Alfa, Verde Montreal und Bianco Banchise zur Wahl. Das Dach wird in jedem Fall schwarz lackiert. Beim Tonale lässt sich optional ein Schiebedach integrieren. Weitere Akzente setzen in Wagenfarbe lackierte Einsätze an vorderem und hinterem Stoßfänger sowie an den Radläufen und den Seitenschwellern. Exklusiv am Tonale gibt es Aluminiumeinsätze in den Stoßfängern.

Unsere Highlights

Darüber hinaus kennzeichnen die Sondermodelle ein schwarzer Kühlergrill bei Giulia und Stelvio beziehungsweise in der Farbe Anthrazit beim Tonale. Serie sind 21-Zoll-Leichtmetallfelgen für den Stelvio, 20-Zöller beim Tonale und 19 Zoll große Räder an der Giulia. Rot lackierte Bremssättel von Brembo finden sich dagegen an allen drei Modellen.

Mehr Ausstattung und schwarzes Leder

Im Innenraum empfangen die Kunden schwarze Ledersportsitze mit perforierten Bezügen auf rotem Untergrund. Die Schaltwippen am Lenkrad sind aus Aluminium gefertigt. Weitere Merkmale sind rote Nähte an den Sitzen sowie den Verkleidungen von Armaturentafel und Türen. Der Tonale "Tributo Italiano" verfügt darüber hinaus über eine Armaturentafel im Carbon-Look mit Alfa-Romeo-Logo.

Zur erweiterten Serienausstattung zählen eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, ein elektronisch gesteuertes Fahrwerk, ein beheiztes Lenkrad, belüftete und beheizte Sitze vorn, eine Ambiente-Beleuchtung sowie ein Harman-Kardon-Soundsystem. Die beiden SUV-Modelle bringen zudem eine elektrisch betätigte Heckklappe mit, deren Öffnungsmechanismus per Fußbewegung ausgelöst werden kann.

Je zwei Antriebs-Optionen

Für alle Baureihen stehen jeweils zwei Antriebsvarianten zur Wahl. Giulia und Stelvio können als "Tributo Italiano" mit dem 280 PS starken Zweiliter-Turbobenziner oder dem 210 PS starken 2,2-Liter-Turbodiesel kombiniert werden. Achtgang-Automatik und Allradantrieb sind immer an Bord. Der Tonale "Tributo Italiano" kommt als 160 PS starker Mildhybrid oder als 280 PS starker PHEV mit Allradantrieb.

Der Tonale ist zu Preisen ab 49.800 Euro zu haben. Beim Stelvio beginnt die Preisliste bei 68.300 Euro und bei der Giulia ab 62.300 Euro.

Umfrage
Interessieren Sie sich für Sondermodelle?
20065 Mal abgestimmt
Null, damit kann ich nichts anfangen.Klar, da habe ich meistens einen Preisvorteil.

Fazit

Alfa Romeo bietet für seine drei Baureihen die Sonderedition "Tributo Italiano". Diese beschränkt sich bei der Außenlackierung auf die italienischen Nationalfarben und bietet im Interieur schwarzes Leder mit Akzenten. Dazu gibt es etwas mehr Serienausstattung. Die Käufer sollen sich damit noch italienischer fühlen.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten