Limitierter V12 Valour im Konfigurator
Nicht jeder Aston ist schön

Aston Martin legt zum 110. Marken-Geburtstag das limitierte Sondermodell Valour auf. Im Konfigurator tut man sich mit dem V12-Sportler jedoch schwer.

Aston Martin Valour Konfigurator 2023
Foto: Aston Martin / Patrick Lang

Die Zahl der unumstößlichen Automobil-Wahrheiten schwindet. Konsens ist bislang etwa gewesen, dass Aston Martin schöne Autos baut. Punkt. Zum 110. Geburtstag bringen die Briten jetzt den handgeschalteten V12 Valour und der sieht leider ein bisschen so aus, als habe man einen Aston Martin V8 mit Schmackes in einen Ford Mustang von 2005 geschoben. Die resultierende Optik ist mindestens schwierig – und das zeigt sich auch im Konfigurator.

Das Problem ist nicht, dass wie bei Audi, Mercedes und Co. die Lack-Farben aus 400 Grau-Stufen, zwei Schwarz-Tönen und einem Uni-Weiß bestehen. Farben bietet Aston Martin in Hülle und Fülle. Vom karibischen Blau über stürmisches Violett bis hin zum Synapsen-Orange, Ultra-Gelb und noch weniger mit britischer Noblesse vereinbar: Kermit-Grün. 58 Farben bietet der Online-Konfigurator für das Exterieur, und nur eine einzige passt einigermaßen: Schwarz. Warum? Weil sich die Front dann nicht zu sehr absetzt, sondern unauffällig ins Gesamtbild schmiegt. Zumal: Wer sich gegen Schwarz entscheidet, dafür aber Dach und Schweller dunkel absetzt, macht es nicht wirklich besser. Nur so als Tipp.

Unsere Highlights
Aston Martin Valour Konfigurator 2023
Aston Martin / Patrick Lang
Für den Innenraum gibt es viele Farb-Optionen.

Im Innenraum geht es, bei Bedarf, gleichermaßen farbenfroh zu. 35 Farben für die Sitze selbst, sechs für die Gurte, elf für die Teppiche und man hat den Menü-Punkt "Personalisierung" noch gar nicht erreicht. Hinter letzterem verbergen sich allerdings mehrheitlich Ausstattungselemente wie Audio-System, Sitzverstellung et cetera. Lustig ist, dass unter der hochgegriffenen Bezeichnung "Sitztechnologie" lediglich angeführt wird, dass auf eine Sitzbelüftung verzichtet wurde. Na schönen Dank auch. Den Verbandskasten muss man übrigens auch extra dazubuchen – in Deutschland gibt es für diesen im Zweifelsfall lebensrettenden Kasten bei straßenzugelassenen Fahrzeugen eine Mitführungspflicht.

Umfrage
Finden Sie limitierte Modelle attraktiver?
3785 Mal abgestimmt
Klar, ich will nix von der Stange.Nein, das ist pure Geldmacherei.

Fazit

Natürlich ist der Valour längst ausverkauft. Ein Online-Konfigurator ist lediglich Spielerei und er schürt die Hoffnung, dass der limitierte V12-Sportler in Natura eine bessere Figur macht. Virtuell will ihm jedenfalls kein Farbkleid so richtig gut stehen – außer Schwarz.