Audi Q7/Q8 TFSI e
Mehr Energie an Bord

Die beiden PHEV-Modelle bekommen eine größere Batterie und neue Fahrwerksoptionen. Auch das Design wird dezent angepasst.

Audi Q8 TFSI e Quattro
Foto: Audi

Audi frischt die beiden elektrifizierten PHEV-Modelle Q7 und Q8 auf. Der Dreiliter-V6-Turbobenziner mit 340 PS und der 130 kW starke Elektromotor zwischen Verbrenner und Achtgangautomatik-Getriebe bleiben dabei unverändert. Nachjustiert wurde beim Energiespeicher.

Größere Batterie für mehr Reichweite

Eine neue, kompaktere Bauweise schafft Platz für mehr Zellen im alten Gehäuse. Die Kapazität der Lithium-Ionen-Batterie steigt auf 25,9 kWh (brutto) / 22 kWh (netto). Diese gesteigerte Kapazität mündet in eine rein elektrische Reichweite von bis zu 85 Kilometer im gemischten Modus. Mit dem neuen Energiespeicher und einer abgeänderten Auslegung der E-Maschine liegt die maximale Systemleistung für beide Modelle als 55 TFSI e Quattro bei 290 kW (394 PS) und maximal 600 Nm Systemdrehmoment. Arbeiten beide Aggregate gemeinsam, beschleunigen die elektrifizierten Q7 und Q8 in je 5,7 Sekunden auf 100 km/h.

Unsere Highlights

Darüber rangiert der 60 TFSI e Quattro, der ebenfalls von einer neuen E-Maschinen-Auslegung profitiert und mit bis zu 360 kW (490 PS) Systemleistung und bis zu 700 Nm Drehmoment punktet. In dieser Konfiguration benötigen Q7 und Q8 je 5,0 Sekunden auf Tempo 100. Alle Varianten sind elektronisch bei 240 km/h begrenzt, bis zu einer Geschwindigkeit von 135 km/h kann rein elektrisch gefahren werden. Geladen wird mit bis zu 7,4 kW, damit erreicht die Batterie in etwa drei Stunden und 45 Minuten 100 Prozent.

Neue Optionen, mehr Ausstattung

Überarbeitet wurden auch die Betriebsmodi. Wird EV gewählt, so wird dieser nun genutzt, bis der Pilot manuell einen Wechsel einleitet. Mehr Fahrdynamik versprechen die Neuerungen im Fahrwerksbereich. Gegen Aufpreis können die PHEV-Modelle mit Allradlenkung und elektromechanischer Wankstabilisierung hochgerüstet werden.

Analog zur Produktaufwertung in den Grundmodellen von Q7 und Q8 schickt Audi auch die elektrifizierten Q7 und Q8 mit einer aufgewerteten Ausstattung sowie neuen Front- und Heckschürzen ins Rennen.

Marktstart und Preise

Der Marktstart für den neuen Audi Q7 TFSI e Quattro sowie den Q8 TFSI e Quattro m erfolgt ab Ende April 2024. Die Preise für den Q7 55 TFSI e Quattro beginnen bei 85.500 Euro, die stärkere Ausbaustufe 60 TFSI e Quattro kostet 96.000 Euro. Der neue Audi Q8 55 TFSI e Quattro ist für 92.900 Euro bestellbar, während der Q8 60 TFSI e Quattro ab 103.200 Euro erhältlich ist.

Umfrage
Sind Sie Team ...
338 Mal abgestimmt
Audi Q7
Porsche Cayenne
... "ein anderes Auto"

Fazit

Audi verpasst seinen PHV-Modellen in den Baureihen Q7 und Q8 eine größere Batterie. Das bringt mehr elektrische Reichweite und eine gestiegene Systemleistung. Neu ins Options-Angebot rutschen auch Allradlenkung und Wankstabilisierung.