BMW i5 eDrive40 / M60 xDrive 2023 Weltpremiere
Das ist die BMW-Antwort auf den Mercedes EQE – ab 70.200 Euro

BMW bringt den neuen 5er von Beginn an in zwei Elektroversionen mit bis zu 601 PS. Später auch als Kombi namens Touring. Alle Daten, Marktstart und Preise zum BMW i5 haben wir hier für Sie zusammengefasst.

BMW i5 eDrive40 / M60 xDrive 2023
Foto: BMW

Als "weltweit erfolgreichste Business-Limousine" bezeichnet BMW die 5er Baureihe und setzt damit gleich den Maßstab, wie es mit der achten Generation weiter gehen soll. Der neue 5er wird erstmals auch mit reinem Elektroantrieb lieferbar sein, und zwar sofort ab dem Verkaufsstart der Baureihe. Damit geht BMW für dieses Modell einen anderen Weg als der Stuttgarter Rivale, wo es für den EQE bekanntlich eine eigene E-Plattform gibt. BMW bleibt beim neuen 5er bei der aktualisierten Cluster Architecture-Plattform (CLAR II), der die Entwickler Benziner, Diesel, Plug-in-Hybridantriebe und eben batterieelektrische Antriebe einsetzen können. Außerdem kommt der i5 Touring als erster Elektro-Kombi dieser Klasse ab Frühjahr 2024.

Unsere Highlights

Der neue BMW i5: das Design

Eleganter als der 3er und sportlicher als der 7er war die Prämisse bei der Gestaltung der neuen 5er-Baureihe. Im aktuellen Stil wird das Design kleinteiliger mit mehr Kanten und Linien. Die charakteristische Niere, bei neuen BMW Modellen immer besonders diskutiert, fällt weniger dominant aus als bei anderen Baureihen. Auffällig ist die Fortführung ihrer Rahmenlinien in die Formgebung der Motorhaube inklusive einer zentralen Einbuchtung, in die das BMW-Logo eingebettet ist. Die Niere ist bei den i5-Modellen geschlossen, beim i5 eDrive40 nur von Nahem erkennbar, ist in der Mitte halbhoch die Sensoreinheit untergebracht. Beim i5 M60 xDrive ist sie mit dem eigenständigen "Nieren"-Design auffälliger integriert. Die Iconic Glow LED-Umrandung gibt es wahlweise dazu.

Die wichtigsten News täglich im Gratis-Newsletter lesen? Dann hier anmelden und nichts mehr verpassen!

Der "Hofmeister-Knick" in der Seitenansicht ist Ehrensache, ebenso das traditionell schräg nach unten auslaufende Heck. Beim neuen i5 ist eine Spoilerkante als Abschluss in die Kofferraumhaube modelliert. Insgesamt wirkt der 5er von der Seite trotz der vier Türen fast wie ein Coupé, wozu die lange Motorhaube beiträgt. Große dunkle Kontrastflächen im Bereich der Schürze prägen die Heckansicht, die niedrigen und breiten LED-Rücklichteinheiten verteilen sich auf Haube und Seitenteile, wirken mit dem strengen Liniendesign sehr technisch.

BMW i5 eDrive40 / M60 xDrive 2023
BMW
Die Rücklichter erinnern an das Design der alten 7er Baureihe.

Der neue BMW i5: die Abmessungen

Vor allem in der Länge hat der neue 5er kräftig (um rund zehn Zentimeter) zugelegt und macht es sich nun in der Fünfmeter-Klasse bequem. Die Neuauflage wächst in der Länge um 97 Millimeter auf 5.060 Millimeter, in der Breite um 32 auf 1.900 Millimeter und in der Höhe um 36 auf 1.515 Millimeter. Ein Grund für das Höhenwachstum ist der Platzbedarf der 11,5 Zentimeter hohen Batterie im Unterboden des i5. Dadurch liegen die Sitze etwas höher, was auf den Einsteigekomfort einzahlt.

Der Radstand vergrößert sich nicht so stark wie die Gesamtlänge, hier gibt es ein Wachstum um 20 auf 2.995 Millimeter – die finden sich im Knieraum der zweiten Reihe wieder. "Im Fond ist der Knieraum üppig, die Schenkelauflage gut und die Lehnenneigung gefühlt genau richtig. Personen bis knapp 1,90 dürften zudem genug Kopfraum vorfinden. Und wer nicht gerade Plateauschuhe trägt, kann seine Füße unabhängig von der Einstellung des Vordersitzes drunterschieben", schreibt dazu unser Chefredakteur Gerd Stegmaier, der bereits im i5 Platz nehmen konnte.

Gerd Stegmaier Sitzprobe BMW i5 2023
BMW
Saß schon drin und hat ihn angefasst: Digital-Chefredakteur Gerd Stegmaier im neuen BMW i5.

Der neue BMW i5: Die Antriebe

Erstmals gibt es den 5er nun neben den klassischen Verbrennerantrieben und den PHEV-Motorisierungen als Vollelektriker, in der Basis als i5 eDrive40 und für die leistungshungrige Kundschaft als M60 xDrive. Kennern der Marke verraten die Kürzel bereits die hauptsächlichen Fakten. Der eDrive i40 ist mit Hinterradantrieb und einem 250 kW/340 PS starken E-Motor unterwegs. Zum Einsatz kommt hier die fünfte Generation des so genannten BMW eDrive mit einer stromerregten Synchronmaschine, die ohne seltene Erden auskommt. Leistungselektronik, Motor und Getriebe sind dabei in einem gemeinsamen Gehäuse zusammengefasst. Das maximale Drehmoment von 430 Newtonmeter steht ab Start bis zu einer Drehzahl von 5.000 U/min bereit.

BMW i5 Technische Daten

BMW

i5 eDrive 40

i5 M60 xDrive

Motorbauart/Anzahl

fremderregter Synchronmotor/1

fremderregter Synchronmotor/2

max. Systemleistung kW (PS)

250 (340)

442 (601)

max. Systemdrehmoment Nm

430

820

Batteriekapazität netto kWh

81

81

Länge × Breite × Höhe mm

5.060 × 1.900 × 1.515

5.060 × 1.900 × 1.505

Radstand mm

2.995

Gepäckraum l/VDA

490 

Kraftübertragung

Hinterradantrieb

Allradantrieb

Beschleunigung 0–100 km/h s

6

3,8

Höchstgeschwindigkeit km/h

193

230

WLTP-Verbrauch ges. kWh/100 km

15,9

18,2

WLTP-Reichweite km

582

516

Grundpreis ab Euro

70.200,–

99.500,–

Die gleiche Antriebseinheit an der Hinterachse kommt beim leistungsstarken M60 xDrive zum Einsatz, ergänzt um eine ebenfalls stromerregte Synchronmaschine an der Vorderachse. Die leistet 192 kW/261 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 365 Newtonmeter. Die Aktivierung der M Sport Boost Funktion (Ziehen an der Lenkradwippe links) oder der Launch Control werden diese Werte nochmals angehoben, was für den i5 M60 xDrive eine maximale Systemleistung von 442 kW / 601 PS bedeutet. Derart angefettet stürmt die 2,3 Tonnen schwere Limousine in 3,8 Sekunden auf Tempo 100 (eDrive40: 6,0 Sekunden). Das elektronische Tempolimit greift im eDrive40 bei 193 km/h, das im M60 erst bei 230 km/h.

Der neue BMW i5: Die Ladetechnik

Untenrum und in den Eingeweiden tragen die beiden Elektro-Fünfer die identische Lade- und Batterietechnik. Die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie kommt auf eine Gesamtkapazität von 81,2 kWh (netto, also nutzbar). Der integrierte Bordlader für Wechselstrom an der heimischen Wallbox oder innerstädtischen Ladesäule pumpt bei einphasiger Ladung mit maximal 7,4 kW neue Energie in den Akku. Bei dreiphasigem Ladestrom sind maximal 22 kW möglich. Zeitgemäß flott wird es am Schnelllader, wo der i5 mit maximal 205 kW nachtankt. Binnen zehn Minuten sollen so im Idealfall 156 km Reichweite aufgefüllt sein, die Zeit für die 10-80%-Ladung gibt BMW mit 30 Minuten unter optimalen Bedingungen an.

BMW i5 eDrive40 / M60 xDrive 2023
BMW
Hinterachsantrieb, Batterie und Ladetechnik teilen sich die beiden i5-Modelle, der M60 xDrive bekommt eine zusätzliche Antriebseinheit an die Vorderachse.

Weil der kräftigere M60 logischerweise mehr verbraucht, unterscheiden sich die Reichweiten der beiden Modelle entsprechend. Für den eDrive40 gibt BMW einen kombinierten WLTP-Verbrauch von 15,9 – 19,2 kWh/100 km an, was die theoretische Reichweite in den Bereich von 477–582 Kilometer bringt. Beim M60 xDrive liegt die WLTP-Verbrauchsangabe bei 18,2 – 20,6 kWh/100 km. Theoretische WLTP-Reichweite hier: 455–516 Kilometer.

Als erstes BMW Modell ist der neue i5 Plug&Charge-tauglich. Mit dieser Technik können sich Fahrzeuge direkt an dafür ausgerüsteten Ladesäulen identifizieren, ohne dass wie bisher erst mit einer App oder Ladekarte hantiert werden muss. Für diesen Zweck lassen sich bis zu fünf verschiedene Anbieterverträge im Fahrzeug hinterlegen, sodass jeweils ein möglichst günstiger Vertrag genutzt werden kann.

Der neue BMW i5: Das Interieur

Unverkennbar BMW in der modernsten Interpretation erwartet einen beim Blick ins Cockpit, das von allzu abgefahrenen Designs Abstand hält und die Funktion nicht dem Styling unterordnet. Dominant ist das einteilige Curved Display. Es kombiniert die Instrumenteneinheit (12,3 Zoll Diagonale) mit einem gewaltigen 14,9-Zoll-Bildschirm in der Armaturenmitte. Zum Einsatz kommt das BMW OS 8.5 (mehr Details dazu in diesem Beitrag hier) mit einer vereinfachten Bedienung und übersichtlicherer Darstellung.

BMW i5 eDrive40 / M60 xDrive 2023
BMW
Das große Curved Display dominiert den Innenraum.

Das unten abgeflachte Multifunktionslenkrad kommt mit dickem Kranz und haptisch erfassbaren Tasten, ein Schaltpaddle hinter dem Lenkrad aktiviert bei Bedarf die Boost-Funktion. Mit der Sonderausstattung Ambientelicht gibt es nun auch im i5 die mit dem neuen 7er eingeführte "Interaction bar", eine vielfarbig hinterleuchtbare Leiste über die gesamte Armaturenbreite, in der einzelne berührungsempfindliche Bedienfelder zum Beispiel für die Lüftungssteuerung integriert sind.

Auch hier ein O-Ton von Gerd Stegmaier: "Überhaupt setzt BMW bei Bedienung und Displays weiterhin auf Redundanz: Gegen Aufpreis gibt es Head-up-Display und Gestensteuerung; und unter dem Touchscreen mit Infotainmentmenüs warten zwischen den Sitzen der iDrive-Controller, ein Rändelrad für die Lautstärke und Stummschaltung sowie eine Taste für den Direktzugriff auf die Assistenzsysteme, sodass Fahrer, die sich nicht helfen lassen wollen, auch zum Abschalten nicht lange suchen müssen."

Der neue BMW i5: Go vegan

Zeitgemäß zeigt sich BMW bei den Interieurstoffen. Als erstes Modell der Marke bekommt der neue 5er und damit auch der i5 ein vollständig "veganes" Interieur ohne den Einsatz von Leder, was selbst für das Lenkrad gilt. Serienmäßig sind die Sitze mit dem Stoff "Veganza" bezogen, der wie Leder aussieht und sich auch so anfühlt, aber eben keines ist. Optional gibt es für Veganza eine sportliche Perforierung und drei weitere Farben (Serie ist schwarz). Wer dennoch lieber auf gegerbter Ware sitzt: Als Sonderausstattung ist eine BMW Individual Lederausstattung Merino in mehreren Bicolor-Varianten erhältlich.

Der neue BMW i5: Infotainment

Die Zeiten, als man mit einem Automobil vorrangig Menschen und Dinge von A nach B transportierte, sind vorbei. Das führt der neue BMW i5 eindrücklich vor, der sich zum Unterhaltungszentrum mit Social Media-Abteilung weiterentwickelt hat. Praktisch ist das natürlich vor allem für Ladepausen, wenn das Wetter oder die Umgebung zu unwirtlich für einen Spaziergang ist.

BMW i5 eDrive40 / M60 xDrive 2023
BMW
Beim neuen i5 (und der neuen 5er Reihe generell) zieht das aktuelle OS 8.5 ein. Der mittlere Bildschirm streckt sich auf eine Diagonale von 14,9 Zoll.

Die neueste Innovation in diesem Zusammenhang ist die Kooperation mit der Plattform AirConsole, durch die sogenanntes In-Car-Gaming ermöglicht wird. Auch das ist beim neuen 5er erstmals realisiert, bevor es künftig auf andere Modellreihen ausgerollt wird. Der große Zentralbildschirm des Curved Display bietet dieser Funktion eine ideale Bühne. Als Controler dienen dabei die Smartphones der Insassen, die sich einfach über einen QR Code auf dem Display koppeln lassen. Dank dieser Konfiguration können mehrere Spieler gleichzeitig und damit auch die Passagiere im Fond der neuen BMW 5er-Limousine bei einem Zwischenstopp am In-Car-Gaming-Spaß teilhaben. Generell besteht die Möglichkeit, wahlweise allein oder mit allen Fahrzeuginsassen gemeinschaftlich beziehungsweise im Wettkampf-Modus zu spielen. Angeboten werden sogenannte Casual Games, die sich durch eine leichte Zugänglichkeit und eine intuitive Steuerung des Spielgeschehens auszeichnen. Die verfügbare Auswahl umfasst Renn-, Sport-, Quiz- und Musikquiz-Spiele ebenso wie Simulations-, Strategie-, Jump-and-Run- sowie Puzzle-Games.

Wer lieber guckt statt zockt: Der i5 hält auch Video-on-Demand-Services bereit. Neben dem Video-Portal YouTube steht zusätzlich die Bundesliga In-Car-App im Rahmen einer Pilotanwendung zur Verfügung. Die App enthält ausgewählte On-Demand- und Live-Inhalte der aktuellen Fußball-Bundesliga-Saison und ist vorläufig bis zum 31. März 2024 verfügbar. Und, das wird die Generation TikTok ganz besonders freuen: Eine Innenraumkamera im Dachbereich ermöglicht es den Insassen, im Stand und während der Fahrt Fotos sowie Videoaufnahmen einschließlich Ton zu erstellen. Die Aufnahmen können ganz einfach über den Scan eines QR Codes im Control Display mit dem Smartphone, das mit dem Fahrzeug über WLAN verbunden ist, übertragen und geteilt werden.

Der neue BMW i5: Preise und Verkaufsstart

Ungewöhnlich für eine Präsentation weit vor dem Verkaufsbeginn: BMW hat bereits die Basispreise für die beiden neuen Elektro-Fünfer genannt. Los geht es bei 70.200 Euro für den i5 eDrive40, für den starken Allradler i5 M60 xDrive möchte der freundliche BMW-Händler gerne 99.500 Euro sehen. Auch die Kundenpremiere steht bereits fest. Am 21.10.2023 beginnt die Auslieferung der ersten Modelle, die auch weiterhin "made in Niederbayern" sind: Produziert wird der i5 wie auch alle anderen Varianten des neuen 5er exklusiv im Werk Dingolfing, das inzwischen die größte BMW Fertigungsstätte in Europa ist.

Umfrage
Werden Sie im Jahr 2021 ein Elektroauto kaufen/leasen?
44070 Mal abgestimmt
Ganz bestimmtAuf gar keinen Fall

Fazit

Mit dem neuen 5er geht BMW die bisherige Marschrichtung konsequent weiter und baut das komplette Antriebs-Portfolio auf einer gemeinsamen Plattform auf, statt für die Elektroautos eine eigene Basis zu verwenden. Zum Marktstart stehen mit dem i5 eDrive40 und dem i5 M60 xDrive bereits zwei batterieelektrische Modelle zur Verfügung. Speziell der starke M60 mit seinem elektrischen Allradantrieb dürfte bei der Kundschaft für Freude sorgen. Viele Neuheiten feiern in der achten Generation BMW-Premiere, darunter der "vegane" Innenraum und die äußerst umfangreichen Entertainment-Funktionen bis hin zu Mehrspieler-Games und Bundesliga-Übertragung.

Technische Daten
BMW i5 eDrive40 BMW i5 M60 xDrive
Grundpreis70.200 €99.500 €
Außenmaße5060 x 1900 x 1515 mm5060 x 1900 x 1505 mm
Kofferraumvolumen490 l490 l
Höchstgeschwindigkeit193 km/h230 km/h
Verbrauch15,9 kWh/100 km18,2 kWh/100 km
Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten