Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

BMW M2 (G87) Modellpflege: Mehr Power für den kleinen M

BMW M2 (G87) Modellpflege
Mehr Power für den kleinen M

Seit Ende 2022 ist der neue BMW M2 am Start, im Sommer 2024 erhält er eine Modellpflege, die ihm noch mehr Leistung beschert.

BMW M2 Modellpflege 2024
Foto: BMW

Leistung ist bei einem BMW M-Modell immer ein Thema. Sehr zur Freude der M2-Fans spendieren die Bayern dem potenten 2er im Rahmen einer Überarbeitung weitere 20 PS. Genaue leistungssteigernde Maßnahmen nennt BMW nicht, spricht aber von einer weiterentwickelten Ausführung des S58-Triebwerks.

20 PS mehr, mehr Drehmoment nur für Automatik

Auf dem Datenblatt stehen künftig 480 PS, die bei 6.250 Touren abgegeben werden. Das maximale Drehmoment klettert auf 600 Nm, die ab 2.650 Umdrehungen abgerufen werden können. Der neue Spitzenwert gilt aber nur für die Version mit serienmäßiger Achtgangautomatik. Wer die aufpreispflichtige Sechsgang-Handschaltung ordert, muss sich weiter mit 550 Nm zufriedengeben. Dafür liegt das Leergewicht um 25 Kilo unter der Automatik, die mögliche Zuladung entsprechend um 25 Kilogramm höher.

Unsere Highlights

Um die geschärfte Leistungscharakteristik des Motors intensiv erlebbar zu machen, wurden auch die Fahrpedalabstimmung und das Ansprechverhalten für alle im M Setup-Menü wählbaren Antriebs-Modi weiter optimiert.

Ganz Sensible spüren die um 0,1 Sekunden verbesserte Spurtzeit von null auf 100 km/h – der Automatik-M2 benötigt 4,0, der Handschalter 4,2 Sekunden. Auf 200 km/h werden 0,6 Sekunden gespart. An der Vmax ändert sich nichts. Serienmäßig wird bei 250 km/h abgeregelt, mit M Driver’s Package liegt das Limit weiter bei 285 km/h.

Etwas mehr schwarz für die Optik

Optische Kennzeichen der Update-Version sind schwarz gehaltene Auspuffendrohrblenden sowie ebenfalls schwarz ausgeführte Schriftzüge an Front und Heck. Zudem wurde die Farbpalette erweitert sowie die Auswahl an Leichtmetallfelgen aufgestockt.

Für das Interieur hält BMW neue unten abgeflachte Sportlenkräder – optional beheizbar – sowie neu bezogene optionale M-Sportsitze bereit. Das iDrive-System wird auf Version 8.5 umgestellt. Wie schon bei anderen BMW-Modellen wird die Zahl der physischen Tasten reduziert, die entsprechenden Funktionen ziehen auf den Touchscreen um. Die Belüftungsdüsen punkten mit neu gestalteten Reglern. Auf Wunsch werden neue Applikationen in der Cockpitlandschaft verbaut.

Preise und Marktstart

Die Produktion des aufgefrischten BMW M2 startet im August im Werk in Mexiko, die Markteinführung ist für September geplant. Die Serienversion mit Automatik ist dann ab 76.600 Euro zu haben. Für den M2 als Handschalter werden nach wie vor 500 Euro Aufpreis erhoben. Bisher lag der Grundpreis für den M2 bei 75.400 Euro.

Umfrage
Was kickt Euch mehr? Der BMW M2 oder der M3?
30033 Mal abgestimmt
M2, klein und gemein!M3, der ist Kult

Fazit

BMW verfeinert den M2 mit einer neuen Evolutionsstufe des S58-Triebwerks. Die bringt 20 zusätzliche PS und 50 zusätzliche Nm, letztere allerdings nur für die Automatik-Variante. Dazu gibt es etwas Feinschliff im Cockpit und neue Farben. Die Preise steigen um 1.200 Euro, der Handschalter bleibt aufpreispflichtig.