BMW M5 Touring
Comeback des Power-Kombis​

BMW bringt 2024 den M5 auch als M5 Touring auf den Markt. Das haben die Bayern offiziell bestätigt. Wir haben die ersten technischen Daten und Bilder vom Kombi.

Einen M5 Touring gab es bisher lediglich in der Modellreihe E34 (2. Generation) zwischen 1988 und 1995 sowie in der 4. Generation als E61 zwischen 2005 und 2010. Während von der Limousine E60 mehr als 19.500 Modelle verkauft wurden, lag der Absatz des E61 bei gerade einmal knapp 1.000 Einheiten. Mit der 7. Generation G60 versucht es BMW erneut, der Limousine einen potenten Kombi an die Seite zu stellen. Auch, um dem Audi RS6 Avant und dem Mercedes-AMG E63 T-Modell Paroli bieten zu können.

Unsere Highlights

BMW M5 als Touring mit Sport-Optik

Erste offizielle Teaser- und Erlkönig-Bilder zeigen den Powerkombi noch unter einer Abdeckplane bzw. unter Tarnung. Zu sehen ist das klassische Kombi-Layout, mit aufsteigender Fensterlinie, Hofmeister-Knick sowie sich leicht neigender Dachlinie. Die flach stehende Heckscheibe wird von einem Dachkantenspoiler beschirmt. Am Heck sind ein ausgeprägter Diffusor, eine kräftige Schürze und die typischen runden, doppelflutigen Auspuffendrohre rechts und links zu sehen. Die Heckleuchten ragen weit in die Kotflügel hinein. Im Gegensatz zum zivilen 5er Touring, kommt der M5 mit ausgestellten Radhäusern, veränderten Schwellern und einer martialischen Frontschürze daher.

Natürlich teilt sich der Raumgleiter die Technik mit der M5 Limousine. Entsprechend treibt das Modell eine überarbeiteter V8-Biturbo in Zusammenarbeit mit einem leistungsstarken E-Motor an. Diese PHEV-Kombination ist bis zu 750 PS stark und liefert bis zu 1.000 Nm Drehmoment. Als sicher gilt, dass diese Leistungsausbeute der potenteren CS-Version vorbehalten ist, stattdessen dürfen Limo und Kombi mit dem M5-Badge auf rund 700 PS kommen. Dazu gesellen sich noch eine sportlich abgestimmte Achtgang-Automatik sowie der M-Allradantrieb. Der verbaute Akku erfüllt nur die Mindestansprüche an Reichweite, um die Fahrdynamik des Touring nicht allzu stark zu beeinflussen. Dennoch dürfte der M5 Touring die Zwei-Tonne-Marke knacken. Mehr zur Technik des M5 lesen Sie hier.

M5 Kombi ab Ende 2024

Mit der offiziellen Bestätigung des Modells startet BMW gleichzeitig die Erprobung der ersten Prototypen im Stadtverkehr, auf Landstraßen und den Autobahnen im Umland von München und der Zentrale der BMW M GmbH in Garching. Außerdem muss sich der M5 Touring auf der Nordschleife des Nürburgrings beweisen. Während die Limousine im Juli 2024 präsentiert wird, müssen Kombi-Fans auf den Touring bis Ende 2024 warten. Bedient werden mit dem sportlichen Kombi auch erstmals Kunden in den USA. Auch das hat BMW offiziell bestätigt.

Umfrage
Welcher Power-Kombi darfs sein?
2939 Mal abgestimmt
BMW M5 Touring
Audi RS6 Avant
Mercedes-AMG E63 T-Modell
Keiner von denen!

Fazit

Nach zwei Generationen traut sich BMW wieder einen M5 als Touring aufzulegen. Der Sport-Kombi kommt Ende 2024 auf den Markt und bedient sich der PHEV-Technik der Limousine, die ein halbes Jahr früher erscheint. Der BMW M5 Touring erhält einen V8-Biturbo in Kombination mit einem leistungsstarken E-Motor. Der PHEV-Antriebsstrang ist für maximal 750 PS gut, im Kombi dürften dann 700 PS arbeiten.