BMW-Modellpflegen für X7, 7er, 4er und iX
Digitaler und individueller

Das Frühjahr 2023 bringt neue Optionen in den Bereichen Individualisierung, Digitalisierung und Elektrifizierung für X7, 7er, 4er und iX.

BMW Modellpflegemaßnahmen Frühjahr 2023
Foto: BMW

BMW streut über seine Modellpalette auch zum Frühjahr 2023 wieder kleinere Modellpflegemaßnahmen. Dabei geht es hauptsächlich um neue Individualisierungsoptionen sowie neue Ausstattungen.

Swarovski-Licht für X7

Ab April 2023 profitiert der BMW X7 gegen Aufpreis von den im BMW 7er vorgestellten Kristallscheinwerfern Iconic Glow. Bei dieser Ausführung der Scheinwerfer übernehmen von LED-Einheiten hinterleuchtete Kristalle von Swarovski im oberen Bereich der Leuchten die Funktion des Positions- und des Tagfahrlichts. Neuerungen auch am X7-Heck. Die Sonderausstattung M Hochglanz Shadow Line mit erweiterten Umfängen umfasst künftig auch eine in hochglänzendem Schwarz ausgeführte Heckzierleiste.

Unsere Highlights

Der BMW 7er lässt sich ab März 2023 innen und außen noch individueller gestalten. Den Lackfächer erweitert die Farbe BMW Individual Frozen Tanzanite Blue metallic, zudem kann die optionale Zweifarb-Lackierung künftig auch mit Sonderlackierungen aus dem Individual-Programm kombiniert werden. Für das Interieur stehen neue Leder-Kombinationen in den Farben Taupegrau/Nachtblau und Caramel/Atlasgrau sowie Leder/Woll-Kaschmirkombination in Schwarz/Grau zur Wahl.

Mehr Park-Komfort für 7er, X7 und iX verspricht der erweiterte Parking Assistant Professional, der es dem Fahrer ermöglicht, Ein- und Ausparkvorgänge sowie darüber hinaus komplexere Rangiermanöver außerhalb seines Fahrzeugs über die My BMW App mit dem Smartphone zu steuern.

Käufer eines iX können sich über ein nun auch manuell aktivierbares Wärmemanagement für die Hochvoltbatterie freuen, mit dem sich der Energiespeicher für einen anstehenden Ladevorgang vorbereiten lässt. Serienmäßig erweitert BMW zudem ab März 2023 den Driving Assistant um einen Anhängerassistenten. Diese Funktion übernimmt die Lenkbewegungen beim Rückwärtsrangieren mit einem ans Fahrzeug angekoppelten Anhänger.

4er verliert Handschaltung, bekommt Curved Display

Die 4er-Reihe einschließlich M4 wird digitaler. Neu an Bord ist das aus anderen Baureihen bereits bekannte Curved Display, das sich aus einem 12,3 Zoll großen Info-Screen hinter dem Lenkrad und einem Control Display mit einer Bildschirmdiagonale von 14,9 Zoll zusammensetzt. Begleitend hält das neue Betriebssystem Operating System 8 Einzug. Dabei entfallen zugunsten von Sprach- und Touchbedienung einige Regler und Tasten.

Tapfer sein müssen alle Handschalterfreunde. BMW rüstet ab März 2023 aller 4er-Modelle serienmäßig mit einer Achtgang-Automatik samt Schaltwippen am Lenkrad aus. Außerdem ist künftig die M Hochglanz Shadow Line für die Seitenfenstereinfassungen bei allen Modellvarianten Bestandteil der Serienausstattung. Das Interieur lässt sich mit neuen Aluapplikationen aufwerten. Für das M4 Coupé wandert ein neue M-Dekorsatz ins Programm. Der bringt Grafiken – wahlweise in Rot oder Schwarz – für die Fronthaube und die Heckklappe mit.

Neue, auf eine Ladeleistung von bis zu 22 kW ausgelegte Mode-3-Ladekabel wandern in die Serienausstattung von iX-Modellen sowie dem i7 xDrive60. Die maximal nutzbare Ladeleistung wurde gegenüber dem bisher serienmäßig mitgelieferten Mode-3-Ladekabel verdoppelt.

Der bereits für zahlreiche aktuelle BMW-Modelle verfügbare Digital Key plus erhält zum Frühjahr 2023 neue und erweiterte Funktionen wie das automatische Entriegeln des Fahrzeugs bei Annäherung für Samsung Smartphones sowie weitere Smartphones mit dem Betriebssystem Android und UWB (Ultra-Wideband) Chip. Zudem lassen sich mit Dritten geteilte Digital Keys leichter im Fahrzeug aktivieren.

Erste OS 9-Modelle

Aber BMW gibt auch einen Ausblick darauf, was kommt. In einer ersten Pilotphase erhalten vom zweiten Quartal 2023 an ausgewählte BMW X1-Modelle in Großbritannien das neue Operating System 9. Dieses neue Betriebssystem ermöglicht ein erweitertes Angebot an Apps, eine optimierte Touchbedienung und häufigere Updates. Im Verlauf des Jahres 2023 folgen zusätzliche Modelle der Kompaktklasse für weitere Länder.

Umfrage
Würden Sie sich Ausstattung im Abo-Modell buchen?
10538 Mal abgestimmt
Klar, das ist bedarfsgerecht und zeitgemäßAuf keinen Fall - ganz oder gar nicht

Fazit

BMW schüttet über verschiedene Baureihen im Frühjahr Modellpflegemaßnahmen aus. Die beschränken sich allerdings überwiegend auf die Bereiche Individualisierung und Digitalisierung.