BMW X5 Langversion
13 Zentimeter Plus für China

BMW stellt den X5 mit langem Radstand vor. Die Langversion ist exklusiv für den chinesischen Markt bestimmt und kommt in zwei Antriebsvarianten.

BMW X5 Langversion China Aufmacher Pfeile
Foto: BMW / Patrick Lang

Nach der Langversion des neuen 5er stellt BMW auf der Chengdu Motor Show, die noch bis zum 3. September läuft, den ebenfalls noch recht frischen Facelift-X5 (siehe Video) mit verlängertem Radstand vor. Der SUV wächst in der Horizontalen um 13 Zentimeter, was den Radstand auf 3.105 mm und die Gesamtlänge auf 5.065 mm vergrößert. Dabei wachsen die Fondtüren, was hier den Ein- und Ausstieg erleichtern soll.

Die neuen Pforten fügen sich harmonisch ins Gesamt-Design ein, das als weitere Besonderheiten Scheinwerfer mit flacherer Kontur sowie neugestaltete Heckleuchten aufweist. Bei Letzteren formt die Lichtsignatur von Schluss- und Bremslicht ein "X" – mit etwas Fantasie. Die Doppelniere trägt einen Chromüberzug und kommt immer in ihrer im Stile eines Wasserfalls illuminierten Iconic-Glow-Variante zum Einsatz. Die Lufteinlässe in der Frontschürze und die -auslässe in den vorderen Kotflügeln zeigen sich ebenfalls neu gestaltet. Erstmals ist die Langversion des BMW X5 in einer Frozen-Lackierung erhältlich, bei der es sich um ein mattes Grau handelt. 21-Zoll-Räder gehören zum Serienumfang, 22-Zöller sind optional erhältlich.

Unsere Highlights

Auf Wunsch Komfortsitze im Fond

Das Wachstum kommt natürlich in erster Linie den Passagieren der zweiten Reihe zugute. Hier herrscht stets eine großzügigere Beinfreiheit und es lassen sich spezifische Komfortsitze installieren. Diese tragen – wie die vorderen Pendants, die Instrumententafel und die Türverkleidungen – den lederähnlichen Stoff Sensafin. Das Lenkrad verfügt über galvanisierte Elemente und an manchen Bedienelementen finden sich Glasapplikationen, etwa am Gangwahlhebel. Atmosphäre und Raumgefühl profitieren vom serienmäßigen Panorama-Glasdach und vom indirekten Ambientelicht.

Der BMW X5 verfügt natürlich auch in der Langversion über das Curved Display, das den 12,3 Zoll großen Fahrer-Informations-Monitor und den Infotainment-Bildschirm mit 14,9 Zoll zusammenfasst. Das iDrive mit Quick Select basiert auf dem Betriebssystem OS 8.5 mit verbesserter Grafikdarstellung und Menüstruktur. Smartphones lassen sich in der entsprechenden Ablage induktiv laden. Die Fondpassagiere können in die Rückenlehnen der Vordersitze eingelassene USB-C-Anschlüsse nutzen.

Mit Vier- und Sechszylinder-Turbo

BMW bietet den verlängerten Radstand für die Modellvarianten X5 xDrive30Li und X5 xDrive40Li an. Der 30er vertraut auf einen Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner, der 258 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter mobilisiert. Er beschleunigt den langen BMW X5 in 7,2 Sekunden von null auf Hundert. In nur 5,5 Sekunden schafft der X5 xDrive40Li diese Übung. Hier kommt ein Dreiliter-Sechszylinder-Turbo mit 380 PS und höchstens 520 Newtonmetern zum Einsatz. Bei beiden Modellen verteilt eine Achtgang-Automatik die Antriebskraft auf alle vier Räder. Auch über die 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie verfügen beide X5-Langversionen; doch nur der 40er kann damit bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten rein elektrisch fahren.

Der lange BMW X5 hat immer das M-Sportpaket an Bord, das gegen Aufpreis auf die Luxury-Variante aufgerüstet werden kann. In diesem Fall wird das Exterieur um Chromakzente an Front- und Heckschürze, Seitenschwellern, Luftauslässen, Seitenfenstern und Dachreling ergänzt. Matrix-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Kurven- und blendfreiem Fernlicht gehören zur Serienausstattung des X5 xDrive40Li und sind optional auch für den X5 xDrive30Li verfügbar. Die Zweiachs-Luftfederung ist ebenso aufpreisfrei an Bord wie der "Driving Assistant Professional". Er umfasst nicht nur den Lenk- und Spurführungs- sowie Autobahnassistenten, sondern bietet obendrein die Funktion des automatischen Ein- und Ausparkens per Smartphone.

Marktstart und Preise

Die Langversion des BMW X5 wird gemeinsam mit Joint-Venture-Partner Brilliance in Shenyang produziert. Ihre Markteinführung beginnt im September 2023. Die Preise beginnen bei 615.000 Yuan für den X5 xDrive30Li, was aktuell umgerechnet fast 78.000 Euro entspricht. Der Startpreis des X5 xDrive40Li liegt sogar bei 729.000 Yuan, also gut 92.300 Euro.

Umfrage
Sollten für China entwickelte Langversionen auch im Rest der Welt angeboten werden?
424 Mal abgestimmt
Ja. Das Komfort-Plus findet bestimmt auch auf anderen Märkten dankbare Kundschaft.Das ist überflüssig. Wer im Fond mehr Platz braucht, soll zur Oberklasse-Alternative greifen.

Fazit

BMW bringt die Langversion des neuen X5 auf den Markt – wie üblich jedoch nur in China. Die Extralänge kommt in erster Linie den Fondpassagieren zugute. Die Li-Varianten sind vorerst jedoch nur mit Verbrennerantrieben und leichter Elektrifizierung erhältlich. Trotzdem liegen die Preise auf einem hohen Niveau.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten