Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Citroen E-C4 und E-C4 X bekommen Update

Citroen E-C4 und E-C4 X
Mehr Saft für mehr Euro

Citroen bringt einen neuen Akku und Motor für die Elektro-Modelle E-C4 und E-C4 X. Die Leistung und die Reichweite steigen spürbar. Die Preise auch.

Citroen E-C4 X 2023
Foto: Citroen

Im Zuge der Umstellung auf die weiterentwickelte CMP2-Plattform im Stellantis-Konzern hat nun auch Citroen nachgerüstet. Die Elektrovarianten der C4-Crossover-Geschwister Citroen E-C4 und E-C4 X bekommen bei Motor und Batterie mehr Leistung verpasst. Zuvor hatten bereits Opel und Peugeot für ihre jeweiligen C-Segment-Stromer den Umstieg verkündet; der neue Jeep Avenger fährt vom Start weg auf der neuen E-Plattform vor.

Mehr Leistung und Reichweite

Gegenüber den bisherigen Modellen mit 100 kW/136 PS Motorleistung und 50-kWh-Batterie (siehe Fotoshow) legt vor allem der Antrieb spürbar zu. Die Leistung der E-Maschine steigt um rund 17 Prozent auf 115 kW/156 PS. Das maximale Drehmoment beziffern die Franzosen auf 260 Nm. Die Speicherkapazität des Akkus legt auf 54 kWh zu. Weil der neue Antriebsmotor laut Citroen auch effizienter arbeitet als die bisherige Maschine, steigt die maximale Reichweite um über 60 auf 411 bis 421 Kilometer nach WLTP.

Unsere Highlights

Die Ladezeiten der neuen Leistungsvariante sollen sich trotz höherer Batteriekapazität nicht erhöhen. Für Wechselstromladungen steht ein Bordlader mit 7,4 kW und optional elf kW Ladeleistung zur Verfügung. An Schnellladern tanken Citroen E-C4 und E-C4 X mit maximal 100 kW.

Bis auf Weiteres behält Citroen die Variante mit 100-kW-Motor (ab 37.540 Euro) im Programm und bietet die überarbeitete Version als Aufpreis-Option an. Die Preise für die neue Leistungsstufe starten für beide Modelle ab 41.540 Euro.

Umfrage
Wie wichtig ist Ihnen eine hohe Endgeschwindigkeit bei Elektro-Autos
22965 Mal abgestimmt
Gar nicht wichtig. Wer schnell fährt, lädt nur länger. Sehr wichtig. Ab und zu macht schnelleres Fahren auch beim E-Auto Spaß.

Fazit

Die überarbeitete Elektro-Plattform E-CMP2 des Stellantis-Konzerns kommt nun auch Citroen E-C4 und E-C4 X zugute. Die elektrischen Crossover bekommen damit mehr Reichweite und Leistung. Bis auf Weiteres bleiben aber die schwächeren Vorgängervarianten im Programm.