Ferrari F12 TDF-Prototyp
Langsamster Ferrari der Welt verkauft

Der in den USA angebotene Ferrari F12 Berlinetta Mulotipo MP4 ist ein F12 TDF-Prototyp. Einzigartig macht den V12-Sportwagen sein extrem limitierter Speed. Auch der Verkaufspreis ist mehr als respektabel.

Ferrari F12 Berlinetta Mulotipo MP4
Foto: Bring a Trailer/akpcm

Der von 2012 bis 2017 angebotene Ferrari F12 galt seinerzeit mit einer angegebenen Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h als der schnellste für den Straßenverkehr zugelassene Wagen der Marke. 2015 wurde das F12-Angebot um das auf 799 Exemplare limitierte Sondermodell F12 TDF – eine Hommage an die Tour de France – ergänzt.

In den USA wurde über das Portal Bring-a-Trailer ein Entwicklungs-Prototyp des F12 TDF zum Verkauf angeboten. Offeriert wurde der Ferrari F12 Berlinetta Mulotipo MP4 über einen Händler in Kalifornien. Das exklusive Stück ist allerdings mit einer extremen Einschränkung behaftet. Unter der langen Motorhaube sitzt zwar ein 6,3 Liter großer V12-Saugmotor, der es auf 780 PS und 705 Nm bringt – in Sachen Höchstgeschwindigkeit ist allerdings absolute Bescheidenheit angesagt.

Unsere Highlights

Der Speed ist der Wahnsinn

Als der Prototyp aus dem Entwicklungsalltag entlassen wurde, um einer Zukunft als Show- und Ausstellungsfahrzeug entgegenzufahren, wurde eine restriktive Software auf die Motorsteuerung aufgespielt, die dem Boliden eine Maximalgeschwindigkeit von 15 Meilen – umgerechnet rund 24 km/h – zugesteht. Egal, welchen Gang des Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes der Fahrer einlegt, bei maximal 24 km/h ist Schluss. Bestimmt genug, um auf dem eigenen Hof oder zur nächstgelegenen Eisdiele zu cruisen. Für echten Fahrspaß fehlen aber ein paar km/h.

Abgesehen von ein paar provisorisch auf der Mittelkonsole eingepassten Bedienelementen für den Testbetrieb entspricht der Prototyp bereits in einigen Teilen dem späteren Sondermodell. Die komplett schwarz gehaltene Außenlackierung wird durch runde weiße Startnummernfelder auf den Türen und der Motorhaube sowie einen großen Pirelli-Schriftzug auf dem Heck akzentuiert. Die aktuelle Laufleistung wird mit 19.756 Meilen angegeben.

Hoher Preis erzielt

Im Motorraum haben die Italiener allerdings einen klaren Hinweis auf die Nutzungseinschränkung hinterlassen. "Vehicle not street legal" steht da deutlich zu lesen. Dennoch scheint das Kaufinteresse am Ferrari F12 Berlinetta Mulotipo MP4 groß zu sein.

Dass der Mulotipo MP4 einen hohen Preis erzielen würde, war bereits vor dem Ablauf der Auktion am 12. April 2024 klar, als nach neun Geboten schon 450.000 Dollar aufgerufen wurden. Final erreichte der langsame Ferrari dann mit einem zehnten und letzten Gebot einen Preis von 475.000 Dollar. Neue Ferrari F12 TDF-Serienmodelle mit unlimitierter Höchstgeschwindigkeit wurden seinerzeit zu Preisen ab 379.000 Euro angeboten.

Umfrage
Würden Sie ein limitiertes Sondermodell als Wertanlage kaufen, wenn Sie könnten?
111006 Mal abgestimmt
Ja, da kommen für mich Wertsteigerung und Spaß zusammen.Nein, das wäre mir viel zu unsicher.

Fazit

In den USA wurde ein Entwicklungsprototyp des Ferrari F12 TDF verkauft. Das Modell kommt zwar mit viel Serienausstattung, ist aber in der Höchstgeschwindigkeit auf 24 km/h gedrosselt und zudem nicht straßenzugelassen. Dennoch war ein Fan bereit, dafür fast eine halbe Millionen Dollar hinzublättern.