Ford Kuga Facelift (2024)
Auf Augenhöhe mit Ranger und Mustang Mach E

Der aktuelle Kuga ist seit 2019 am Start, für 2024 steht das letzte Facelift an. In den USA nahm der Escape den neuen Look bereits vorweg, jetzt gibt es erste offizielle Infos zum EU-Modell. Die Preise starten ab 39.950 Euro.

Der Ford Kuga/Escape folgt dem typischen Lebenszyklus in der Autoindustrie. Rund drei Jahre nach dem Produktionsstart gibt es eine Auffrischung per Facelift, bevor nach gut sieben Jahren der Generationswechsel erfolgt. Beim Ford Kuga steht die Mid-Cycle-Auffrischung zum Modelljahr 2024 an. Einen weiteren Modellwechsel wird es nicht geben, denn der SUV läuft nach dieser Modellgeneration aus.

Neue Scheinwerfer, neuer Grill

Der Kuga erhält ein neues Gesicht, das je nach Ausstattungslinie variiert. Kantige und deutlich flachere Scheinwerfer und ein eckiger Kühlergrill ersetzen die bisher eher rundliche Front. Die Motorhaube läuft nach vorne breiter aus und reicht nun bis an den Kühlergrill heran. Der wiederum nimmt mittig das Ford-Logo auf. Der neue Look ist bereits vom aktuellen Ford Focus bekannt. Eine mittig am oberen Rand des Grills angebrachte LED-Lichtleiste verbindet die Scheinwerfer miteinander.

Unsere Highlights
SPERRFRIST 17.01.23 - 17:00 Uhr Ford Kuga Facelift 2024
Ford / Patrick Lang

Mit der Active-Variante will Ford den Kuga in einem robusteren Look anbieten.

Das neue Tagfahrlicht kommt im Doppel-Winkel-Design und erinnert so an Scheinwerfer von BMW, aber auch an den Ford Mustang Mach E. Der untere Lufteinlass tritt trapezförmig an und zeigt nun deutlich ein Unterfahrschutzelement. Zumindest bei der robust gestalteten Active-Version. Daneben bleiben ST-Line und Titanium im Angebot, die sportlicher, beziehungsweise schicker auftreten. Die seitlichen Lufteinlässe in der Frontschürze werden kleiner und sind vertikal ausgerichtet. Ansonsten ergeben sich an der Karosserie keine offensichtlichen Veränderungen.

Neues Infotainment mit großem Bildschirm

Im Cockpit tut sich dagegen einiges. Hier wechselt der Kuga zum SYNC 4-Infotainmentsystem, das bislang nur aus Ranger und Mustang Mach E bekannt ist. Es verbindet Smartphones drahtlos per Apple CarPlay und Android Auto und ist zudem dank integriertem 5G-Modem empfänglich für Updates Over-the-Air. Zu erkennen ist das neue System am auf 13,2 Zoll gewachsenen Touchscreen auf der Armaturentafel, der die bislang darunter liegenden Direktwahltasten verdrängt. Ford verspricht, im Vergleich zum Vorgänger, eine verdoppelte Rechengeschwindigkeit des Systems. Die Funktion eines intelligenten Sprachassistenten übernimmt Amazons Alexa.

SPERRFRIST 17.01.23 - 17:00 Uhr Ford Kuga Facelift 2024
Ford / Patrick Lang

Das Cockpit dominiert im Facelift-Modell ein deutlich gewachsener Touchscreen, der zudem die neue Infotainment-Generation Sync 4 beherbergt.

Überarbeitet zeigen sich auch die Fahrassistenzsysteme. So drosselt der adaptive Tempomat künftig selbstständig das Tempo vor Kurven oder Abzweigungen. Dazu kommen als weitere Helfer eine 360-Grad-Kamera inklusive Vogelperspektive und die Trailer-Tow-Navigation. Letztere weist bei aktiver Routenführung spezielle Strecken ohne etwa enge Kehren aus, wenn ein Anhänger am Haken ist. Apropos: Die Anhängelast aller elektrifizierten Ausführungen steigt von 1,7 auf 2,1 Tonnen (gebremst).

Kuga verliert Diesel

Das Antriebsangebot schrumpft mit dem Facelift, denn der Kuga büßt seinen Dieselantrieb ein. Als Basisantrieb bleibt der 1,5-Liter-Ecoboost-Benziner mit 150 PS verfügbar, doch laut Hersteller liegt der Fokus klar auf elektrifizierten Antrieben. So wird es neben einem erstarkten Plug-in-Hybrid mit Frontantrieb auch wieder die Vollhybrid-Version geben, die optional mit Allradantrieb ausgestattet ist.

Technische Daten: Ford Kuga (2024)

1.5 EcoBoost (6- Gang/Vorderradantrieb) 

2.5 Duratec Hybrid (CVT/Vorderradantrieb) 

2.5 Duratec Hybrid (CVT/Allradantrieb) 

2.5 Duratec PHEV (CVT/Vorderradantrieb) 

Leistung kW (PS) 

110 (150) 

132 (180) 

135 (183) 

179 (243) 

0– 100 km/h (s) 

9,5

9,1

8,3

7,3

WLTP-Verbrauch (l/100 km) 

7,2 – 6,3 

6,2 – 5,3 

6,4 – 5,7 

1,2 – 0,9 

elektrische Reichweite gesamt (WLTP) 

69 – 60 km 

Leerge- wicht (kg)3 

1.526

1.689

1.765

1.859

Zul. Anhänge- last (gebremst) (kg) 

1.730

1.600

2.100

2.100

Länge/Breite/Höhe mm

4.645 / 2.177 / 1.683

Der 2,5-Liter-Hybrid leistet mit Frontantrieb 180 PS, mit Allradantrieb und stufenlosem CVT-Getriebe 183 PS. Top-Antrieb ist der Plug-in-Hybrid mit gleichem Verbrenner, 243 PS und Allradantrieb. Der schafft eine rein elektrische Reichweite von knapp 70 Kilometern im WLTP-Zyklus.

Preise und Marktstart

Preisliste Ford Kuga
1,6 MByte

Bestellbar ist der neue Kuga in den Ausstattungsvarianten Titanium, ST-Line, ST-Line X, Active und Active X ab sofort. Die Preisliste startet ab 39.950 Euro für den 150-PS-Benziner mit Schaltgetriebe und Vorderradantrieb. Der Grundpreis des Vorgängers lag, allerdings mit der entfallenen Basis-Ausstattung Cool & Connect, 3.700 Euro darunter. Gegenüber der alten Titanium-Basis-Motorisierung liegt der Preisaufschlag bei 1.400 Euro. Der 180-PS-Hybrid kostet wenigstens 43.850 Euro, die 183 PS starke Allradvariante ist ab 46.500 Euro zu haben. Ab 46.850 Euro kostet der 243 PS starke PHEV-Kuga.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Ford Kuga?
2884 Mal abgestimmt
Super, mein Auto!
Ford halt!
Geht gar nicht!

Fazit

Ford spendiert dem Kompakt-SUV zum Modelljahr 2024 ein Facelift, das Änderungen an der Front sowie ein neues Infotainmentsystem mitbringt. Tiefgreifende technische Änderungen gibt es nicht. Auf einen Diesel müssen Kunden künftig allerdings verzichten. Die Preise ziehen deutlich an.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten