Genesis G80
Korea-Businessklasse aufgefrischt

Mit dezenten Änderungen an der Karosserie und einer neuen Bildschirmlandschaft im Cockpit fährt der Genesis G80 ins Modelljahr 2024.

Genesis G80 Facelift 2024 Korea
Foto: Genesis

2021 startete die aktuelle Generation der Business-Limousine G80 von Genesis in den europäischen Markt. Im Dezember 2023 hat die Hyundai-Tochter auf dem Heimatmarkt die Facelift-Version des G80 vorgestellt.

Neue Schürzen, neuer Grill

Beim Außen-Design bleiben die Koreaner dem Zwei-Linien-Scheinwerfer-Design treu. Die Scheinwerfereinheiten selbst erhalten die neue MLA-Technologie (Micro Lens Array) und damit auch eine neue Signatur. Den klassischen Crest-Kühlergrill durchzieht jetzt ein doppelt gewebtes Drahtkühlergitter. Zusätzliche seitliche Lufteinlässe sowie der Entfall der horizontalen Stege kennzeichnen die neue Frontschürze.

Unsere Highlights

Die Schürze am Heck setzt auf ein Feld für den Kennzeichenausschnitt. Zudem verstecken sich künftig die bislang sichtbaren Auspuffendrohre unter einem Diffusor-Element mit Wabengitterstruktur, das mit seinen V-förmigen Chromapplikationen das Kühlergrill-Design aufnimmt. Die Flanken profitieren von neu gezeichneten 20-Zoll-Leichtmetallfelgen im Fünf-Doppelspeichen-Design.

XXL-Display im Cockpit

Während außen nur leicht retuschiert wurde, durften die Designer im Innenraum heftiger wirbeln. Entsprechend präsentiert sich die Armaturentafel im komplett neuen Zuschnitt. Dominantes Element ist ein 27 Zoll breites OLED-Display, das unter einer Scheibe das Kombiinstrument und den Infotainmentbildschirm in einem horizontalen Layout zusammenfasst. Davor sitzt ein neu gezeichnetes Dreispeichen-Multifunktionslenkrad.

Nahtlos an die Armaturentafel angebunden zeigt sich nach der Überarbeitung die Mittelkonsole. Der Übergangsbereich bietet den neu sortierten, berührungsempfindlichen Bedienelementen für Klima und Lüftung eine neue Heimat. Für mehr Wertigkeit sorgt ein neuer, im Kristall-Look gestalteter Shift-By-Wire-Drehknopf auf der Mittelkonsole. Das Ambiente lässt sich künftig mit neuen Carbon-Zierelementen aufwerten. Dazu gibt es eine erweiterte Farbauswahl für den Innenraum sowie die Außenlackierungen.

Zu möglichen Änderungen beim Antrieb gibt es noch keine Informationen. In Deutschland wird der G80 ausschließlich mit einem 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 304 PS angeboten. Auf anderen Märkten ist zusätzlich ein 3,5-Liter-V6-Biturbo mit 365 PS im Angebot. Der G80 lässt sich als Hecktriebler oder mit Allradantrieb konfigurieren. Darüber hinaus ist der G80 als EV auch mit reinem Elektroantrieb zu haben.

Umfrage
Kann die Marke Genesis in Deutschland bestehen?
65089 Mal abgestimmt
Klar, die Qualität der Hyundai-Marke spricht für sich!Nein, im Premium-Segment sind die Deutschen führend!

Fazit

Genesis hat in Korea das Facelift des G80 vorgestellt. Bislang beschränken sich die Informationen auf die dezenten Veränderungen außen und die umfangreichen im Cockpit. Weitere Einzelheiten sollen sukzessive nachgelegt werden.