Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Hyundai ST1 Elektro-Transporter: Nutzfahrzeug im Staria-Look

Hyundai ST1 Elektro-Transporter
Elektro-Nutzfahrzeug im Staria-Look

Hyundai hat in Korea den elektrisch angetriebenen Transporter ST1 vorgestellt. Das Nutzfahrzeug im Staria-Design soll sich für verschiedene Aufbauten eignen.

Hyundai ST1 Elektrotransporter Staria 03/2024
Foto: Hyundai

Die Hyundai Motor Company hat am 14. März 2024 zum ersten Mal das Design ihrer neuen Elektrifizierungsplattform "ST1" vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Fahrgestell mit zweitüriger Kabine, das sich wie bei Nutzfahrzeugen üblich mit diversen Aufbauten bestücken lässt.

Der Staria als Lkw

Der Name ST1 steht für "Service Type", um das Thema "Dienstleistung" zu betonen, die Ziffer Eins für die erste derartige Plattform von Hyundai – was darüber spekulieren lässt, dass noch weitere folgen könnten. Der Elektro-Transporter nimmt beim Design klare Anleihen beim Staria-Van. Nicht nur bei der Form der Kabine, auch beim schmalen Band oberhalb des Markenzeichens und weiteren Details wie dem charakteristischen Knick in der Fronthaube. Die Außenspiegel scheinen sogar identisch zu sein.

Unsere Highlights

Für den rauen gewerblichen Alltag bekommt der ST1 mit großen, unlackierten Verkleidungsteilen einen robusten Auftritt. Der große Kühlergrill des Staria entfällt beim Elektro-Transporter natürlich, hier ist eine großflächig geschlossene Kunststoffschürze verbaut. Lediglich ein kleinerer Lufteinlass für nötige Kühler des Antriebssystems und der Klimaanlage ist integriert. Beim ST1 handelt es sich offenbar um einen "Nasenlader", wie die Ladeklappe in der Frontschürze verrät.

Hyundai zeigt den ST1 in einer Fahrgestellvariante, auf der eigene Aufbauten realisiert werden können. Die Batteriepakete sind bündig im Rahmen integriert, hinten ist eine Lkw-typische Starrachse mit Blattfedern montiert. Eine zweite Version ist ein Kofferaufbau, der breiter als die Fahrerkabine ist und mit einem von der Windschutzscheibe bis zur Kofferkante verlaufenden Spoiler-Element aerodynamisch entschärft wird. Es sollen sowohl Fracht- als auch Kühlkoffer angeboten werden.

Preise gibt es später

Technische Daten und weitere Informationen bleibt Hyundai aktuell noch schuldig, sie sollen ebenso wie die Preise "in der ersten Hälfte des Jahres" verkündet werden. Dank der Aussage von Hyundai, den ST1 "zuerst" in Korea anzubieten darf davon ausgegangen werden, dass der Transporter auch auf anderen Weltmärkten, möglicherweise auch in Europa, in den Verkauf kommt.

Umfrage
Sollen kleine Elektro-Lkw den schweren Lieferverkehr in Städten ersetzen?
1661 Mal abgestimmt
Ja, die Kleinen stoßen keine Abgase aus und stören nicht wegen ihrer Größe.Nein, das ist ineffizient und macht die Waren am Ende nur teurer.

Fazit

Hyundai bringt einen Elektro-Transporter in VW T6-Größe, der für verschiedene Aufbauten genutzt werden kann. Neben dem Fahrgestell will Hyundai einen Fracht- und einen Kühlkoffer anbieten. Dass der elektrisch angetriebene Hyundai ST1 später weltweit vertrieben wird, ist wahrscheinlich.