Lamborghini Auténtica und Invencible
Unikate zum V12-Abschied

Bei Lamborghini stehen die Zeichen auf Elektrifizierung. Zum Abschied des reinen V12-Saugmotors gibt es noch einmal zwei exklusive Unikate.

Lamborghini Aventador Auténtica
Foto: Lamborghini

Lamborghini hat nach gut elf Jahren die Produktion des Supersportwagens Aventador im Oktober 2022 eingestellt. Der letzte gebaute Aventador war ein LP 780-4 Ultimae Roadster. Wer glaubte, das wäre auch das Ende des V12-Saugmotors bei Lamborghini, der kennt die Italiener nicht wirklich. Natürlich wird das Aus des V12 als reiner Saugmotor gebührend gefeiert.

Wirklich letzte V12-Sauger ohne E-Unterstützung

Nur wenige Wochen vor dem Debüt des ersten Supersportwagens mit Hybridantrieb präsentiert Lamborghini mit dem Coupé Invencible und dem Roadster Authentica zwei Unikate, die das Ende der V12-Ära gebührend begleiten.

Unsere Highlights

Die beiden Unikate wurden vom Lamborghini Centro Stile auf Basis der V12-Plattform des Aventador aufgebaut. Beim Design zeigen sich Einflüsse der Sonderversionen Sesto Elemento, Reventón und Veneno. Die Karosserien sind aus Vollcarbon geformt, die Motorhaube erinnert an die des Essenza SCV12. Zusammen mit dem markanten Frontsplitter mit vertikalen Streben soll sie den Luftstrom so effizient wie möglich steuern. Das typische Hexagon-Designmerkmal findet sich in der Gestaltung von Scheinwerfern, Tagfahrlichtern und Heckleuchten wieder. Die Lufteinlässe auf der Motorhaube erinnern an die des Sesto Elemento. Weitere Ähnlichkeiten finden sich beim zentralen Dreifachauspuff mit Endrohren aus Inconel.

Die Innenausstattung beider Fahrzeuge zeichnet sich durch klare Linien aus. Ihr minimalistisches Armaturenbrett wird durch sechseckige, 3D-gedruckte Lüftungsdüsen betont. Die Konsole kommt ohne Instrumente aus. Das Cockpit selbst ist in Carbonfaser gefasst und verfügt über eine digitale Anzeige mit speziellen Grafiken für jedes Modell.

Rot für das Coupé, grau für den Roadster

Für das Coupé Invencible wählte Lamborghini den Kontrast zwischen dem dominanten Rotton und Elementen in Carbon-Optik mit roten "Partikeln". Die Karosserie in Rosso Efesto (Rot) wird durch Schweller und Türrahmen in Carbon und Bremssättel in Rosso Mars (Rot) ergänzt. Die sitzen hinter Rädern mit Zentralmutteranbindung und Carbonfaser-Verkleidungen. Mit zwei markanten sechseckigen Trikolore-Elementen zeigen sich die klassischen Scherentüren bestückt. Die Hommage an die italienische Flagge findet sich sowohl auf den Türverkleidungen als auch auf dem Lenkrad wieder.

Das in Karosseriefarbe gehaltene Interieur weist kontrastierende Lederelemente in Rosso Alala (Rot) und Alcantara-Details in Nero Cosmus (Schwarz) auf, die durch personalisierte Stickereien in Rosso Alala (Rot) und Nero Ade (Schwarz) betont werden. Das Armaturenbrett ziert ein Lamborghini-Logo in der Farbe Rosso Efesto (Rot), die auch für die Schaltwippen am Lenkrad zum Einsatz kommt.

Ähnlich verhält es sich beim Roadster Auténtica, wobei die hier die Farbkombination Grigio Titans (Grau) mit Details in Mattschwarz und ein Farbschema in Giallo Auge (Gelb) zum Einsatz kommt. Jener Farbton findet sich auch an den Bremssätteln und den wichtigsten aerodynamischen Elementen wieder. Zu diesen gehören der Frontsplitter und der aus dem Motorsport abgeleitete Heckflügel mit zwei seitlichen Finnen, um den Abtrieb zu optimieren. Zwei Kuppeln mit integrierten Überrollbügeln im Stil der offenen Rennwagen der Vergangenheit sorgen für ein markantes Fahrzeugprofil. Das Interieur besticht durch elegante Stickereien in Giallo Taurus (Gelb) im Kontrast mit Lederbezügen in Nero Ade (Schwarz) und zweifarbigem Alcantara in Nero Cosmus (Schwarz) und Grigio Octans (Grau).

Der Invencible und der Auténtica sind jetzt wirklich die letzten beiden von Lamborghini vor dem Übergang zur Hybrid-Ära produzierten Fahrzeuge, die mit einem längs eingebauten 6,5-Liter-Zwölfzylinder-Mittelmotor (Longitudinale Posteriore: "LP") ausgestattet sind. In den Unikaten leistet das V12-Aggregat 780 PS und 720 Nm. Gepaart ist der V12 mit einem ISR-Siebengang-Getriebe, Allradantrieb und einem Allradlenksystem.

Umfrage
Würden Sie ein limitiertes Sondermodell als Wertanlage kaufen, wenn Sie könnten?
111055 Mal abgestimmt
Ja, da kommen für mich Wertsteigerung und Spaß zusammen.Nein, das wäre mir viel zu unsicher.

Fazit

Mit zwei Unikaten auf der Plattform des Aventador verabschiedet Lamborghini den V12-Motor als reinen Sauger. Die nächste Sportwagengeneration kommt um eine Hybridunterstützung nicht mehr herum.