Lamborghini Huracan Sterrato Opera Unica
Einzelstück mit megaaufwändigem Sonderlack

Lamborghini feiert 2023 sein 60-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass präsentiert der Hersteller eine One-Off-Version seines Offroad-Sportwagens Huracan Sterrato.

Lamborghini Huracan Sterrato Opera Unica
Foto: Automobili Lamborghini S.p.A.

Im Jubiläumsjahr hat Lamborghini einiges vor. Mit dem Revuelto bringen die Italiener den heiß ersehnten Aventador-Nachfolger auf den Markt – mit V12-Hybridantrieb und 1.015 PS. Zudem steht die Präsentation einer Konzeptstudie kurz bevor, die eine vierte, dann rein elektrisch angetriebene Baureihe vorwegnimmt. Obendrein reitet der Huracan in den Sonnenuntergang, und das mit zwei komplett verschieden konzipierten Modellversionen: als besonders sportlicher Ableger mit dem Beinamen Tecnica und eine Offroad-Version, die Sterrato heißt.

Unsere Highlights

Letzterer wurde dazu auserkoren, die offiziellen Geburtstags-Festlichkeiten im italienischen High-Society-Örtchen Porto Cervo, gelegen an der Nordostküste der Insel Sardinien, zu garnieren. Natürlich nicht im Standard-Outfit; das ist schließlich bereits seit Herbst 2022 bekannt. Nein, der Offroad-Sportwagen erhielt nicht nur den Namenszusatz Opera Unica, sondern auch eine extrem aufwändige Sonderlackierung. Obendrein wurde er zu einem One-Off-Modell geadelt; es wird also nur dieses eine Exemplar des Lamborghini Huracan Sterrato Opera Unica geben.

370 Stunden für den Kristalleffektlack

Der Kristalleffektlack wurde von Lamborghinis Individualisierungs-Abteilung AdPersonam entwickelt und soll die Blautöne des Himmels und des Meeres um und über Sardinien symbolisieren. Das Zusammenspiel der drei von Hand aufgetragenen Lackschichten soll den Kristalleffekt einer gefrorenen Flüssigkeit erzeugen: Blu Amnis wird als erste Deckschicht aufgetragen, danach werden die beiden Farbtöne Blu Grifo und Blu Fedra eingeätzt. Der gesamte Prozess dauert mehr als 370 Stunden.

"Uns haben die Schönheit und Farben Sardiniens immer schon tief berührt", sagt Stephan Winkelmann, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Lamborghini. "Jetzt haben wir die perfekte Möglichkeit, diesen besonderen Sterrato in der Umgebung zu präsentieren, die seinen blauen Kristalleffektlack inspiriert hat." Als Kontrast zur mehrfach blauen Farbgebung tragen das Dach, die Schweller, die Gehäuse der vorderen Scheinwerfer, alle Splitter sowie die Kotflügel des Opera Unica mattschwarzen Lack – genau wie die ausgestellten Radhausverkleidungen und die 19-Zoll-Felgen im Morus-Design.

Blaue Akzente und Sonderplaketten

Im Interieur des Lamborghini Huracan Sterrato Opera Unica kommt Sichtcarbon zum Einsatz. Die Sportsitze, Türverkleidungen sowie die Mittelkonsole sind mit Leder der Farbe Blu Delphinus bezogen. Der Armaturenträger trägt gleichfarbiges Alcantara, am Lenkrad treffen beide Materialen aufeinander. Weitere Verkleidungsteile, Paspeln und Stickereien wie das Lamborghini-Logo sind in dem etwas helleren Blau Celeste Phoebe ausgeführt. Der Schutzdeckel über dem Startknopf auf der Mittelkonsole präsentiert den gleichen Kristalleffekt wie das Äußere des Einzelstücks. Eine Sitztafelgrafik ist zudem in Silber gelasert.

Wie alle anderen Hurácan Sterrato trägt auch der Opera Unica eine Plakette im Innenraum, die ihn als einen Vertreter der auf 1.499 Fahrzeuge limitierten Serie ausweist. Eine weitere Plakette würdigt mit den Worten "Opera Unica Porto Cervo 2023" die Enthüllung des Fahrzeugs im gleichnamigen Nobelort.

Technisch ein Standard-Sterrato

Technisch ändert sich nichts im Vergleich zum Standard-Sterrato. Als Antrieb fungiert der bekannte V10-Sauger in einer 610 PS und maximal 565 Newtonmeter starken Konfiguration. Das höhergelegte Fahrwerk arbeitet mit Stahlfedern und hydraulischen Dämpfern, die elektromagnetisch und adaptiv angesteuert werden. Die Traktion optimieren das mechanische Sperrdifferenzial an der Hinterachse und der Allradantrieb mit elektronisch gesteuerter Haldexkupplung. Sein Fahrdynamik-System Lamborghini Dinamica Veicolo Integrata (LDVI) ergänzt die Audi-Tochter beim Sterrato um einen Rallye-Modus, die 19-Zoll-Felgen tragen eigens entwickelte Offroad-Reifen von Bridgestone.

Einen Preis nennt Lamborghini nicht für den Huracan Sterrato Opera Unica. Das Auto scheint – zumindest vorerst – allerdings sowieso nicht für den Verkauf bestimmt zu sein. Stattdessen stellt es der Hersteller fortan in seiner Marken-Lounge in Porto Cervo aus, die in diesem Jahr noch bis zum 10. September geöffnet hat.

Umfrage
Welcher Offroad-Sportwagen sagt Ihnen mehr zu?
1632 Mal abgestimmt
Lamborghini Huracan SterratoPorsche 911 Dakar

Fazit

Zum runden Jubiläum beschenkt sich Lamborghini selbst mit einem Einzelstück auf Basis des Huracan Sterrato. Das One-Off-Modell Opera Unica weist eine extrem aufwändige Lackierung außen und eine spezielle Farbgebung innen auf. Für den Verkauf scheint es vorerst nicht bestimmt zu sein.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024

Erscheinungsdatum 15.02.2024

148 Seiten