Porsche 911 GT3 RS
90.000-Dollar-Carrera RS-Paket für die USA

Für US-Kunden rückt Porsche den neuen GT3 RS mit einem Design-Paket näher an den legendären 1972er Carrera RS 2.7 heran. Einen ersten Vorgeschmack lieferte das GT3 RS-Showcar in Pebble Beach. Jetzt gibt es auch einen Preis.

Porsche 911 GT3 RS Carrera RS Package
Foto: Porsche

Mit dem neuen GT3 RS auf Basis des 992 hat Porsche den Sportwagen noch radikaler auf den Rennstreckeneinsatz getrimmt. Der Zweisitzer wurde mit der Neuauflage natürlich noch leistungsstärker und noch fahrdynamischer. Alles so, wie es die GT3 RS-Kundschaft gewünscht hat.

Porsche USA legt jetzt noch einen drauf. Mit einem GT3 RS Showcar für Pebble Beach zeigt die US-Dependance des Sportwagenbauers, wie ein kommendes Sondermodell exklusiv für den US-Markt aussehen wird. Das von Porsche USA entwickelte Design-Paket schafft eine optische Anbindung an den legendären Carrera RS 2.7 aus dem Jahr 1972, der in den USA äußerst beliebt ist. Wie Kjell Gruner, Präsident und CEO of Porsche Cars North America (PCNA) ankündigt, wird aus dem Showcar das extrem limitierte Carrera RS Package, das über die Porsche Exclusive Manufaktur angeboten werden soll. Mit dem Design-Paket soll gleichzeitig auf der 50. Geburtstag des RS 2.7 gefeiert werden.

Unsere Highlights

In Anlehnung an den alten RS färbt Porsche die Felgen und die Außenspiegel des neuen GT3 RS in Phyton Grün ein. Zusätzlich zieren die Flanken grün gehaltene GT3 RS-Designstreifen. Grünen Lack tragen kontrastierend zur weißen Lackierung auch zahlreiche andere Elemente am und im GT3 RS. Teilweise grün eingefärbt präsentieren sich auch die Rückleuchten sowie die dritte Bremsleuchte. Rund um die Frontscheinwerfer zieht sich eine feine weiße Linie. Im Cockpit greifen grüne Kontrastnähte und weiße Applikationen das Farbschema erneut auf. Dazu spendiert Porsche noch neue Einstiegsleisten.

Technisch ändert sich am neuen Porsche 911 GT3 RS allerdings nichts. Wann das Carrera RS Design-Paket für US-Kunden tatsächlich bestellbar ist, verrät der Sportwagenbauer noch nicht. Einen Preis gibt es allerdings bereits. Der GT3 RS mit Design-Paket kostet wenigstens 312.550 Dollar. Der normale GT3 RS startet in den USA ab 223.800 Dollar. Der Aufpreis beträgt also rund 90.000 Dollar. Darin enthalten sind dann aber auch noch eine speziell gezeichnete Porsche-Design-Uhr, eine maßgefertigte Autoabdeckplane, ebenfalls maßgefertigte Nummernschildrahmen sowie zwei Modellautos im Maßstab 1:43 – ein Carrera RS von 1973 und ein Modell des aktuellen GT3 RS.

Technische Daten Porsche 911 GT3 RS

Antrieb

Motor

6-Zylinder-Boxer-Saugmotor

Hubraum 

3.996 cm³

Leistung (kW/PS)

386 kW / 525 PS

bei

8.500/min.

Maximaldrehzahl

9.000/min.

Maximales Drehmoment

465 Nm

bei

6.300/min.

Getriebe

7-Gang Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit kurzen Übersetzungen und Sportabstimmung. 

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit

296 km/h

Beschleunigung 0 - 100 km/h

3,2 s

Beschleunigung 0 - 160 km/h

6,9 s

Beschleunigung 0 - 200 km/h

10,6 s

Durchzugsbeschleunigung (80-120 km/h)

1,8 s

Abmessungen und Gewicht

Länge

4.572 mm

Breite

1.900 mm

Breite (mit Aussenspiegeln)

2.027 mm

Höhe

1.322 mm

Radstand

2.457 mm

Wendekreis

10,5 m

Leergewicht nach DIN

1.450 kg

Leergewicht nach EU-Richtlinie1)

1.525 kg

Zul. Gesamtgewicht

1.795 kg

Zul. Zuladung

345 kg

Verbrauch

Verbrauch kombiniert

13,4 - 13,4 l/100 km

CO2-Emission kombiniert (WLTP)

305 - 305 g/km

Räder

Räder vorn

275/30 ZR 20

Räder hinten

335/30 ZR 21 

Umfrage
7 Generationen Porsche 911 GT3. Welcher wäre Ihrer?
23400 Mal abgestimmt
20 Jahre Porsche 911 GT3
911 GT3 Typ 996
911 GT3 Typ 996.2
911 GT3 Typ 997
Porsche 911 GT3
911 GT3 Typ 997.2
Porsche 911 GT3, Frontansicht, Driften
911 GT3 Typ 991
Porsche 911 GT3 (991), Front
911 GT3 Typ 991.2
Porsche 911 GT3 992 (2021) Configurator
911 GT3 Typ 992

Fazit

Porsche legt für seine US-Kunden ein spezielles Design-Paket auf, das den neuen GT3 RS optisch näher an den legendären Carrera RS 2,7 von 1972 heranrückt. Das dürfte Begehrlichkeiten beim Rest der Welt entfachen. Der Aufpreis von rund 90.000 Dollar ist allerdings happig.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten