Porsche Cayenne GTS
Der Sportler unter den SUV

Im Zuge der Überarbeitung der Cayenne-Baureihe sind jetzt auch die GTS-Versionen dran. Zur Modellpflege gibt es mehr Leistung und ein überarbeitetes Fahrwerk.

Porsche Cayenne GTS Modellpflege 2024
Foto: Porsche

Das Kürzel GTS steht bei Porsche für "Gran Turismo Sport". Auch im SUV Cayenne sowie dessen Coupé-Ableitung kombiniert GTS eine Extraportion Sportlichkeit bei vollumfänglicher Langstreckentauglichkeit. Im Zuge der Überarbeitung der gesamten Cayenne-Familie sind jetzt auch die GTS-Versionen dran.

V8 mit 40-PS-Upgrade

Der Vierliter-Biturbo-V8 zeigt sich überarbeitet und erstarkt. Die Leistung steigt um 40 PS und 40 Nm auf nun volle 500 PS und maximal 660 Nm Drehmoment. Zusammen mit einer ebenfalls überarbeiteten Achtgang-Automatik – die Tiptronic S tritt mit verkürzten Schaltzeiten in den Modi Sport und Sport Plus an – verbessern sich die Fahrleistungen. Der neue Cayenne GTS beschleunigt in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 275 km/h. Für eine erhöhte Standfestigkeit des Antriebs sorgt eine neue Wasserkühlung des Verteilergetriebes.

Unsere Highlights

Nachgelegt wurde auch im Fahrwerksbereich. Serienmäßig an Bord ist jetzt die Kombination aus adaptivem Zweikammer-Luftfederfahrwerk, aktiver Dämpferregelung PASM und Torque Vectoring Plus (PTV Plus). Zudem bringt das neue Fahrwerk eine weitere Tieferlegung um zehn Millimeter sowie neue Schwenklager an der Vorderachse für einen größeren negativen Radsturz mit.

Dezent angepasst außen und innen

GTS-Modelle der Cayenne-Baureihe waren schon bisher an eigenständig gezeichneten Karosserieanbauteilen zu erkennen. Die zum serienmäßigen Sport-Design-Paket gehörenden Karosserieanbauteile wie Schwellerverkleidungen, Einlagen im Bugteil, Seitenscheibenleisten und Radhausverbreiterungen sind nun in hochglänzendem Schwarz ausgeführt. Bei früheren GTS-Modellen waren diese Karosserieteile teilweise in Wagenfarbe lackiert. Die beim Vorgängermodell schwarzen Auspuff-Endrohre sind nun in einem dunklen Bronzeton gehalten. Neu im GTS-Angebot sind auch die anthrazitgrau lackierten 21-Zoll-Räder im RS Spyder Design.

Das Interieur wertet das beheizte GT-Sportlenkrad auf. Hinzu kommen noch mehr mit Race-Tex (ein Rauleder-ähnliches Gewebe) überzogene Oberflächen sowie erhöhte Seitenwangen an den Sportsitzen. Optional kommen noch neue Interieur-Pakete in Karminrot oder Schiefergrau neo hinzu.

Preise und Marktstart

Bestellbar sind die neuen Cayenne GTS-Modelle ab sofort. Der Cayenne GTS SUV ist ab 138.000 Euro zu haben, das SUV-Coupé startet ab 141.700 Euro. Die Auslieferungen in Europa beginnen im Sommer 2024.

Umfrage
Der Cayenne als GTS-Version - Ihre Meinung?
24 Mal abgestimmt
Besser geht's nicht
Auf den ersten Blick: der Hammer!
Nicht so mein Fall
Das ist doch kein Porsche

Fazit

Im Zuge der Überarbeitung der Cayenne-Familie ist jetzt der GTS in beiden Karosserievarianten dran. Der Bi-Turbo-V8 legt auf 500 PS zu, das Fahrwerk wird grundlegend aufgewertet. Optisch gibt es innen und außen nur dezente Anpassungen.