Renault Austral 2022
Das kostet der Kadjar-Nachfolger

Renault bringt mit dem Austral einen neuen Kompakt-SUV auf den Markt. Der 4,50-Meter-SUV kommt mit Hybridantrieben und bis zu 200 PS. Nun stehen die Preise fest.

Renault Austral 2022 Premiere
Foto: Renault

Das war ein kurzes Gastspiel. Nach nur sieben Jahren ersetzt Renault den Kompakt-SUV Kadjar durch ein neues Modell. Das gilt allerdings nur für den Namen, denn prinzipiell ist der neue Renault Austral eigentlich die zweite Generation des 2015 vorgestellten Kadjar. Das Schwestermodell des Nissan Qashqai baut wie dieser auf der neuen CMF-CD-Plattform des Konzerns auf.

Bei Design des neuen Modells macht Renault keine Experimente, die Karosseriegestaltung wirkt gefällig, ohne anzuecken. Markanteste Details an dem Kompakt-SUV sind dabei die Leuchten. Vorne sind die Scheinwerfer mit einem nach innen offenen LED-Bogen schmal gezeichnet, am Heck wiederholt sich dieses Bogendesign und wird mit zwei in die Heckklappe laufenden LED-Bändern ergänzt.

Unsere Highlights

Auch innen eher konventionell

Verhältnismäßig konventionell geht es auch bei der Gestaltung des Innenraums zu. Hier dominieren zwar die beiden großen Displays (12,3 Zoll für die volldigitalen Instrumente, 12 Zoll für den Multimediabildschirm). Ansonsten hat Renault aber auf die grassierende Mode der Schalter-Digitalisierung verzichtet und liefert für die wesentlichen Funktionen weiterhin Knöpfe und Regler, die sich blind bedienen lassen. Zusätzlich zu den Displays wird Renault für den Austral auch ein Head-up-Display anbieten.

Renault Austral 2022 Premiere
Renault
Das ungewöhnliche Element auf der Mittelkonsole soll als Handauflage beim Bedienen des Multimediasystems dienen.

Ungewöhnlich wirkt das große, wie ein Hebel gestaltete Element auf der Mittelkonsole, der als Handauflage bei der Bedienung des Multimedia-Displays dienen soll. Unterhalb dieser Ablage befindet sich ein Ladepad für das kabellose Aufladen von Smartphones, außerdem gibt es im vorderen Bereich zwei USB-C- und eine 12-Volt-Steckdose. Je nach Ausstattungsvariante wird das Interieur mit verschiedenen Holz-, Chrom- und Textildetails bestückt, außerdem kommt eine individualisierbare Ambiente-Beleuchtung zum Einsatz.

Mit Allrad-Lenkung und Mini-Wendekreis

Im Vergleich zum Kadjar legt der Austral lediglich bei der Außenlänge zu. Diese erhöht sich um zwei Zentimeter auf 4,51 Meter. Die Breite liegt bei 1,83 Meter, in der Höhe misst der neue Renault Austral 1,62 Meter, das sind praktisch die identischen Dimensionen des Vorgängermodells. Das Kofferraumvolumen liegt je nach Stellung der Rücksitze zwischen 500 und 1.525 Liter. Die Heckbank lässt sich im Verhaltnis 2:1 geteilt umklappen und je nach Platzbedarf um 16 Zentimeter in der Länge verschieben.

Die neue Plattform erlaubt auch den optionalen Einsatz einer Vierradlenkung, von Renault "4-Control Advanced" getauft. Durch die mitlenkenden Hinterräder reduziert sich der Wendekreis auf 10,1 Meter.

Nur noch Benziner mit E-Unterstützung

Bei den Motoren kommen künftig ausschließlich Benziner zum Einsatz, einen Dieselantrieb wird es nicht geben. Allerdings zumindest aktuell auch keinen Plug-in-Hybrid. Basismotor ist der gemeinsam mit Mercedes entwickelte 1,3-Liter-Vierzylinder, der mit 140 und 158 PS Leistung geordert werden kann, die stärkere Variante allerdings nur mit dem optionalen X-Tronic-CVT-Automatikgetriebe.

Renault Austral 2022 Premiere
Renault
Ein neuer Dreizylinder mit 1,2 Liter Hubraum ist Basis für die Mild- und Vollhybrid-Variante.

Zum Vierzylinder gesellen sich zwei neue hybridisierte Dreizylinder mit 1,2 Litern Hubraum. Die erste Variante ist der Mildhybrid "Advanced" mit 48-Volt-Technik und Startergenerator. Er leistet 130 PS und wird mit einem manuellen Schaltgetriebe kombiniert, der Verbrauch soll bei 5,3 Litern liegen. Mit gleichem Hubraum, allerdings kräftiger Unterstützung durch einen E-Motor, fährt der Austral Vollhybrid vor. Hier liegt die Systemleistung je nach Version bei 160 oder 200 PS. Unterstützt von einer 1,7 kWh-Batterie kann dieses Modell auch kurze Strecken rein elektrisch zurücklegen. Kombiniert ist der Vollhybrid mit einem Siebengang-Automatikgetriebe. Eine rein elektrisch angetriebene BEV-Variante des Austral ist aktuell noch nicht in Sicht.

Bei den Assistenzsystemen ist der Austral auf dem neuesten Stand, dazu gehört auch das teilautonome Fahren mit Level 2, ein 360-Grad-Kamerasystem und ein automatischer Einpark-Assistent. Neu ist außerdem ein Mittel-Airbag zwischen Fahrer und Beifahrer. Das Open-R-Link-Multimediasystem ist cloudbasiert und nutzt Google-Dienste, darunter auch den Google Assistant zur Sprachbedienung.

Renault Austral Marktstart und Preis

Überraschung beim Preis: Im Vergleich zum günstigsten Kadjar (ab 30.600 Euro) wird der Renault Austral etwas billiger; er startet in der Basisversion Equilibre samt 140 PS starkem Vierzylinder-Mildhybrid-Antrieb bei 29.900 Euro. Darüber rangiert die Variante Techno mit vier Zylindern, 158 PS und Automatikgetriebe, die mindestens 35.400 Euro kostet. Auf dieser Basis bietet Renault eine etwas sportlicher angehauchte Esprit-Alpine-Variante an, die 1.000 Euro teurer ist. Ähnlich verhält es sich bei den Topvarianten Iconic (43.400 Euro) und Iconic Esprit Alpine (44.400 Euro), die ausschließlich mit dem 200 PS starken Dreizylinder-Vollhybrid-Antrieb verfügbar sind. Ab Dezember 2022 wird ausgeliefert.

Umfrage
Austral statt Kadjar: Was halten sie vom neuen Namen des Renault-Kompakt-SUV?
11137 Mal abgestimmt
Sehr gelungen. Verkörpert Fernweh und passt damit gut zu einem SUV.Nicht gelungen. Wie spricht man das genau aus - mit oder ohne "s"?

Fazit

Mit dem Austral ersetzt Renault den recht erfolgreichen Kadjar. Das gilt aber in erster Linie für den Namen, denn konzeptionell ist der Austral das Nachfolgemodell. Wie der Vorgänger teilt sich der Austral die Plattform mit dem Nissan Qashqai. Vorerst gibt es ausschließlich Benzinmotoren, darunter ein Mild- und ein Vollhybrid im Leistungsbereich von 130 bis 200 PS. Preislich ändert sich im Vergleich zum Kadjar nur wenig.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024

Erscheinungsdatum 15.02.2024

148 Seiten