Suzuki Jimny Rhino Edition
Retro-Look zum Horrorpreis

Suzuki Malaysia legt eine Jimny-Sonderserie auf. Der Preis macht sprachlos. Und ganz so limitiert ist die Edition auch nicht, denn es gibt sie schon in einem anderen Land.

2023 Suzuki Jimny Rhino Edition in Malaysia
Foto: Naza Eastern Motors Sdn. Bhd.

Der Suzuki Jimny führt Marktwirtschaft auf eine sehr anschauliche Weise vor: Eigentlich konzipiert als preiswerter Waldschrat für Menschen ohne Status-Dünkel ist die Nachfrage von Beginn an weit höher, als die Japaner mit der Produktion hinterherkommen – und das weltweit.

Im Video: Der erste Suzuki Jimny

Ein rares Produkt kann man hoch bepreisen, das wissen nicht zuletzt die deutschen Suzuki-Kunden. 2019 kostete der kleine Jimny noch einigermaßen faire 17.915 Euro, inzwischen hat er zwei Sitzplätze weniger und startet als Nutzfahrzeug mit einem Basispreis von strammen 26.990 Euro. Eine Steigerung von über 50 Prozent, da kann man schon mal stöhnen. Das ist allerdings noch gar nichts gegen das Sondermodell, welches jetzt vom malaysischen Suzuki-Importeur Naza Eastern Motors vorgestellt wurde.

Unsere Highlights

"Die wichtigsten News täglich im Gratis-Newsletter lesen? Dann hier anmelden und nichts mehr verpassen!"

Werkszubehör und Aufkleber

Suzuki Jimny Rhino Edition nennt der Importeur das Sondermodell, limitiert auf ganze 30 Exemplare. Bei Hardcore-Fans des Jimny klingelt es da allerdings. Denn bereits 2022 hatte Suzuki Südafrika eine gleichnamige Sonderausstattung aufgelegt, die bei näherem Hinsehen 1:1 identisch zur malaysischen Variante ist. Das Retro-Kit der Rhino Edition besteht im Detail aus werkseitigem Zubehör, das man für jeden Jimny bei der Bestellung mitkonfigurieren kann, sowie aus Dekor-Aufklebern und einer Reserveradhülle mit Zier-Nashorn.

Technische Details sind die folgenden, auch für deutsche Modelle bestellbaren Teile: Ein neuer Kühlergrill ohne vertikale Streben, ein Aluminium-Unterfahrschutz für die beiden Achs-Differentiale, Front- und Schwellerschutz sowie Spritzschutzlappen mit Jimny-Logo. Dazu, wie erwähnt, Dekor-Aufkleber für die Motorhaube und die Karosserieseite. Für diese Veredelung ruft der offizielle Suzuki-Importeur in Malaysia fröhliche 174.900 Malaysische Ringgit auf. Umgerechnet entspricht das aktuell rund 34.600 Euro, da sind wir in Deutschland noch direkt gut bedient.

Um das ein wenig ins Verhältnis zu rücken: Der Toyota Hilux GR Sport mit dem 2,8 Liter Diesel und 204 PS, bei uns aktuell für 61.116 Euro in der Liste, startet in Malaysia bei 169.080 Ringgit, gut 33.500 Euro und damit um über 1.000 Euro günstiger als der benashornte Jimny. Nicht schlecht für ein paar Aufkleber und Anbauteile.

Umfrage
Freuen Sie sich, dass der Jimny als Nutzfahrzeug zurück ist?
10211 Mal abgestimmt
Na klar. Ich pfeife auf die Rücksitze - Hauptsache, ich fahre Jimny!Kein Stück. Das Auto ist weder als Pkw noch Nutzfahrzeug zeitgemäß!

Fazit

Für die Sonderedition Rhino Edition verlangt der Suzuki-Importeuer in Malaysia mehr Geld, als dort ein vollausgestatteter Toyota Hilux kostet. Die angeblich nur 30 Exemplare der limitierten Edition dürfen außerdem hinterfragt werden, denn bereits im letzten Jahr debütierte eine gleichnamige Sonderserie in Südafrika, die dem jetzt vorgestellten Modell 1:1 gleicht und vermutlich sogar von dort importiert wurde.