Suzuki Swace
Hybrid-Kombi weiter modernisiert

Der Suzuki Swace ist mit dem Toyota Corolla Touring Sports nahezu identisch. Für 2024 gibt es einen größeren Touchscreen und verbesserte Assistenzsysteme.

Suzuki Swace 2023
Foto: Suzuki

Bereits zum Modelljahr 2023 brachte Suzuki den modellgepflegten Suzuki Swace auf den deutschen Markt. Neben kleinen optischen Anpassungen änderte sich vor allem der Hybridantrieb.

Hybridantrieb wird stärker

Da der Swace quasi ein umgebadgter Toyota Corolla Kombi ist, entspricht seine Antriebstechnik der des japanischen Bruders. Das von Toyota vollzogene Update für den Hybridantrieb wanderte zum Modelljahr 2023 auch in den Swace. In Zahlen heißt das, dass der aus einem 1,8-Liter-Benziner und einem E-Motor bestehende Antriebsstrang in der Systemleistung von 122 auf 140 PS zulegt. Der Leistungszuwachs von 18 PS und 22 Nm kommt dabei voll und ganz aus dem Elektromotor. Die Arbeitsteilung sieht 72 kW (98 PS) für den Verbrenner und 70 kW für den E-Motor vor. Mit dem Leistungsplus soll sich die Spurtzeit um rund 1,7 auf 9,4 Sekunden reduzieren.

Unsere Highlights

Für eine modernere Optik sorgen Modifikationen an den LED-Tagfahrleuchten, den LED-Heckleuchten und am Heckstoßfänger. Das Interieur werten neue Sitzpolster sowie ein komplett neues digitales Kombiinstrument auf. Dazu gibt es einen acht Zoll großen Multimedia-Touchscreen mit HD-Auflösung. Smartphones docken per Apple Carplay oder Android Auto an das System an. Zu den neuen Sicherheitsfunktionen zählen das überarbeitete Pre-Collision System (PCS), ein Nothalteassistent sowie ein Ausstiegsassistent, der davor warnt, wenn sich von hinten ein Radfahrer oder ein anderes Fahrzeug der Fahrzeugtür nähert.

Neues Infotainment, mehr Assistenten

Zum Modelljahr 2024 erhält der Swace eine weitere kleine Überarbeitung. Der Multimedia-Touchscreen wächst auf 10,5 Zoll und integriert jetzt auch das Navigationssystem. Neben einem Unfalldatenspeicher ist ebenfalls eine Verkehrszeichenerkennung mit optischer und akustischer Warnung bei Geschwindigkeitsüberschreitung serienmäßig. Zudem wurden die Funktionen des Pre-Collision Systems erweitert, sodass beide Modelle die ab Juli 2024 in der Europäischen Union geltende "General Safety Regulation" erfüllen. Darüber hinaus wächst das digitale Kombiinstrument auf 12,3 Zoll Displaygröße.

Angeboten wird der aufgefrischte Swace ausschließlich in der Ausstattungsvariante Comfort+. Bei der Modellpflege 2023 stieg der Grundpreis um 3.100 Euro auf 34.790 Euro. Die neuerliche Aufwertung treibt den Preis weiter auf 37.190 Euro. Zu den Händlern rollt er Swace ab April 2024.

Umfrage
Badge-Engineering - wie wichtig ist Ihnen die Marke, wenn die Technik quasi identisch ist?
10290 Mal abgestimmt
Die Marke ist mir egal.
Die Marke ist mir wichtig.
Ich schaue nur auf den Preis.

Fazit

Bereits zum Modelljahr 2023 übernahm der Suzuki Swace den stärkeren Hybridantrieb aus dem Schwestermodell Toyota Corolla Touring Sports. Zur Saison 2024 gibt es ein aufgewertetes Infotainmentsystem sowie verbesserte Assistenzsysteme. Der Preis steigt allerdings weiter, dieses Mal um 2.400 Euro.