Toyota Camry
Alles raus, was Spaß macht

Toyota hat den Camry zum Modelljahr 2024 innen und außen umfangreich überarbeitet. Auf der Antriebsseite gibt es nur noch Hybrid-Kombinationen. Der V6 und die Sportversion wurden gestrichen.

Hierzulande fristet der Toyota Camry solange er im Angebot war stets ein Mauerblümchendasein. In den USA gehört er dagegen seit Jahren zu den absoluten Bestsellern. Jetzt wurde dort die neunte Generation der Japan-Limousine vorgestellt, die im Grunde nur eine umfangreich überarbeitete Version des aktuellen Modells repräsentiert.

Auch wenn immer wieder behauptet wird, klassische Limousinen sind tot, so beweist der Camry auf dem US-Markt regelmäßig das Gegenteil. 2022 war der Japaner das mit Abstand meistverkaufte Modell, das kein Truck war. In der Verkaufshitliste erreichte er Rang 5. Grund genug also für Toyota den Camry weiterzuführen.

Unsere Highlights

Auf der Antriebsseite bringt der Generationswechsel weniger Vielfalt. Der 305 PS starke 3,5-Liter-V6 wurde gestrichen, die sportliche TRD-Version ebenfalls. Der neue Camry ist nur noch als Hybrid-Modell, wahlweise mit Allradantrieb zu haben. Herzstück ist ein neu abgestimmter 2,5-Liter-Vierzylinder, der zusammen mit zwei E-Motoren über ein CVT-Getriebe die Vorderräder antreibt. Die AWD-Versionen ergänzen an der Hinterachse einen dritten Elektromotor, der sich aber nur bei Bedarf zuschaltet. Insgesamt sollen die neuen Antriebsstränge so ausgelegt sein, dass das oft bemängelte CVT-bedingte Jaulen deutlich geringer ausfällt. Die Frontantriebsvariante listet Toyota mit 225 PS, die AWD-Version kommt auf 232 PS. Weitere Daten liefern die Japaner noch nicht.

Optisch behält der viertürige Camry seine klassische Drei-Box-Grundform. Für einen Frischeschub sorgen an der Front ein neuer Kühlergrill, je nach Ausstattungsvariante mit Wabengitter oder Lamellenstruktur, neu gezeichnete LED-Scheinwerfer, neue seitliche Lufteinlässe in der Schürze sowie ein neuer, flacher oberer Lufteinlass, der das Toyota-Logo auf die Fläche vor die Motorhaube verdrängt. Der neue Look lehnt sich deutlich an die neuen Crown-Modelle sowie den neuen Prius von Toyota an.

Die Flanken zeigen nur leicht retuschierte Seitenschwellerverkleidungen. Am Heck werden die Rückleuchten flacher und tragen eine C-Form. Eine neu geformte Schürze verzichtet auf den bisherigen Diffusor-Look. Je nach Ausstattungs-Level werden die Auspuffendrohre verborgen, oder offen zur Schau gestellt.

Im Cockpit hat Toyota komplett umdekoriert. Die neue Armaturentafel bringt klarere Linien und wirkt aufgeräumter. Der Camry setzt auf ein digitales Kombiinstrument und einen zentral auf der Armaturentafel positionierten Touchscreen. Je nach Ausstattungsvariante verfügen die über eine Bildschirm-Diagonale von 7 und 8 Zoll, oder zweimal 12,3 Zoll. Den totalen "digital change" gibt es aber nicht, denn Toyota hält zusätzlich an zahlreichen echten Tasten fest. Klarer strukturiert präsentiert sich auch die Mittelkonsole.

Ergänzend stockt Toyota die Grundausstattung für den Camry auf. Bereits die Basisversionen tragen serienmäßig die oben genannten digitalen Instrumente, eine Zweizonen-Klimaautomatik, eine induktive Ladeschale, 16-Zoll-Aluminiumräder, LED-Scheinwerfer und ein Smart Key-System. Das umfassende Safety Sense-Assistenzpaket für alle Varianten wurde vom Vorgänger übernommen.

Zu den US-Händlern rollt der neue Camry ab dem Frühjahr 2024. Preise wurden noch nicht genannt. Es wird allerdings erwartet, dass der Grundpreis auf über 30.000 Dollar (umgerechnet rund 27.850 Euro) steigen wird.

Umfrage
Soll Toyota den Camry AWD auch in Deutschland anbieten?
45 Mal abgestimmt
Ja, gerade im Winter sehe ich da gute Traktionsvorteile.Allradantrieb? Wer braucht in Deutschland Allradantrieb?

Fazit

Toyota hat seinen Limousinen-Bestseller für die USA umfangreich renoviert, wobei die neunte Generation sich die technische TNGA-Basis mit der achten Generation teilt. Der Camry wurde noch vernünftiger und setzt jetzt ausschließlich auf Hybridantriebe. Dem Erfolg in Nordamerika dürfte das keinen Abbruch tun.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024

Erscheinungsdatum 15.02.2024

148 Seiten