SUV-Bestseller im Konfigurator
Wo ist die Anhängerkupplung?

VW hat den Online-Konfigurator des neuen Tiguan freigeschaltet. Wir springen einmal quer durch alle Optionen – und das wird teuer.

VW TIguan Konfigurator 2023
Foto: VW / Patrick Lang

Sonderausstattung im Gesamtwert von 17.500 Euro lässt sich in den neuen VW Tiguan packen. Eine schmissige Zeile à la "Extras im Wert eines Basis-Polo" gibt das Wolfsburger Modellportfolio nur leider nicht her, denn so billige Autos sind nicht mehr im Programm. Heute muss man preisliche Vergleichsobjekte für einen vollausgestatteten Tiguan schon bei den Edel-Marken aus dem Schwabenland suchen. Kleines Beispiel als Vorgeschmack: Einen Mercedes GLC 300 d 4Matic gibt es für nur 900 Euro mehr.

Unsere Highlights

Und hier noch ein Vergleich: Das Top-Modell der ersten Tiguan-Generation (5N) gab es im Jahr 2012 als Facelift noch ab rund 32.500 Euro. Mit Allradantrieb, Zweiliter-Benziner und 210 PS. Heute, in dritter Generation, kostet bereits die Basis 36.600 Euro. Aber gut, soweit das bekannte Lied vom stetig verteuerten Leben. Springen wir doch mal in den jüngst freigeschalteten Konfigurator und schauen uns an, was VW fürs Geld zu bieten gedenkt.

VW TIguan Konfigurator 2023
VW / Patrick Lang

Basisversion (vorne) und Topmodell R-Line (hinten) trennen vom Start weg mehr als 10.000 Euro.

Umfangreiche Serienausstattung

Vier Modellvarianten stehen zur Auswahl. Auf das Einstiegsmodell ohne Zusatzbezeichnung folgen Life (ab 39.045 Euro), Elegance (ab 45.910 Euro) und schließlich die R-Line (ab 47.185 Euro). Letztere treiben wir nun in größtmögliche Höhen, wobei dem vorausgeschickt sein muss, dass schon die Serienausstattung der Basisversion einen ordentlichen Umfang mit zahlreichen Assistenzsystemen, Leichtmetallrädern, Digital-Cockpit, Rückfahrkamera, Fahrmodi und LED-Scheinwerfern mitbringt.

Nun aber zur R-Line, die natürlich als Speerspitze der Baureihe standesgemäß eingekleidet werden will. Dafür eignet sich nichts besser, als ein 1.125 Euro teurer Perlmuttlack in Kombination mit schwarzen 20-Zöllern (515 Euro) und entsprechenden schwarzen Exterieur-Akzenten (890 Euro für das Paket "Black Style"). Ungleich weniger Handlungsspielraum gestattet VW im Interieur-Bereich. Eine schwarze Innenausstattung ist zunächst alternativlos. Erst im Sonderausstattungs-Kapitel steht das Leder-Paket Varenna für 2.380 Euro parat. Beheizte Wischerdüsen, Sitzheizung, Memory- und Massage-Funktion packt Volkswagen direkt mit dazu.

Kleiner Logik-Stolperstein

"Huch?", werden Sie sich fragen. "Wo finde ich denn die optionale Anhängerkupplung?" Guter Punkt. So ein SUV-Allrounder kommt schließlich nicht selten in die Verlegenheit, zusätzliche Last an den Haken zu nehmen. Bevor Sie verzweifeln: Dieses Extra verbirgt sich unter "Assistenzsysteme", denn Volkswagen stellt hier vor allem den Trailer-Assist heraus, der eben zufällig auch mit einer anklappbaren Anhängekupplung daherkommt. Sofern Sie zusätzliche 1.200 Euro entbehren können.

VW TIguan Konfigurator 2023
VW

Nicht, wo man sie vermuten würde: Die Anhängerkupplung finden Sie im Sonderausstattungs-Kapitel "Assistenzsysteme", denn VW kehrt hier vor allem den Trailer Assist heraus. 

"Nanu?", werden Sie sich jetzt fragen. "Wir haben ja noch gar nicht über die Motor-Getriebe-Kombination gesprochen!" Guter Punkt. Unser Endpreis von rund 67.100 Euro ist eigentlich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Allerdings stehen im Konfigurator (Stand 07. November 2023) nur der mildhybridisierte eTSI mit 150 PS oder der 2.0 TDI mit gleicher Leistung zur Wahl. Beide an ein 7-Gang-DSG gekoppelt und beide als reine Fronttriebler. Plug-in-Hybride sowie stärkere Verbrenner und Allrad-Versionen folgen später – und wenn es so weit ist, werden wir den Kopf auf der Suche nach preislichen Vergleichsobjekten noch etwas weiter in den Nacken legen müssen.

Umfrage
Gefällt Ihnen die "großmäulige" Schürze des neuen VW Tiguan?
41188 Mal abgestimmt
Ja, sieht klasse aus!Nein, viel zu vulgär!

Fazit

VW hat den Online-Konfigurator für die dritte Tiguan-Generation freigeschaltet. Bislang sind dort jedoch nicht alle Versionen des beliebten SUV hinterlegt. Aktuell bringt es ein vollausgestatteter 2.0 TDI mit 150 PS in der R-Line auf rund 67.100 Euro. Das Startgebot liegt bei 36.600 Euro für die Basisversion.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024

Erscheinungsdatum 15.02.2024

148 Seiten