Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h: Serien-Sportwagen

Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h
Wer ist der schnellste Sportwagen im Test?

Inhalt von

Acht Serien-Sportwagen mit 450 bis 1001 PS kämpfen um die Bestzeit beim großen Beschleunigungs- und Bremsentest von Null bis 300 km/h und wieder zum Stillstand. Protokoll eines temporeichen Tages auf dem Hochgeschwindigkeits-Oval in Papenburg.

Aufmacher 0-300-0 2010, Serienautos
Foto: sport auto

Bei veritablen Sportwagen gehört das Knacken der 300-km/h-Schallmauer zum guten Ton, auch wenn die freiwillige Selbstbeschränkung der deutschen Automobilindustrie noch nicht ausgedient hat. Und weil Antritt ohne adäquate Verzögerung gar nichts ist, misst sport auto, wie schnell es rauf und wieder runter geht beim großen Beschleunigungs- und Bremsentest.

Höchstgeschwindigkeiten auf dem 12,3 km langen Ovalrundkurs

Bereits zum dritten Mal in Folge fand das sport auto/Dunlop-Highspeed-Event auf dem ATP Testzentrum im Emsland statt. Kein Regen diesmal, nicht mal ansatzweise - auch nicht in Papenburg. Dafür ein überaus stattliches Teilnehmerfeld. Zwar hatten Ferrari, dessen 458 Italia im europaweiten Testprogramm dem Vernehmen nach allzu fest eingebunden war, um derart weit gen Norden zu reisen, und Bentley, für deren Autos Gleiches galt, dem Treffen kurzfristig eine Absage erteilt. Mit dem nagelneuen Porsche 911 GT2 RS, dem Lexus LFA, dem Mercedes SLS AMG, dem Lamborghini Gallardo Superleggera, der in ihrer jüngsten Fassung mit einer neuartigen Traktionskontrolle versehenen Corvette ZR1 und zwei im Privatbesitz befindlichen Autos aus dem Volkswagen-Konzern - einem Bugatti Veyron 16.4, sowie einem Bentley Continental Speed Convertible - war das Serienauto-Feld dennoch stärker denn je besetzt.

Unsere Highlights

16 Sportwagen mit zusammen über 10.000 PS

Wann kriegt man schließlich sonst so viele Pferdestärken auf einmal in die Finger - Verzeihung: unter die Füße. Denn jenen kommt an diesem Tag nun einmal der Hauptteil der Arbeit zu. Gefühl und Power sind gleichermaßen gefragt, wenn es gilt, Kupplung, Gas und Bremse so ideal zu bedienen, dass der beim spontanen Antritt aus dem Stand erforderliche Schlupf exakt das rechte Maß aufweist. Obwohl heutzutage selbstredend nicht selten eine wie auch immer geartete Launch Control hilft, den Jump-Start bestmöglich und reproduzierbar über die Bühne zu bringen. Doch dazu später mehr. Nähern wir uns den Testkandidaten ....

...weiter lesen Sie bei den einzelnen Fahrzeugen (Klick in der Tabelle).

Aktion 0-300-0 km/h 2010
Serienautos0-100 km/h0-200 km/h0-300 km/h300-0 km/h0-300-0 km/h
Bugatti Veyron 16.43,1 s8,5 s20,7 s7,1 s27,8 s
Porsche 911 GT2 RS3,4 s9,8 s28,6 s6,6 s35,2 s
Lamborhini Gallardo LP570-4 Superleggera3,6 s10,7 s32,3 s7,0 39,3 s
Corvette ZR14,0 s11,5 s35,4 s7,3 s42,8 s
Mercedes SLS AMG3,9 s11,7 s42,2 s7,3 s49,5 s
Lexus LFA4,1 s12,0 s50,6 s7,0 s57,6 s
Bentley Continental GT Speed Cabrio5,0 s16,7 s59,49,2 s68,6 s
BMW M3 GTS4,2 s14,1 s54,3 s (0-280 km/h)6,4 s (280-0 km/h)
Tuningautos
9ff BT1000 4WD3,7 s8,7 s17,3 s7,2 s24,5 s
Hohenester HS 650 RR3,6 s10,2 s28,8 s8,5 s37,3 s
MTM-Audi RS6 Clubsport3,7 s11,5 s33,5 s8,1 s41,6 s
Importracing-Nissan GT-R3,7 s11,2 s36,0 s7,3 s43,3 s
Väth V60 RS4,5 s13,7 s41,7 s8,0 s49,7 s
Wimmer- Mercedes C63 AMG4,8 s13,5 s51,9 s8,3 s60,2 s
Speedart- Porsche Panamera Turbo4,0 s13,2 s52,8 s7,8 s60,6 s
AC Schnitzer ACS64,7 s16,2 s54,4 s (0-270 km/h)6,9 s (270-0 km/h)