Videos
Kleinwagen
Kompakt
Mittelklasse
SUV
Oberklasse
Sportwagen
Van
Nutzfahrzeuge
Oldtimer
Verkehr
Tech & Zukunft
Formel 1
AMS Kongress

Alfa Romeo Stelvio Modelljahr 2019: Bilder und Infos

Alfa Romeo Stelvio Modelljahr 2019
Alle Motoren erfüllen nun Euro 6d-Temp

Mehr Auswahl beim Stelvio: Alfa Romeo beglückt die Käufer seines SUVs mit neuen Ausstattungslinien. Außerdem erfüllen alle Motoren nun die sauberste Abgasnorm und erhalten zwei Diesel mehr Leistung.

10/2019; Alfa Romeo Stelvio Modelljahr 2019
Foto: FCA Germany

Euro 6d-Temp für alle: Jeder der sechs Motoren des Alfa Romeo Stelvio erfüllt nun die ab 1. September 2019 obligatorische Abgasnorm. Zudem wird das Acht-Gang-Automatikgetriebe zum Standard, Freunde von handgeschalteten Autos müssen sich bei der Konkurrenz umschauen. Dafür erhalten die 2,2-Liter-Diesel mehr Leistung: Der Einstiegs-Selbstzünder verfügt nun über 160 statt 150 PS. Auch die mittlere Leistungsstufe ist mit 190 PS nun zehn PS stärker als zuvor. Der Top-Diesel bleibt – was seine Kraft angeht – ebenso unangetastet wie die drei Benziner mit 200, 280 und 510 PS.

Unsere Highlights

Zwei neue Ausstattungslinien: B-Tech und Lusso

Darüber hinaus bietet Alfa Romeo eine neue elektrische Heckklappe mit Fußsensor an, ordnet die Ausstattungspakete neu und verpasst dem Stelvio zwei weitere Ausstattungslinien. So lassen sich die beiden Benziner mit 200 und 280 PS sowie die 190 und 210 PS starken Diesel fortan in der B-Tech-Variante ordern. Darin enthalten: Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und dynamischem Kurven- und Abbiegelicht, ACC-Tempomat und das Connect-Infotainmentsystem mit 8,8-Zoll-Monitor, DAB-Radio sowie Apple Carplay und Android Auto. 19-Zoll-Räder und in Glanzschwarz lackierte Karosseriedetails heben den Stelvio B-Tech optisch von den anderen Versionen ab. Je nach Motorisierung kostet er zwischen 2.500 und 5.000 Euro mehr als die jeweils günstigste Ausstattungslinie.

Ebenfalls neu ist die Lusso-Ausstattung, die mit denselben Motoren kombiniert werden kann. Ihr Umfang: 18-Zöller, ACC-Tempomat, das Connect-Infotainment inklusive Navigationssystem, schlüsselloses Zugangssystem, Sitz- und Lenkradheizung, Rückfahrkamera, achtfach verstellbare Ledersitze, Echtholz-Dekor und Leder an Armaturentafel und Türen. Hier beträgt der Aufpreis zwischen 5.000 und 7.500 Euro.

Alfa Romeo Stelvio NRing für 128.520 Euro

Und dann ist da noch ein weltweit auf nur 108 Exemplare limitiertes Sondermodell des Stelvio Quadrifoglio, das den Beinamen „NRing“ erhält. Damit will Alfa Romeo auf die Nordschleifen-Zeit von 7:51,7 Minuten aufmerksam machen, die eigenen Angaben zufolge die schnellste ist, die jemals ein SUV auf dem Ring erzielt hat. Die Sonderversion zeichnet sich durch eine mattgraue Sonderlackierung, Sparco-Schalensitze aus Kohlefaser, eine Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Scheiben sowie ein Alcantara-Sportlenkrad, Kohlefaser-Schaltknauf und einen roten Startknopf aus. Am Motor ändert sich nichts. Der 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner leistet weiterhin 510 PS. Dafür steigt der Preis, und zwar beträchtlich: von 89.000 auf 128.520 Euro.

Das kostet der Alfa Romeo Stelvio

Preise Alfa Romeo Stelvio, Modelljahr 2019

2.0 Turbo 147 kW (200 PS) AT8 - Q4

Stelvio

44.000 Euro

Business

46.500 Euro

Super

46.500 Euro

B-Tech

49.000 Euro

Lusso

51.500 Euro

2.0 Turbo 206 kW (280 PS) AT8 - Q4

Super

51.500 Euro

B-Tech

54.000 Euro

Lusso

56.500 Euro

2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8 - Q4

Quadrifoglio

89.000 Euro

Quadrifoglio NRING

128.520 Euro

2.2 Diesel 16V 118 kW (160 PS) AT8

Stelvio

41.000 Euro

Business

43.500 Euro

Super

43.500 Euro

2.2 Diesel 16V 140 kW (190 PS) AT8

Super

46.000 Euro

2.2 Diesel 16V 140 kW (190 PS) AT8 - Q4

Super

48.500 Euro

B-Tech

51.000 Euro

Lusso

53.500 Euro

2.2 Diesel 16V 154 kW (210 PS) AT8 - Q4

Super

50.000 Euro

B-Tech

52.500 Euro

Lusso

55.000 Euro