Anzeige

Dacia Jogger Hybrid 140
Familien-Traum ab 25.100 Euro

Bis zu sieben Sitzplätze und ein variables Innenraumkonzept zum unschlagbar günstigen Preis machen das 4,55 Meter lange Multitalent Dacia Jogger zur Ausnahmeerscheinung auf dem Markt.

Der Dacia Jogger übernimmt die Rolle eines preiswerten Familienfahrzeugs mit sieben Sitzen, viel Platz sowie dem beliebten Robust-Look und beerbt sowohl den Logdy als auch den Logan MCV. Ihm wird die große Ehre zuteil, als erstes Dacia-Modell überhaupt einen Vollhybridantrieb zu erhalten, der aus dem Regal der Konzernmutter Renault stammt.

Variables Platzwunder

In puncto Gepäckraum fährt man mit dem siebensitzigen Hybrid-Jogger in der 1. Liga (160 bis 1.819 Liter), kann ein Gepäcktrennnetz aufspannen und dank des ausklappbaren Querträgers noch eine Box aufs Dach schnallen. Wer regelmäßig das Ladevolumen ausreizt und nicht nur Schaumstoff oder Schnittblumen transportiert, tut gut daran, den Kombi als Siebensitzer zu ordern. Denn der darf deutlich mehr zuladen, nämlich 535 statt 393 kg. Variable Qualitäten hat der Jogger aufgrund der nach vorn klappbarer Bank in der zweiten Reihe und den ausbaubaren Einzelsitzen ganz hinten.

Dacia Jogger Hybrid
Dacia

Das Kofferraumvolumen liegt bei 160 - 1819 l.

Umfangreiche Ausstattung

Wahrscheinlich ist es die analoge Einfachheit der Automobilität, die den Erfolg der Marke ausmacht. Der Jogger ist aber in keinster Weise ein Billigauto, sondern mit 25.100 Euro eine äußerst preiswerte Alternative zum Gebrauchtwagen, mit drei Jahren Garantie und – wie im Fall des Vollhybrids – modernem Antrieb.

Je nach Ausstattung verfügt der Jogger über das Multimediasystem Media Control, welches das Smartphone mit dem Autoradio verbindet und via App die Nutzung umfangreicher Multimedia-Funktionen erlaubt. Alternativ erhältlich ist das Media Display, das zusätzlich einen 8-Zoll-Touchscreen beinhaltet. Die Topversion Extreme+ ist mit dem Multimedia-Navigationssystem Media Nav mit Navigation und 3 Jahren kostenlosen Updates für das Kartenmaterial ausgestattet. Im Falle eines spontanen Hindernisses verzögert der Hochdachkombi autonom bis zum Stillstand, warnt vor Fahrzeugen im toten Winkel, besitzt sechs Airbags und schafft die 100– 0-km/h-Bremsung bei uns im Test in 37,4 Metern.

Effizienter Antriebsstrang

Im Jogger Hybrid kombiniert Dacia einen sanftmütigen Vierzylinder-Sauger mit Startergenerator und das kupplungslose Multimode-Getriebe, an das ein 36 kW starker E-Motor angedockt ist. Das Ensemble kommt auf eine Systemleistung von 104 kW oder 141 PS in alter Währung. Die treffen im Jogger Hybrid auf mindestens 1.432 Kilogramm Leergewicht (Siebensitzer: 1.460 kg), was einem Plus von 180 kg gegenüber dem TCe 110 entspricht.

Dacia Jogger Hybrid
Dacia

Mit dem neuen Jogger Hybrid 140 (Gesamtverbrauch kombiniert: 4,9-4,8 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 111-108 g/km, Werte nach WLTP) steigert die Marke nochmals die Auswahl für das Modell.

Bei Bedarf geht es flott voran, weil das Getriebe automatisch schaltet und man immer elektrisch anfährt. Im Schiebebetrieb wird stets rekuperiert, im B-Modus sogar so stark, dass man das Bremspedal selten antippen muss und der 1,2-kWh-Akku schnell wieder geladen ist. Apropos: Die Verzögerung lässt sich gut dosieren, die Rückmeldung der Lenkung geht in Ordnung. Der Jogger ist zudem ordentlich zusammengebaut, klappert nicht und federt als Siebensitzer-Hybrid dank Mehrgewicht auf der Hinterachse auch eine Spur sanfter als die leichtere Basis.

Dacia Jogger HYBRID 140, Benzin / Full Hybrid, 104 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): niedrig: 4,3; mittel: 4,2; hoch: 4,3; Höchstwert: 5,6; kombiniert: 4,7; CO₂-Emissionen kombiniert (g/km): 105 (Werte nach WLTP)*.

* Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Fazit

25.000 Euro sind für ein geräumiges Familienauto mit Hybridantrieb als Neuwagen ein echter Preiskracher. Und bei der Konkurrenz gibt es zu diesem Kurs nur konventionelle Antriebe.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten