Honda CR-Z Preise
Hybrid kostet ab 21.990 Euro

Mit dem CR-Z bringt der japanische Autobauer Honda einen kleines, sportlich ausgelegtes Hybridmodell an den Start. Mit der Deutschlandpremiere auf der AMI in Leipzig wurden auch die Preise festgelegt.

Honda CR-Z, Genf 2010
Foto: Honda

Der Einstiegspreis für den Honda CR-Z liegt bei 21.990 Euro. Schon die Basisversion verfügt serienmäßig über sechs Airbags, aktive Kopfstützen vorn, das Fahrzeug-Stabilisierungsprogramm VSA und eine Berganfahrhilfe. Ebenso sind alle Versionen des CR-Z mit einer Klimaautomatik und einem CD-Audio-System mit vier Lautsprechern ausgestattet. CR-Z-Fahrer haben die Möglichkeit, ihren MP3-Player über das Audiosystem zu steuern. Der USB-Anschluss hierfür ist in der Basisversion optional und in allen höheren Varianten serienmäßig.

Unsere Highlights

Der CR-Z ist in drei Ausstattungen zu haben

Die mittlere Ausstattungsvariante CR-Z Sport startet bei 22.990 Euro und verfügt zusätzlich über Nebelscheinwerfer, einen Aluminium-Lederschaltknauf, Leder-Multifunktionslenkrad mit Audiofernbedienung, Aluminium-Sportpedale, 16 Zoll-Leichtmetallfelgen sowie abgedunkelte hintere Scheiben.

Wer die Topausstattung CR-Z GT für 24.990 Euro ordert erhält zusätzlich eine Ambientbeleuchtung im Innenraum, Bluetooth-Freisprechanlage, Alarmanlage, Tempomat, Sitzheizung vorne, Licht- und Regensensor, Xenon-Scheinwerfer und ein Hochleistungsaudiosystem samt Subwoofer im Kofferraum. Eine Einparkhilfe hinten mit optischer und akustischer Warnung ist für die Einstiegsvariante sowie den CR-Z Sport optional erhältlich. In der GT-Ausstattung ist dieses Feature serienmäßig.

Umfrage
Ist der Honda CR-Z ein würdiger Nachfolger für den CR-X?
265 Mal abgestimmt
Ja, in jedem Fall
Der Honda CR-Z ist ein eigenständiges Modell
Nein, den Honda CR-X kann man nicht erstetzen
Mir egal
Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten