Nissan Qashqai und X-Trail Premium Concept
Test für Premium-Potenzial

Mit zwei Konzeptfahrzeugen will Nissan auf dem Genfer Automobilsalon das Premium-Potenzial der beiden Modelle Qashqai und X-Trail ausloten.

Nissan Qashqai und X-Trail Premium Concept
Foto: Newspress

Nissan hält die beiden Modelle X-Trail und Qashqai noch für entwicklungsfähig. Auf Basis der aktuellen Serienmodelle sollen der Qashqai Premium Concept und der X-Trail Premium Concept auf dem Genfer Autosalon zeigen, welche Evolution noch denkbar ist

Crossover mit Premium-Anspruch

Der Qashqai richtet sich nach Nissan-Diktion an den "Premium-Stadtmenschen“, der von einem Wochenende voller kultureller Highlights in einer europäischen Metropole wie Genf, Paris oder Rom träumt. Der X-Trail richtet sich hingegen an den "Premium-Abenteurer“, den es in die Alpen oder Pyrenäen zieht.

Alle Frühlings-Weltpremieren

Den Stadtmenschen sollen ein mattschwarzer Lack und Details in Goldkupfer locken. Diese sind unter anderem an den Radhäusern, rund um die Fensterlinie, in den Scheinwerfereinheiten und an der Dachreling zu finden. Karbonfaser-Teile im unteren Bereich der Karosserie und 20-Zoll-Felgen betonen zusammen mit neuen Stoßfänger und Seitenschweller die Dynamik. Die Sitze des Qashqai tragen weißes, gestepptes Nappaleder. Karbonfaser-Gewebe in goldenem Kupferton, schwarzes Mattchrom und glänzendes Schwarz an Lenkrad und Schalthebel sind weitere Beispiele für den Premiumanspruch des Konzeptfahrzeugs.

Das X-Trail Premium Concept setzt auf eine mattweiße Lackierung. Motorhaube und Dach bestehen aus mattschwarzer Karbonfaser. Der Goldkupfer-Farbton findet sich beim X-Trail am vorderen Unterfahrschutz und an den 20-Zoll-Felgen. Karosseriebeplankungen und Kotflügel sind in glänzendem Schwarz lackiert. Das Interieur lockt mit mehrfarbigen Ledersitzen, Karbonlook und mattschwarzen Flächen.