„Echte Autoliebe“ (3) - Kai Ebel
Ich liebe meinen Alltags-Ferrari

Kai Ebel ist Diplom-Sportlehrer, Familienvater und Fußballfan. Doch für die meisten deutschen Fernsehzuschauer ist er vor allem eines: Mister Formel 1. Im Podcast "Echte Autoliebe" stellt sich Kai Ebel den Fragen von Marcel Sommer.

Kai Ebel
Foto: ams

Seit 1992 brachte er 498 Mal die Königsklasse des Motorsports in die deutschen Wohnzimmer. Die 500er-Marke wird er zumindest im Auftrag von RTL, nicht mehr knacken können. In dieser Podcast-Folge erzählt der sympathische Mönchengladbacher, wie er die Zeit vor der Kamera erlebte und vor allem was er auch neben der Kamera alles zu sehen bekam. Vom Tod des legendären Ayrton Senna über anstrengende aber amüsante Interviews mit Kimi Räikkönen bis hin zum eigenen, kleinen Fahrfehler mit seinem Maserati – Kai Ebel zeigt, dass 28 Jahre Formel 1 für ihn mehr als nur "im Kreis fahrende Autos" waren und sind. Was die Zeit für ihn bedeutete und was nun folgt, das verrät er Ihnen gern im neuen Podcast "Echte Autoliebe" von auto motor und sport.

Das bedeutet echte Autoliebe für uns
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Aktion "Echte Autoliebe" – ins Leben gerufen von auto motor und sport und der Versicherung CosmosDirekt: www.youtube.com/user/meinCosmosdirekt

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 05 / 2024

Erscheinungsdatum 15.02.2024

148 Seiten