Rückruf BMW X3 und X4
Isofix-Halterungen können brechen

BMW ruft weltweit rund 600.000 Modelle der Baureihen X3 und X4 in die Werkstätten zurück. An den betroffenen Modellen können die Halterungen für Isofix-Kindersitze brechen.

BMW X4 xDrive 35d, Frontansicht
Foto: Dino Eisele

In Deutschland sind von dem Rückruf 119.000 Fahrzeuge betroffen. Zurückgerufen werden BMW X3 (F25) ab dem Baujahr 2010 und X4 (F26) ab dem Baujahr 2014.

Isofix-Haltebügel werden verstärkt

Durch Schwingbelastungen im Fahrbetrieb können die Isofixhaltebügel auf der Rückbank brechen. In Folge wäre ein daran befestigter Kindersitz nicht mehr gesichert. Dies sei in einigen wenigen Fällen geschehen. Verletzt wurde aber niemand.

In der Werkstatt werden die Haltebügel durch einen Metallwinkel verstärkt. Die Umrüstung veranschlagt BMW mit rund einer Stunde. Alle Halter betroffener Fahrzeuge werden über das KBA angeschrieben.

Unsere Highlights