Classic Days Düsseldorf 2024 abgesagt

Classic Days 2024 Absage
Warum die Classic Days 2024 ausfallen

Inhalt von

Der Classic Days e.V. musste das Oldtimer-Treffen am ersten August-Wochenende in Düsseldorf absagen. Grund sind offenbar Probleme mit der Genehmigung.

Classic Days
Foto: Classic Days

Laut eines Sprechers des gemeinnützigen Vereins zog sich das Genehmigungsverfahren mit immer neuen Auflagen so sehr in die Länge, dass die Vorbereitungen für die Großveranstaltung ins Stocken gerieten. "Bevor wir mit einer schlecht vorbereiteten Veranstaltung an den Start gehen, setzen wir lieber für ein Jahr aus", sagt der Sprecher.

Die Classic Days waren ursprünglich auf Schloss Dyck in der Nähe von Neuss beheimatet und hatten sich innerhalb kürzester Zeit zu einer der profiliertesten Klassik-Veranstaltungen Europas entwickelt mit jährlich gut 40.000 Besuchern und bis zu 2.000 Oldtimern und Youngtimern; Kenner verglichen die Atmosphäre bei den Classic Days auf dem Schlossgelände gern mit dem Festival of Speed in Goodwood.

Unsere Highlights
Classic Days
Classic Days

Der Vorteil der Classic Days: Die ganze Familie findet etwas.

Kommentar von Hans-Jörg Götzl, Chefredakteur Motor Klassik

Veranstaltungen jeder Art, egal ob Messen, Treffen, Rennen oder Rallyes, sind für die Oldtimer- und Youngtimer-Szene wichtige Ankerpunkte. Dort trifft man sich mit Gleichgesinnten, redet Benzin, zeigt das eigene Altmetall und bewundert das der anderen. Nicht wenige Klassik-Besitzer haben ihr spezielles Gefährt nur erworben, um damit an einer bestimmten Veranstaltung teilzunehmen, und das gilt nicht nur für die Mille Miglia.

Umso schmerzlicher ist nun die Absage der Classic Days, zumal man dorthin gern auch die gesamte Familie mitnehmen konnte, weil für jeden etwas dabei war: von Schauläufen mit Renn- und Sportwagen über verschiedene Ausstellungen und Concours d’Elegance bis hin zu historischen Bonbon-Buden. Als Grund nennt der veranstaltende gemeinnützige Verein Classic Days e.V. Probleme mit dem Genehmigungsverfahren. Tatsächlich sind die meisten Behörden im Land mit der Fußball-EM und den nötigen Sicherheitsvorkehrungen ziemlich ausgelastet; Messerattacken wie in Mannheim erhöhen zusätzlich den Druck. Dennoch sollten sich die Behörden vielleicht überlegen, ob es schlau ist, alles andere wegen der EM stehen und liegenzulassen: Es dürfte eine Weile dauern, bis die nächste Fußball-EM oder gar WM in Deutschland gastiert, und bis dahin sind die Classic Days möglicherweise weitergezogen.

Kritiker nämlich bemängeln schon seit einiger Zeit, dass dem Green Park in Düsseldorf das Flair von Schloss Dyck fehle. Vielleicht sollte der Veranstalter erneut umziehen, raus aus der Großstadt aufs Land, wo man oftmals von der Lokalpolitik mit offenen Armen empfangen wird. Mit Schlössern und Burgen ist das Land bekanntlich reich gesegnet.

Umfrage
Sollten die Classic Days wieder auf Schloss Dyck stattfinden?
1353 Mal abgestimmt
Ja, unbedingt - schon wegen der Atmosphäre!Nein, das war mir ohnehin zu voll dort.

Fazit

Offenbar wegen Problemen mit dem Genehmigungsverfahren mussten der Classic Days e.V. die gleichnamige Veranstaltung am ersten Augustwochenende in Düsseldorf absagen. Das ist schade, denn das Treffen bot Programm für die ganze Familie und war ein Treffpunkt, den alle Oldtimerfreunde fest im Kalender stehen hatten.