Moove (103) – Helmuth Ritzer, Pump-App-Gründer
Das Problem von Autobauern mit der Digitalisierung

Inhalt von
Podcast

Helmuth Ritzer ist schon lang im Geschäft und hat vieles gesehen. In dieser Folge erzählt der Ex-CTO von Car2Go und Gründer von der Laderoutenplaner-App Pump wie es um die Digitalisierung der Branche steht und wieso die Mobilitätswende noch lange nicht beendet ist.

Von der Suche nach verlorenen Smarts, ersten mühevollen Digitalisierungsschritten der Autoindustrie bis hin zur Gründung des eigenen Start-ups und Spam-Mails von chinesischen Ladeanbietern: Helmuth Ritzer, Co-Founder der 800 Volt Technologies GmbH und ehemaliger Technik-Chef von Car2Go hat die letzten 30 Jahre damit verbracht, die Autobranche ins digitale Zeitalter zu holen.

Unsere Highlights

In der aktuellen Folge erzählt er von seiner Zeit im Corporate Start-Up Car2Go, von der Gründung des eigenen Start-Ups in Berlin, aber auch davon, wie sich die Branche schwer mit Veränderungen tut. Warum man mit der klassischen Art der Fahrzeugentwicklung in einer immer stärker Software-dominierten Branche heute an seine Grenzen stößt und wieso es in seinen Augen mehr Mut gebraucht hätte.

Er erzählt eindrücklich, mit welchen euphorischen und ambitionierten Zielen man in die Entwicklung des automatisierten Fahrens gestartet ist und warum ihn vielleicht genau dieser Enthusiasmus dann zum Weiterziehen animiert hat.

Das Ergebnis kann sich zweifellos sehen lassen. Denn mit einem kleinen Drei-Mann-Team betreibt Ritzer derzeit die Pump-App, mit der E-Autofahrer bequem eine dynamische Laderoutenplanung per Apple CarPlay ins Fahrzeuginfotainment spiegeln können und sie bietet einen eigenen Ladetarif an. Was Ritzer und seine Kollegen sonst noch geplant haben, wie er zum Thema Ladestrompreise steht und warum er es für unabdingbar hält, dass schwankende Strompreise an die E-Autofahrer weitergegeben werden.

Alle Podcasts von auto motor und sport:

Umfrage
Wie angenehm empfinden Sie als E-Auto-Fahrer das Laden in Deutschland?
3556 Mal abgestimmt
Mittlerweile ganz okay, meist kann man auch die Wartezeit sinnvoll nutzen.Einfach nervig, da hapert es noch gehörig an Komfort und Service.

Fazit

Anregungen, Themenvorschläge oder Lob? Schreiben Sie uns gerne an: podcast@moove-magazin.de.

Die aktuelle Ausgabe
MOOVE 01 / 2024
MOOVE 01 / 2024

Erscheinungsdatum 07.12.2023

Seiten