Moove (118) – Maria Anhalt, CEO Elektrobit
Das erste Android-OS im Auto - Asterix erobert Audi

Inhalt von
Podcast

Wie viel Smartphone steckt im Auto? Was für viele wie eine abgedroschene Metapher klingt, hat das Team von Maria Anhalt tatsächlich gemacht – und das Infotainment von Audi auf ein Smartphone outgesourced. Warum der Schritt notwendig war und wieso die Digitalisierung gerade in der Autobranche so schwierig ist, erklärt die Informatikerin in dieser Folge.

Alte Zöpfe abschneiden ist schwierig. Vor allem in der traditionsbewussten Autoindustrie. Wie schwer es tatsächlich ist, musste Maria Anhalt auch erst mühsam lernen, als sie ihren Job bei Elektrobit mitten in der Coronapandemie angetreten hat. Nach vielen Jahren im agilen Silicon Valley-Umfeld zog es die Bulgarin wieder nach Deutschland und zur trägen Autoindustrie. Wobei sie das Wort träge in diesem Zusammenhang nicht allzu passend findet. Sicherheitsavers, passt in ihren Augen besser.

Unsere Highlights
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Allerdings steht die Branche vor einer der größten Transformationen ihrer Geschichte. Elektrifizierung, Digitalisierung und Vernetzung bestimmen die Entwicklung moderner Fahrzeuge und mit Elektrobit, einem der größten IT-Zulieferer der Branche, steht sie an der Spitze dieser Veränderung. Denn die Continental-Tochter liefert für nahezu alle Autobauer Bausteine für Steuergeräte, die Softwarearchitektur fürs Fahrzeug, Elektronikkomponenten oder Systeme, die vom gesamten Infotainment bis zu Apps oder die Gestaltung des UI & UX-Designs reichen.

In der aktuellen Folge erzählt Maria, wieso der Autobranche gerade die Digitalisierung so schwerfällt, welche Chancen sie bietet und wo es ein Umdenken geben muss. Wir sprechen aber auch über Innovationskraft die in der Industrie steckt, über das Wohl und Weh das China mit sich bringt, über die Kraft von Open Source und Giganten wie Google, aber auch über gallische Dörfer, und wieso Asterix mehr als eine Comic-Figur für sie ist.

Außerdem reden wir über IT-Sicherheit im Auto, die Leidenschaft fürs Problemelösen, klären, welche Chancen für die Autobauer in App-Stores und Third-Party-Software liegt und wie man sich dabei gegen Angriffe von Außen schützt.

Was Maria sonst noch erzählt hat? Reinhören!

Diese Folge wird unterstützt von Petronas Lubricants International

Der Automobilindustrie spielt für das Erreichen der globalen Netto-Null eine wichtige Rolle. PETRONAS Lubricants International beschäftigt sich mit der Frage, wie Autofahrer mit hochentwickelten Flüssigkeiten und umweltfreundlicheren Alternativen unterstützt werden können.
Dafür untersucht PETRONAS Lubricants International sowohl in ihrem eigenen Forschungs- & Entwicklungszentrum als auch unter Extrembedingungen im Rahmen der Kooperation mit dem MERCEDES – AMG PETRONAS Formel 1 Team wie das Beste für das Auto, dessen Effizienz und Lebensdauer herausgeholt werden kann – alles unter dem Motto "Fortschritt aus Leidenschaft".

Mehr Infos gibt es HIER!

Hol dir den Carly-Adapter und die App und übernimm die Kontrolle über dein Auto. Spare bis 31.10.2023 15% auf deinen Einkauf bei Carly mit dem Gutschein **Moove15**.
Der Rabatt wird automatisch angewandt, wenn du diesem Link folgst.

Alle Podcasts von auto motor und sport:

Umfrage
Ist die Digitalisierung und Vernetzung fürs Auto der Zukunft wirklich so wichtig?
17613 Mal abgestimmt
Nein, Autos sollen ordentlich fahren, den Rest bringen Smartphones, die sowieso jeder hat.Ja, zum autonom Fahren brauchen Autos Schwarmintelligenz und Software muss künftig over the air updatebar sein.

Fazit

Anregungen, Themenvorschläge oder Lob? Schreiben Sie uns gerne an: podcast@moove-magazin.de

Die aktuelle Ausgabe
MOOVE 01 / 2024
MOOVE 01 / 2024

Erscheinungsdatum 07.12.2023

Seiten