Bugatti Chiron Super Sport 300+ Auktion
Schnellster Sportwagen der Welt verkauft

Bonhams hat einen von 30 Bugatti Chiron Super Sport 300+ versteigert. Der 440 km/h schnelle Supersportwagen war teurer als neu – aus gutem Grund.

Bugatti Chiron Super Sport 300+ (2022) Exterieur
Foto: Bonhams Cars

Nachdem Bugatti am 2. August 2019 mit dem Chiron eine Geschwindigkeit von 304,77 mph (490,48 km/h) erreicht und damit einen Weltrekord aufgestellt hatte, kündigte die Marke an, von diesem Auto eine Kleinserie von 30 Stück aufzulegen. Das letzte Exemplar der Weltrekord-Edition wurde im Juli 2022 an einen Kunden geliefert.

Neupreis: 4,17 Millionen Euro

Ein Bugatti Chiron Super Sport 300+ kostete als Neuwagen 4,17 Millionen Euro. Dafür bekamen Kunden im Vergleich zum "Basismodell" 20 km/h mehr Höchstgeschwindigkeit, 100 PS mehr Leistung und eine besondere Optik: Akzente in Jet Orange kontrastieren das schwarze Sichtcarbon an der Karosserie und das ebenfalls schwarze Leder im Interieur. Die Magnesium-Leichtmetallräder sind extrem stabil, leicht und in "Nocturne" lackiert.

Unsere Highlights

Bonhams versteigerte während der Scottsdale-Auktion am Donnerstag, 25. Januar 2024, den neunten Super Sport 300+, den Bugatti gebaut hat. Er wurde laut Beschreibung im Februar 2023 über Manhattan Motorcars ausgeliefert und hat praktisch den Auslieferungs-Kilometerstand auf dem Tacho: 256 Meilen oder 409,6 Kilometer. Der Schätzpreis lag bei umgerechnet 4,6 bis 5,1 Millionen Euro. Inklusive Aufgeld kostete der Chiron im Fast-Neuzustand umgerechnet 4,8 Millionen Euro. Der Käufer bezahlte als gut eine halbe Million mehr als den Listenpreis. Dafür bekam er das sehr seltene Sondermodell praktisch im Auslieferungszustand.

1.600 PS für 440 km/h

Die höhere Endgeschwindigkeit von 440 km/h erforderte Anpassungen: Thermomanagement und Software für Motor und Getriebe sind neu abgestimmt, der Achtliter-Sechzehnzylinder leistet 1.600 PS und damit 100 PS mehr als im Standard-Chiron.

Die sichtbarste Änderung betrifft die Aerodynamik: Damit der Chiron bei 440 km/h stabil liegt, ist das Heck etwa 25 Zentimeter länger. Das "Longtail" lässt die Strömung länger an der Karosserie anliegen und reduziert laut Bugatti den Strömungsabriss um 40 Prozent. Je neun ovale Luftauslässe oberhalb der Vorderräder reduzieren gemeinsam mit Air Curtains sowie zusätzlichen Luftaulässen hinter den Vorderrädern die Verwirbelungen im Radhaus und den Windwiderstand. Zusätzlich wird ein leichter Abtrieb erzeugt.

Umfrage
Wird Rimac die besseren Bugatti bauen?
12605 Mal abgestimmt
Ja, Rimac ist modern und innovativ!Nein, Bugatti verliert an Exklusivität!

Fazit

Die wenigen, die einen von 30 Bugatti Chiron Super Sport 300+ kaufen konnten, stehen vor einem Dilemma: fahren oder sammeln? Der Besitzer von Nummer neun hat sich offenbar für Stehenlassen und Verkaufen entschieden. Was bedeutet, dass wer damals nicht zum Zug kommen konnte, anderthalb Jahre nach der letzten Auslieferung erneut die Gelegenheit erhält, einen der raren Supersportwagen zu kaufen. Mit einem erheblichen Aufpreis, der vermutlich für den Auslieferungs-Kilometerstand fällig wurde.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten