Neue Ladetechnik für Lithium-Ionen-Batterien
Puls-Ladung verdoppelt Akku-Lebensdauer

Eine neue Studie zeigt, dass Akkus mit einem neuen Ladeprotokoll viel länger halten. Das Laden mit einem hochfrequent gepulsten Strom reduziert Alterungseffekte. Das könnte sich auch auf die Batterien von Elektroautos auswirken. Interessant könnte diese Technik besonders in Verbindung mit dem bidirektionalen Laden und dem Einsatz des Elektroautos als Hausspeicher werden (siehe Bildergalerie). Denn dabei fallen entsprechend häufigere Ladezyklen für den Auto-Akku an.

VW ID bidirektionales Laden
Foto: Volkswagen

Eine Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Philipp Adelhelm (HZB und Humboldt-Universität) in Zusammenarbeit mit Teams der Technischen Universität Berlin und der Universität Aalborg in Dänemark hat neue Erkenntnisse über die Verlängerung der Lebensdauer von Lithium-Ionen-Akkus aufgezeigt. Diese Akku-Technik kommt auch in nahezu allen Elektroautos zum Einsatz.

Konkret geht es um die sogenannte Pulsladung. Die Pulsladung ist eine Ladetechnik für Batterien, bei der der Ladestrom in kurzen, intermittierenden Pulsen statt in einem konstanten Stromfluss angelegt wird. Vereinfacht ausgedrückt werden dadurch Ablagerungen innerhalb der Batterie verringert, welche die Kapazität beeinträchtigen. Um diesen Effekt zu untersuchen, wurden Batterien mit gepulster Stromladung sowie alternativ mit Dauerstrom aufgeladen und anschließend zerlegt. Außerdem wurde Röntgentechnik für die Untersuchung eingesetzt.

Der große E-Ratgeber

Lebensdauer wird verdoppelt

Die Ergebnisse sind deutlich: Die Studie spricht je nach Ladeprotokoll von einer Verdoppelung der Lebensdauer bezogen auf die Ladezyklen, was gerade bei den teuren Antriebsakkus von Elektroautos eine enorme Verbesserung bedeuten würde. Die besten Ergebnisse wurden dabei mit hochfrequenter Pulsladung erzielt, bei der also besonders häufige Ladepulse in die Batterie geschickt wurden.

Umfrage
Ist die angegebene Laufleistung einer Batterie für Sie ein Kaufkriterium?
7552 Mal abgestimmt
Ja, das ist mir sehr wichtig.Nein, die maximale Reichweite spielt eine größere Rolle.

Fazit

Konstante, kurze Stromstöße statt kontinuierlichem Dauerladestrom können einer neuen Studie zufolge die Lebensdauer von Lithium-Ionen-Akkus drastisch verlängern. Bei der Anwendung für Elektroautos würde das bedeuten, dass die teure Antriebsbatterie praktisch über das gesamte Autoleben funktionstüchtig bleibt.