Kilometerkosten beim Elektroauto
100 Kilometer weit fahren ab 3,50 Euro

Wie niedrig sind die reinen Stromkosten von E-Autos wirklich? Wir listen die 25 meistverkauften Elektro-Modelle auf und ziehen einen Vergleich zu den Spritkosten von Diesel und Benziner.

BMW iX1
Foto: Hersteller / Schönfeld

Während sich die Strompreise nach der Energie-Panik wieder normalisiert haben, lohnt sich ein Vergleich der realen Fahrkosten von Elektroautos. Dabei geht es uns in dieser Auflistung nicht um die Gesamtbilanz mit Anschaffungspreis und Unterhalt, sondern nur um die realen Kilometerkosten der Stromer. Was muss ich also für 100 Kilometer mit einem Elektroauto an der Wallbox oder Ladesäule zahlen? Wir geben die Antwort für die 25 beliebtesten Stromer der Deutschen aus dem Jahr 2023.

Unsere Highlights

Eine pauschale Bilanzierung der Stromer ist nicht ganz so einfach wie bei Benzin- oder Dieselmodellen. Schließlich unterscheiden sich die Strompreise in etwa so stark, als würde der Liter Sprit an der einen Tankstelle 1,00 Euro kosten, an der gegenüberliegenden dagegen 3,00 Euro. Wer jetzt etwa einen neuen Stromvertrag abschließt und zu Hause lädt, zahlt am Ende viel weniger als ein elektrischer Vielfahrer am Schnelllader. Zudem kann eine eigene Photovoltaik-Anlage die Kilometerkosten nochmals senken. Unsere zwei Durchschnitts-Szenarien geben daher nur eine Orientierung für Ihre realistische Kostenkalkulation.

Strompreis unterscheidet sich stark

Das Vergleichsportal Verivox gibt für Neukunden im ersten Quartal 2024 einen durchschnittlichen Preis von 26,55 Cent pro Kilowattstunde Haushaltsstrom aus. Im Mittel aller laufenden Verträge liegt der kWh-Preis bei 37,37 Cent. An öffentlichen AC-Ladesäulen mit 11 oder 22 kW zahlt man zwischen 35 und 50 Cent je Kilowattstunde. Und das Preisgefälle am Schnelllader schwankt je nach Tarif und Anbieter zwischen 45 und 79 Cent je kWh.

Zur Vereinfachung legen wir also zwei Strompreise zugrunde – den Durchschnittspreis an der heimischen Steckdose (37,37 Cent/kWh) sowie den gemittelten Preis am Schnelllader (62 Cent/kWh).

Fahrkosten (je 100 km) der beliebtesten E-Autos

Marke Modell

WLTP-Verbrauch*

Stromkosten je 100 km*

Stromkosten je 100 km*

Grundpreis

Tesla Model Y

15,7

5,87 €

9,73 €

44.990,00 €

Volkswagen ID.4

16,0

5,98 €

9,92 €

40.335,00 €

Volkswagen ID.5

15,8

5,90 €

9,80 €

48.970,00 €

Škoda Enyaq

14,6

5,46 €

9,05 €

44.200,00 €

Fiat 500

13,0

4,86 €

8,06 €

29.490,00 €

Volkswagen ID.3

14,9

5,57 €

9,24 €

39.995,00 €

Audi Q4 e-tron

16,5

6,17 €

10,23 €

52.950,00 €

Cupra Born

15,3

5,72 €

9,49 €

40.150,00 €

Tesla Model 3

13,2

4,93 €

8,18 €

42.990,00 €

BMW iX1

15,8

5,90 €

9,80 €

47.900,00 €

Mini Cooper E

13,8

5,16 €

8,56 €

32.900,00 €

Opel Corsa Electric

14,3

5,34 €

8,87 €

34.650,00 €

Mercedes-Benz EQA

14,4

5,38 €

8,93 €

50.777,00 €

MG 4

16,0

5,98 €

9,92 €

31.990,00 €

BMW i4

15,9

5,94 €

9,86 €

56.500,00 €

Dacia Spring

13,9

5,19 €

8,62 €

22.750,00 €

Hyundai Kona

14,6

5,46 €

9,05 €

39.990,00 €

Hyundai IONIQ 5

16,7

6,24 €

10,35 €

43.900,00 €

Opel Mokka Electric

15,2

5,68 €

9,42 €

40.800,00 €

Audi Q8 e-tron

20,3

7,59 €

12,59 €

75.900,00 €

Mercedes-Benz EQE

16,8

6,28 €

10,42 €

67.187,00 €

Kia EV6

16,5

6,17 €

10,23 €

46.990,00 €

Mercedes-Benz EQB

15,3

5,72 €

9,49 €

53.514,00 €

smart #1

16,8

6,28 €

10,42 €

37.490,00 €

Kia Niro EV

16,2

6,05 €

10,04 €

45.690,00 €

Polestar 2

14,8

5,53 €

9,18 €

50.775,00 €

*in kwh/100 km

*bei 37,37 Cent / kWh

*bei 62 Cent / kWh

Bei den Verbräuchen gehen wir vom tatsächlich ermittelten kombinierten WLTP-Verbrauch des Basismodells der jeweiligen Baureihe aus. Erfahrungsgemäß lässt der sich im realen Leben tatsächlich sogar unterbieten. Je nach Fahrweise und Jahreszeit können bekanntermaßen aber auch höhere Stromverbräuche an der Tagesordnung stehen.

Verbrauchskosten im Vergleich

Spitzenreiter beim Verbrauch sind übrigens der Fiat 500e (13 kWh / 100 km) und das Tesla Model 3 (13,2 kWh / 100 km). Würden man diese mit einem neuen Stromvertrag mit 26,55 Cent je Kilowattstunde laden, lägen die Fahrkosten je 100 Kilometer bei nur 3,50 Euro. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 10.000 Kilometer im Jahr belaufen sich die Stromkosten in diesem Beispiel auf nur 350 Euro. Zum Vergleich: Ein Auto mit Verbrennungsmotor, das im Schnitt sechs Liter je 100 Kilometer verbraucht, kommt bei einem Spritpreis von 1,80 Euro auf Fahrkosten von 10,80 Euro. Im Jahr wären das bei gleicher Fahrleistung 1.080 Euro – als gut dreimal so viel wie bei einem sparsamen Elektroauto.

Allerdings kommen bei Weitem nicht alle E-Autos so gut weg. Ein Audi Q8 E-Tron verbraucht beispielsweise im WLTP-Zyklus gut 20 Kilowattstunden je 100 Kilometer. Am Schnelllader würden hier die Kosten auf 12,59 Euro je 100 km ansteigen. Bei einem solch stark motorisierten Dickschiff mit Verbrennungsmotor liegt der Spritverbrauch dagegen selten unterhalb von zehn Litern. Daher müsste hier mit einem Vergleichswert von mindestens 18 Euro je 100 Kilometer kalkuliert werden. In jedem Fall fährt man also mit einem vergleichbaren Elektroauto günstiger.

Umfrage
Werden Sie im Jahr 2024 ein Elektroauto kaufen/leasen?
176437 Mal abgestimmt
Ja, jetzt ist es so weit.Nein, nichts für mich dabei.

Fazit

Die reinen Fahrkosten, also die für den Strom an der Ladesäule, fallen bei Elektroautos deutlich niedriger aus als so mancher vermuten dürfte. Direkt mit Verbrenner-Modellen lassen sich Elektroautos wegen der unterschiedlichen Stromtarife und Lademöglichkeiten dennoch nicht. Fest steht: Wer zu Hause mit einem frischen Stromtarif lädt, fährt um ein Vielfaches günstiger als mit einem vergleichbaren Verbrenner. Bleiben als Hürden neben der Reichweitenangst also hauptsächlich der hohe Preis der elektrischen Modelle.

Die aktuelle Ausgabe
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024
AUTO MOTOR UND SPORT 09 / 2024

Erscheinungsdatum 11.04.2024

148 Seiten