Mercedes MBUX Zero Layer Update
C- und S-Klasse werden lernfähig

Mercedes spielt C- und S-Klasse ein OTA-Update auf. Das bringt den aus EQS und EQE bekannten und lernfähigen Zero Layer für das Infotainmentsystem MBUX mit.

Mercedes Zero Layer
Foto: Mercedes / Patrick Lang

Mit dem serienmäßigen Infotainment MBUX hat Mercedes ein leistungsfähiges System in seinen Fahrzeugen verbaut. Dank der permanenten Online-Anbindung ist das System bereits lernfähig und eignet sich Sprechmuster und Sprachmelodie des Nutzers nach und nach präziser an. In den Elektro-Modellen EQS und EQE hat Mercedes mit dem sogenannten Zero Layer den nächsten Schritt in puncto Persoalisierung gemacht. Dieses Feature erhalten mit dem nächsten OTA-Update auch die C-Klasse (ab Produktion März 2021) und die S-Klasse (inklusive Maybach ab Produktion Juni 2021).

Unsere Highlights


Die Fahrer-Vorlieben im Blick

Der Zero Layer ist eine zunächst unsichtbare Bedienebene auf dem Hauptscreen des MBUX. Das System merkt sich Vorlieben des Fahrers und platziert Anwendungen und Shortcuts situativ und kontextbezogen auf die oberste Menüebene – eben jenen Zero Layer. Der Fahrer hat dabei immer die Möglichkeit, die Anwendungsvorschläge temporär auszublenden oder ganz zu blocken.

Wenn Sie also um eine gewisse Uhrzeit regelmäßig ein Telefonat führen oder auf bestimmten Streckenabschnitten gerne die Massagefunktion der Sitze nutzen – das System merkt sich gewohnte Einstellungen und übliche Fahrwege. Mehr als 20 Funktionen werden vom MBUX beobachtet, getrackt und in Kontext gesetzt. Ganz neu ist der Ansatz übrigens nicht. Das Jaguar-Land-Rover-System Pivi Pro verfügt beispielsweise über eine ähnliche Funktion zur kontextbasierten Content-Ausspielung. Das Over-The-Air-Update (OTA-Update) ist für Mercedes-Kunden kostenlos. Eine Nachricht im Fahrzeug oder über die Mercedes Me App informiert die Nutzer über das Angebot. In unserer Fotoshow oben im Artikel sehen Sie den Technik-Spender EQS.

Umfrage
Wünschen Sie sich permanente Softwareupdates für Ihr Auto?
45284 Mal abgestimmt
Ja, damit bekomme ich mehr Funktionen und die Steuerungen sind immer auf dem neuesten Stand.Nein, ich sehe doch an meinem Smartphone, wie schlecht das funktioniert - bei meinem Auto könnte ich Bugs noch viel weniger gebrauchen.

Fazit

Mercedes spendiert C- und S-Klasse ein kostenloses Infotainment-Update. Damit werden die Fahrzeuge lernfähiger und spielen ihren Fahrern kontextbezogene Inhalte automatisch auf die Bedienoberfläche des MBUX. Der sogenannte Zero Layer hatte bereits in EQS und EQE debütiert.