Audi A5 Sportback 1.8 TFSI im Test
Gefühlsmäßig vollwertig motorisiert

Modellgepflegt tritt der Audi A5 Sportback vor das Publikum. Die stilistische Verfeinerung erscheint allerdings weniger bemerkenswert als der aufgefrischte Basisbenziner 1.8 TFSI mit 170 PS.

Audi A5 Sportback 1.8 TFSI, Frontansicht
Foto: Hans-Dieter Seufert

Schön, dass es noch Dinge gibt, auf die man sich verlassen kann. Die Modellpflege beispielsweise, auch gerne Facelift genannt, wird immer dann fällig, wenn ein Automodell die Hälfte seines geplanten Lebenszyklus erreicht hat – deshalb ist jetzt der Audi A5 Sportback an der Reihe. Bei unansehnlichen Automobilen rettet das Facelift nichts mehr, bei anerkannt wohlgestalteten tun die Designer gut daran, nichts Existenzielles am ursprünglichen Entwurf zu ändern.

Beim Audi A5 Sportback haben sie alles richtig gemacht. Der galt schon beim Debüt des Coupés im Jahr 2007 als eines der schönsten Modelle, die Audi je gebaut hat, und reihte sich nahtlos ein in die Palette denkwürdiger, von Walter de Silva verantworteter Formen. Das Gesicht der jüngsten Ausführung, hier in der viertürigen Fließheck-Version Audi A5 Sportback, wurde entsprechend nur milde geliftet. So milde gar, dass nur der Kenner auf Anhieb die Unterschiede erkennt und die Dichter des dazugehörigen Pressetextes reichlich gekünstelt durch den Wortsalat stelzen müssen. „Ausgeprägte Kanten unterstreichen den skulpturalen Look der Motorhaube“, heißt es da. Oder: „Große Lufteinlässe, nach innen spitz zulaufend, werden von kraftvollen Kanten eingefasst.“ Danke. Das genügt.

Erstklassige Verarbeitung und mühelose Bedienung

Als Interessent oder Käufer muss man sich hingegen nicht verbiegen, um diesen Audi A5 Sportback toll zu finden. Nicht nur wegen seiner hübschen Figur, sondern vor allem auch wegen seiner inneren Werte: erstklassige Verarbeitung, hochwertiges Interieur, mühelose Bedienung. Wobei hier nicht nur die schnell erlernbare Navigation durch die Bildschirmmenüs gemeint ist, sondern die spielerische Leichtigkeit, mit der die essenziellen Bedientätigkeiten beim Fahren von der Hand gehen.

Die neue elektromechanische Lenkung sorgt mit ihrer direkten Übersetzung für einen vortrefflichen Kontakt zur Straße, die sechs Gänge der Schaltung flutschen mit lässig-leichtem Druck aus dem Handgelenk in die Gassen. Der Audi A5 Sportback 1.8 TFSI selbst erfordert keine Konzentration, die kann sich der Fahrer für wichtigere Dinge aufsparen

Zum stressfreien Fahren trägt auch der hohe Komfort im Audi A5 Sportback bei. Gute, bequeme Sitze gab es bei Audi schon immer, aber das Ansprechvermögen der Federung galt lange nicht gerade als Domäne der Ingolstädter. Da mag einerseits eine Rolle gespielt haben, dass man sich gern als Dynamik-Konkurrent einer weiteren bayerischen Marke sieht, es ist aber andererseits auch eine Frage des technischen Konzepts. Die sehr weit vorn im Bug des Audi A5 Sportback eingebaute Motormasse macht es schwer, eine harmonische Abstimmung von Federung und Dämpfung an der Vorderachse zu finden. Seit Audi die Achse ein paar Zentimeter nach vorn verlegt hat, sind die Voraussetzungen etwas besser geworden. Das typische Stuckern auf Querfugen ist zwar nicht spurlos verschwunden, tritt aber nicht penetrant in Erscheinung.

Sport-Modus des Audi A5 Sportback schüttelt durch

Generell arbeitet die Federung des Audi A5 Sportback angenehm geschmeidig, wenn bei der aufpreispflichtigen und im Testwagen vorhandenen adaptiven Dämpferregelung der Modus Komfort vorgewählt wird. Dann passen Ansprechen und Schluckvermögen zur anspruchsvollen Preisklasse. Die sportliche Dämpfereinstellung sollte jedoch nur wählen, wer es für den höchsten Grad an Fahrdynamik hält, wenn die Knochen ordentlich durchgeschüttelt werden.

Zum Facelift des Audi A5 Sportback gehört auch ein weiterentwickelter Basisbenzinmotor, der zehn Pferdestärken zugelegt hat. Er ist ein perfektes Beispiel dafür, wohin derzeit die Reise in der Motorenentwicklung geht: zu weniger Hubraum und Aufladung. Denn damit lassen sich, vor allem im Neuen Europäischen Fahrzyklus, in dem der Normverbrauch und damit der steuerrelevante CO2-Ausstoß ermittelt werden, besonders günstige Werte erzielen.

Unter der Haube des Audi A5 Sportback 1.8 TFSI sitzt also ein relativ zierlich dimensionierter Vierzylinder, wobei Audi auf den mittlerweile häufig angewandten Trick setzt, in der Modellbezeichnung die wahren Abmessungen des Hubvolumens zu verschleiern. Nur TFSI steht auf dem Heck, als Hinweis auf Turbolader (T) und Benzindirekteinspritzung (FSI). An Hubraum sind gerade mal 1,8 Liter am Werk, aber die moderne Technik, das zeigt sich auch in diesem Fall deutlich, ist geeignet, über Jahrzehnte gültige Vorstellungen über Bord zu werfen. Denn was die vier schmächtigen Kolben im Audi A5 Sportback 1.8 TFSI  zuwege bringen, hat durchaus den Charakter eines satt mit Hubraum versehenen Motors. Dass die Höchstleistung bereits bei 3.800 Umdrehungen erreicht wird, gehört zu den Vorzügen der Turbotechnik.

Zur bulligen Charakteristik des Audi A5 Sportback 1.8 TFSI trägt auch bei, dass es gelungen ist, dem Turboaggregat ein Laufverhalten beizubringen, das kaum noch von dem eines Saugers zu unterscheiden ist. Verzögertes Ansprechen, wenig Kraft im untersten Drehzahlbereich, dafür aber überschäumendes Temperament unter Volllast bei höheren Drehzahlen – all diese einst wenig erfreulichen Begleiterscheinungen der künstlichen Beatmung gehören der Vergangenheit an. Der Audi-Vierzylinder hängt sauber am Gas, tritt schon im Bereich knapp über 1.000/min kraftvoll an und zeigt bei voll geöffneter Drosselklappe eine füllige Kraftentfaltung.

Audi A5 Sportback 1.8 TFSI dämmt Motorgeräusch gut

Dass man sich absolut vollwertig motorisiert fühlt, dazu trägt auch die Laufkultur des Audi A5 Sportback 1.8 TFSI bei. Natürlich wird ein Vierzylinder niemals die seidige Sanftheit eines Sechszylinders entwickeln, aber das Motorgeräusch ist so gut gedämmt, dass es auch bei einem schweren Gasfuß keine lästige Lautstärke annimmt. Wer sehr schnell auf der Autobahn unterwegs ist, wird es eher als störend empfinden, dass es Audi trotz der bekannten Sorgfalt bei der Karosseriekonstruktion nicht gelungen ist, das Zischeln des Windes an den rahmenlosen Seitenscheiben ganz zu unterbinden.

Schnelle Fahrer dürfen sich natürlich von den Normverbrauchswerten verabschieden. Zwischen zehn und elf Liter kommen bei entsprechender Fahrweise mit dem Audi A5 Sportback 1.8 TFSI schnell zusammen. Aber wer einen bewusst wirtschaftlichen Fahrstil pflegt und die Hinweise der Schaltanzeige im Armaturenbrett beherzigt, senkt den Verbrauch ohne ernsthafte Zugeständnisse an die Fahrdynamik auf Werte im Acht-Liter-Bereich, womit sich die Combo von wenig Hubraum plus Aufladung als höchst effizient erweist.

Ein Auto mit einem hohen Zufriedenheitsfaktor mithin, an dem es auch bei kritischer Betrachtung nichts Ernsthaftes auszusetzen gibt. Die Rating-Agentur von auto motor und sport ist deshalb auch nicht kleinlich. Der Audi A5 Sportback 1.8 TFSI bekommt fünf Sterne.

Vor- und Nachteile
Karosserie
Audi A5 Sportback 1.8 TFSI
gutes Raumangebot vorne
hohe Verarbeitungs- und Materialqualität
variabler, gut zugänglicher Kofferraum
gute Übersichtlichkeit
funktionelle Gestaltung
hohe Karosseriesteifigkeit
bei hohem Tempo Windgeräusche an den Seitenscheiben
Fahrkomfort
gut ansprechende Federung
gute Klimatisierung
problemlose Bedienung
bequeme Sitze
geringe Bedienkräfte
Antrieb
kultivierter und durchzugsstarker Motor
gut abgestuftes, leicht schaltbares Getriebe
Fahreigenschaften
guter Geradeauslauf
sicheres Kurvenverhalten
präzise arbeitende Lenkung
gute Handlichkeit
spürbare Tendenz zum Untersteuern bei hoher Querbeschleunigung
Sicherheit
gute Sicherheitsausstattung
sehr gute Bremsen
Umwelt
geringer CO2-Ausstoß
gemessen an den Fahrleistungen niedriger Verbrauch
Kosten
voraussichtlich gute Wiederverkaufschancen
hoher Anschaffungspreis
nur zwei Jahre Garantie

Fazit

Der Audi A5 Sportback 1.8 TFSI bietet all die guten Eigenschaften, die Audi in die Oberliga gebracht haben. Und er zeigt überzeugend, welches Potenzial der Benzinmotor noch besitzt.

Technische Daten
Audi A5 Sportback 1.8 TFSI
Grundpreis33.850 €
Außenmaße4712 x 1854 x 1391 mm
Kofferraumvolumen480 bis 1283 l
Hubraum / Motor1798 cm³ / 4-Zylinder
Leistung125 kW / 170 PS bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
0-100 km/h8,0 s
Verbrauch5,8 l/100 km
Testverbrauch8,8 l/100 km