BMW M4 Competition Cabrio im Test
Bayerisches Universaltalent?

Ob diese 510 PS starke allradgetriebene Variante weitere Superlative generiert außer "teuerster und schwerster Vertreter der Baureihe"? Zumindest einen. Test.

BMW M4 Competition Cabrio, Exterieur
Foto: Hans-Dieter Seufert

Das Millennium naht, und alle sind ganz furchtbar aufgeregt. Als Cabrio, das ausschließlich mit dem Allradantrieb xDrive und Achtstufen-Automatikgetriebe in der Preisliste parkt, nähert sich der BMW M4 der 2.000-Kilogramm-Marke: 1.910 kg bringt er auf die Waage. Und dann hockst du tief unten im Cabrio auf diesen herrlich bequemen, weil ultimativ stützenden, allerdings auch 3.800 Euro teuren Schalensitzen und lässt den rechten Fuß fallen. Das Dreiliter-Turbotriebwerk legt mit grantelnd tiefer Stimme los, spricht, unterstützt vom Getriebe, verzögerungsarm an, dreht sehr motiviert in Richtung 7.000/min, donnerpröttelt dabei heiser.

Unsere Highlights

Am Limit dann: fixer Gangwechsel, wenngleich nicht mit der wüsten Entschlossenheit eines Doppelkupplungsgetriebes. Dennoch: in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ein 134 kg leichterer M3 Competition xDrive schafft das nur eine Zehntelsekunde schneller.

Massen-Sturz

Ja aber, das Handling, meine Güte, die ganze Masse, das kann doch nicht, oder? Es kann. Und es braucht noch nicht mal viel Fantasie, um sich das sogar auf der Rennstrecke vorzustellen, spärlich profilierte Semislick-Reifen finden sich jedenfalls in der Aufpreisliste. Doch auch der Test­wagen auf etwas zivileren Michelin Pilot Sport 4S zeigt bissigen Vorderachsgrip, präzises Einlenken und entschlossene Traktion beim Herausbeschleunigen, in "4WD Sport" bei mutigem Gaspedaleinsatz auch mal leicht übersteuernd. Immer aber: sicher, auch wegen der tapferen Verzögerungsleistung von knapp 12 m/s2.

BMW M4 Competition Cabrio, Exterieur
Hans-Dieter Seufert
Die Bandbreite des M4 Cabrios ist enorm, womöglich die größte der Baureihe.

Und: unterhaltsam, sehr sogar. Denn im Cabrio reichern Luft, Geruch und Geräusch das Erlebnis an, in nur 18 Sekunden bis 50 km/h verkrümelt sich das Textilverdeck mit fester vorderer Dachschale im Fach hinter den Fondsitzen. Neben den konzeptbedingten Karosserieversteifungen aller offenen 4er erhält der M4 im hinteren Bereich noch ein Torsionsstrebenpaket.

In jedem Fall vermittelt das Cabrio Unerschütterlichkeit, dabei jedoch stets das Gefühl, in einem großen Wagen unterwegs zu sein, mit 300 Litern Stauraum und Platz für zwei ganze und zwei Dreiviertel-Erwachsene, immerhin. Von Familientauglichkeit zu sprechen, wäre gewagt, doch ausreichender Langstreckenkomfort findet sich durchaus im grundsteifen BMW-Chassis.

Die Bandbreite des M4 Cabrios ist also enorm, womöglich die größte der Baureihe. Das wäre dann noch ein Superlativ, ein schöner. Die Aufregung der Fans darf sich legen.

Fazit

Damit der schwere Viersitzer zu jenem agilen Universaltalent wird, das hier durchs Bild fährt, kommen zum hohen Grundpreis noch teure Extras dazu. Dann aber: Dach auf und ab dafür!

Technische Daten
BMW M4 Cabrio Competition M xDrive M4 Competition
Grundpreis111.800 €
Außenmaße4794 x 1887 x 1395 mm
Kofferraumvolumen300 bis 385 l
Hubraum / Motor2993 cm³ / 6-Zylinder
Leistung375 kW / 510 PS bei 6250 U/min
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
0-100 km/h3,4 s
Testverbrauch11,1 l/100 km