Subaru XV 1.6 4x4
Fragen Sie nicht nach Temperament

Gelassenheit ist im 114 PS starken Subaru XV mit Saug-Boxer absolut Trumpf. Darüber täuschen auch permanenter Allradantrieb und geregelte Lamellenkupplung nicht hinweg.

Subaru XV 1.6l 4x4
Foto: Achim Hartmann

Die Besonderheit des XV liegt darin, dass er nicht besonders ist. Aber fangen wir vorn an: Als der Subaru zu uns kommt, hat sich das Wetter für ihn eingerichtet. Matschnasses Laub vereist in schattigen Kehren, Schneegraupel rieselt aus froststürmischem Himmel. Ideales Wetter für den XV, der so was wie die Allroad-/All-Terrain-/Stepway-Variante des Impreza ist. Wobei bei Subaru ohnehin die meisten Modelle ein bisschen eines sind. Impreza, XV, Outback und Forester nutzen dieselbe Plattform: Saugboxer vorn längs an stufenloser Automatik und Permanentallrad mit elektrohydraulisch geregelter Lamellenkupplung. Die hat hier keine größeren Leistungsexzesse zu verräumen. Grummelig im Ton boxert der 1.600er-Sauger 114 PS zusammen und erst bei 3.600 Touren ein Drehmomenthügelchen mit dem Gipfelkreuz nur 150 Nm über null.

Unsere Highlights

Einfach? Ist ganz einfach

Für die Fahrt im XV raten wir zu Gelassenheit – etwas anderes bleibt einem eh nicht übrig. Aus der Geruhsamkeit, mit welcher der Subaru Temposteigerungen vornimmt, lässt er sich auch nicht dadurch aufscheuchen, dass man im manuellen Modus des stufenlosen Getriebes durch sieben fixe Übersetzungen flippert.

Subaru XV 1.6l 4x4
Achim Hartmann
Der Subaru XV hat Qualitäten, die man sich erfahren muss.

Beim Thema Handling gipfelt die Subaru-Logik in realitätsferner Hysterie. So verschaffe der um fünf (ja: fünf) Millimeter gesenkte Schwerpunkt der Dynamik eine Stabilität, mit der sich der XV "fortan auf einem Niveau mit Hochleistungssportwagen" bewege. Ja, nee, ist klar. Wir sehen es so: Wüsste man nicht, dass die Zweige des Stammbaums des XV über ein paar Verästelungen beim Impreza WRX STI vorbeikommen, der Verdacht käme nie auf. Kurven umrundet der XV bedächtig, mit wenig Präzision und Rückmeldung, dafür leichtgängiger Verlässlichkeit in der Lenkung. Alles bleibt ganz sicher, egal ob Nässe, Schnee, Eis oder mal – verrückte Sache – Trockenheit die Straße überziehen.

Und dann, nach ein paar Tagen, hat dich der XV doch: nicht begeistert, aber du lernst ihn schätzen. Nicht für Effizienz (8,4 l S/100 km sind eher dreist), sondern für behaglichen Federungskomfort, gute Rundumsicht und sorgsame Verarbeitung. Vor allem funktioniert der XV einfach – im Sinn von unkompliziert. Von der geradezu unmodern übersichtlichen Bedienung über das bestens aufgestellte Assistenzarsenal bis, ja echt, zum Antrieb. Da sich der Eindruck mauen Temperaments zum Vergnügen lässiger Entspanntheit wandelt. Das gelingt dem XV, der gar kein besonderes Auto sein will. Wenn das heutzutage nichts Besonderes ist.

Umfrage
Was halten Sie von Subaru?
39679 Mal abgestimmt
Bodenständig und verlässlich - eine tolle Marke!Langweilig und rückständig - braucht kein Mensch!

Fazit

Einer für jene, die nicht zu modern, aufregend, eilig, dafür einfach, bestens assistiert, zuverlässig und lang abgesichert (fünf Jahre/160.000 km Garantie) fahren wollen. Gute Größe, fairer Preis.

Technische Daten
Subaru XV 1.6i 4x4 Exclusive
Grundpreis31.240 €
Außenmaße4485 x 1800 x 1615 mm
Kofferraumvolumen385 bis 1310 l
Hubraum / Motor1600 cm³ / 4-Zylinder
Leistung84 kW / 114 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit175 km/h
0-100 km/h13,8 s
Verbrauch6,9 l/100 km
Testverbrauch8,4 l/100 km