Larte Design BMW XM G09
Erstes Wide Body Kit für den dicken Bayern

Tuningspezialist Larte Design aus Ratingen baut BMWs riesigen Power-SUV optisch komplett um. Das auffällige Carbon-Exterieur ist dabei nur eine der vielen Veränderungen. Die ohnehin üppige Motorisierung bleibt allerdings gleich.

Larte Design BMW XM 09
Foto: Larte Design

Der BMW XM G09 ist ein Hybrid. Nicht nur wegen seines PHEV-Antriebs, sondern auch, weil er sich irgendwo zwischen Performance- und Luxus-SUV bewegt. Er fällt schon in der Standardversion mit seinem extrovertierten Design auf. Larte Design geht allerdings noch einen Schritt weiter und stellt nach sechs Monaten Entwicklungszeit einen Karosserie-Umbausatz vor, der sich noch weiter vom Understatement entfernt.

17-teiliges-Bodykit speziell für XM Label Red

Dazu spendiert Larte dem riesigen Power-SUV ein komplett aus Carbon gefertigtes Widebody-Kit. Zu den Highlights des 17-teiligen Bodykits gehören die aggressiver wirkende Carbon-Motorhaube, ein zweiteiliger Frontsplitter sowie ein Kühlergrill in der Farbe "Toronto Red".

Unsere Highlights

Auf Wunsch ersetzt Larte das rot umrandete Logo des XM durch eine Carbon-Variante. Auffällig sind die Seitenleisten, Radlaufverbreiterungen und der Diffusor mit sechseckigen Auspuffrohren aus Carbon.

Sportlicherer Look mit roten Highlights

Ob an Front, Seite oder am Heck: Rote Zierleisten setzen am getunten XM Akzente. Sogar an den 23-Zoll-Schmiederädern sind diese roten Zierleisten zu finden. Ein weiteres Highlight sind die doppelten Bremsleuchten, die in die Hauptbeleuchtung integriert sind, sowie die Doppelspoiler auf dem Kofferraumdeckel.

In Sachen Motorisierung hat sich allerdings nichts geändert. Dort arbeitet weiterhin der V8-4,4-Liter. In Kombination mit dem Elektromotor leistet der XM 653 PS. In der Label-Red-Version erreicht er sogar 748 PS.

Umfrage
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
255385 Mal abgestimmt
Die Optik!Die Leistung!

Fazit

Tuningexperte Larte Design verändert das Design des BMW XM 09 und der limiterten Label-Red-Version. Das Fahrzeug wirkt durch das neue Bodykit und den vielen roten Zierleisten aggressiver und sportlicher. An der Motorisierung hat sich allerdings nichts geändert.