JE Design Cupra Leon Hatchback
Cupra Leon mit XL-Doppelflügel

JE Design hat ein Widebody-Kit für den Cupra Leon Hatchback entwickelt. Hinzu kommt ein Riesen-Doppelflügel am Heck.

JE Design Cupra Leon Hatchback
Foto: JE Design

Bereits im Mai 2023 hatte der baden-württembergische Tuner JE Design aus Heilbronn ein Widebody-Kit im RS-Look für den Cupra Leon KL Sportstourer vorgestellt. Der Breitbau wird jetzt auch für den kompakten Cupra Leon Hatchback – also die klassische fünftürige Schrägheck-Limousine – angepasst. An Front- und Seitenpartie hat sich dabei bereits einiges am Aussehen geändert. Das Heck hingegen hat JE Design richtig umfassend umgebaut.

Fahrzeugfront und Seiten

Auffällig an der Front des Leon ist dennoch der dreiteilige Frontspoiler. Mit seinem in Längsrichtung verstellbaren Mittelteil ist er eine der grundlegenden Aero-Komponenten. Durch den Wechsel zwischen "Race"- und Street"-Position kann dadurch mehr Abtrieb auf der Vorderachse generiert werden. Kleine Luftauslassblenden an Kotflügeln und Seitenschwellern ergänzen den Look. Beide Komponenten sind aus ABS-Kunststoff gefertigt und haben standardmäßig eine schwarz glänzende Oberfläche – die alternativ lackiert werden kann.

Unsere Highlights

An den Seiten schmücken Spiegelkappen aus Echt-Carbon (rund 500 Euro) den Cupra Leon. Die 64 Gramm leichten Cover können durch ein vormontiertes Klebeband schnell angebracht werden und passen zum Racing-Look. Weniger dezent als die Spiegelkappen sind die Radlaufverbreiterungen mit Aero-Winglets. Diese sorgen für eine verbesserte Bremsbelüftung. Das Widebody-Kit bestehend aus Frontspoiler und Radlaufverbreiterung kostet 3.998,40 Euro.

XL-Doppelflügel mit Zusatzflügel

Noch viel mehr hat sich am Heck des Fahrzeugs getan. JE Design hat für diesen Bereich ein ganzes Leitwerk für den Cupra entwickelt. Es besteht aus einem massiven Heckflügel mit großen Sideblades, mit denen das Teil an der Heckklappe verklebt wird. Hinzu kommen Doppelflügelaufsätze und ein Zusatzflügel im unteren Bereich. Laut JE Design sorgt die Konstruktion für 180 kg Abtrieb an der Hinterachse (bei 200 km/h). Am Dach ist ein Schwanenhals aus Aluminium für mehr Stabilität montiert. Der Umbau für das Heck kostet 2.799 Euro. Damit das riesige Hinterteil das Gleichgewicht (aus aerodynamischer Sicht) halten kann, muss der Frontspoiler allerdings immer ebenfalls verbaut werden – womit insgesamt 6.797,40 Euro fällig werden.

JE Design Cupra Leon Hatchback
JE Design

Ein wahrer Apparat, dieser Doppelflügel. In unserer Bildergalerie gibt es noch mehr Eindrücke davon...

JE Design bietet zudem anstelle der Motorsportfelge mit Semi-Slick ein eigenes Performance-Rad in 10x19 Zoll (380,80 Euro) an, welches zudem gewichtsoptimiert ist. Reifen werden in der Größe 255/30 R 19 verbaut. Die Felge gibt es standardmäßig in "Racing Silver"; sie kann aber auf Wunsch auch in jedem RAL-Farbton (sogar in Matt) bestellt werden.

Die Tieferlegungsfedern (236,51 Euro) bringen den Cupra zudem um 20 mm vorn und 10 mm hinten näher an den Asphalt. Das serienmäßige elektronische DCC-Fahrwerk bleibt mit jedem Tieferlegungssatz voll in seiner Funktion erhalten. Für alle Komponenten gibt es entsprechende Teilegutachten bzw. EG-Genehmigungen. Für die Schweiz bietet der Tuner ebenfalls entsprechende Zertifikate an. Preislich bewegt sich der Umbau bei rund 8.000 Euro – je nachdem, was verbaut werden soll.

Umfrage
Was steht für Sie beim Tuning im Vordergrund?
256726 Mal abgestimmt
Die Optik!Die Leistung!

Hinweis: In der Bildergalerie sehen Sie, welche Figur der Cupra auf dem Sachsenring gemacht hat.

Fazit

JE Design aus Heilbronn hat ein Widebody-Kit im RS-Look für den kompakten Cupra Leon Hatchback entwickelt. An Fahrzeugfront und den Seiten hat sich im Vergleich zum Heck bereits einiges getan. Dennoch sticht vor allem der massive Heckflügel hervor. Ungefähr 8.000 Euro kostet der gesamte Umbau beim Cupra.